Samstag, 18. Oktober 2014

Mausflaus testet: Vita rePET Bag

Meine Chico-Bag "Vita" Farbe eggplant
Blogger sein ist schon toll. Wenn man eine gewisse Bekannheit hat; kriegt man öfter mal Anfragen, ob man nicht etwas testen und vorstellen möchte. Bei der Anfrage von rePETbag habe ich mich besonders gefreut; weil ich genau sowas nämlich eigentlich demnächst kaufen wollte und die rePETbags auch noch super ökologisch und schick sind. Ich kannte die vorher nicht; von daher habe ich erstmal neugierig auf repetbags.de geschaut und war ziemlich begeistert.
Einkaufstaschen in vielen Größen und Farben, in vernünftiger Qualität und zusammenstopfbar mit anhängendem Mini-Beutel mit Karbiner-Haken - Perfekt für Einkäufe und sonstige Transporte!
Sowas gibts auch für 1€ in Drogerien, ich vermute aber mal, dass da die Qualität nicht so gut ist; außerdem gibt es da nur normale DIN A4-Formate, meine Vita aber ist rieeeesig; die kann ich sogar verwenden um für eine Trommel Wäsche Klamotten zu meiner Mama-Waschmaschine (ich hab leider immer noch keine eigene...) zu schleppen! Auf den Fotos habe ich einen dicken Leitz-Ordner reingepackt. Der passt da locker rein, man könnte sogar fast 2 reintun. Und man kann die Tasche super über die Schulter hängen, da die Schlaufen groß genug sind. Die Trageschlaufen sind auch nicht bloß so dünne Träger, sondern breit, sodass das Gewicht gut verteilt wird, und man keine Schmerzen/Druckstellen an der Schulter kriegt (alles schon gehabt... Ich schleppe oft schwer). Angeblich trägt sie bis zu 18kg - Kann sein dass die Tasche das kann, aber da ich das nicht kann - jedenfalls nicht ohne Mühe - hab ich da mal keinen Härtetest gemacht, sondern glaube das einfach mal ^^
Dabei ist das Material ziemlich dünn, und man kriegt die Bag tatsächlich in die innen eingenähte Mini-Bag gestopft. Die Mini-Bag hat einen Karbiner-Haken und eine Zugschleife, sodass man sie in der Handtasche festmachen kann, am Gürtel tragen o.ä. Also: Praktisch und funktional in jeder Hinsicht.
Optisch für mich auch gut; ich habe eine etwas unauffällige, aber doch nicht langweilige Farbe gewählt namens "eggplant". Ich muss gestehen, dass ich das googlen musste; wusstet ihr, dass der englische Begriff für Aubergine ist? 

Obwohl sie so toll ist; würde ich sagen, dass der Preis von 12,99€ dafür ganz schön *uff* ist. Allerdings: Es ist ein relativ kleiner Anbieter, also keine Massenware und schon gar kein Billigzeug. Der Hauptgrund für den hohen Preis ist aber, dass es sich um ein aufwändiges Recycling-Produkt handelt; alle rePETs sind hergestellt aus 99% recyceltem Material und zwar aus PET-Plastikflaschen. Wie genau das funktioniert, erfahrt ihr in den FAQ. Daher auch der Name, hat nix mit Pet=Haustier zu tun. Wobei man da sicher auch Haustiere mit transportieren kann :)
Und die Umwelt ist diesen Betrag eigentlich schon wert, finde ich. Es gibt aber auch günstigere Produkte; z.B. die Plastiktütenmonster rePET für 5€, die nicht nur ein süßes Motiv hat, sondern mit der man auch ein Statement machen kann:
Plastiktütenmonster rePet
Das Plastiktütenmonster hat auch seine eigene Homepage mit Infos und Aktionen: plastiktütenmonster.de

Ich kann rePETbags also wirklich uneingeschränkt empfehlen. Und um euch die Kaufentscheidung etwas leichter zu machen; gibts noch einen 10%-Gutschein: einfach "vollvegan.blogspot" beim Warenkorb in das Gutschein-Feld eintragen. Der Gutschein ist gültig bis 30.11.2014. Denkt daran, dass bald Weihnachten ist *g*

Und hier noch mehr Bilder:







Vielen lieben Dank an rePETbags; ich wünsche euch viel Erfolg mit eurem Projekt!

Kommentare:

  1. Die finde ich gar nicht mal so schlecht, vor allem den breiten Griff! Wenn meine jetzige sich mal verabschiedet, werde ich mich hoffentlich an diesen Beitrag hier erinnern :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche ist ja total praktisch :)

    AntwortenLöschen