Donnerstag, 31. Juli 2014

Neu: veganes Ciabatta bei Starbucks

Neben diversen veganen/veganisierten Getränken hat Starbucks seit neustem auch ein veganes Sandwich im Angebot (siehe Starbucks-Menu-List und  Meldung der Albert-Schweitzer-Stiftung). Als ich letztens für meinen Standard-tall-coffee-mit-aufgeschäumter-Sojamilch-für-hier (bezahlt mit Starbucks-Card - nach dem 5.Getränk ist man auf der grünen Stufe und kriegt nen kostenlosen Refill; außerdem ein Geburtstagsfreigetränk) anstand, habe ich mal die Theke abfotografiert:



Sieht aus wie die anderen Sandwiches und kostet auch genauso viel: 3,45€. Starbucks-Food ist echt teuer. Und deswegen auch nix für mich. Aber der Homeveganer fands lecker.

Kommentare:

  1. Liegt das aufgetürmt mit den Fleischsachen auf einem Haufen? Das finde ich ja beim Bäcker immer schon total lecker. Speckaroma gratis :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also das schinken-baguette lag zwar direkt daneben in derselben vitrine, hats aber nicht berührt. wobei das wahrscheinlich schonmal passieren kann... aber so nah, dass man da noch was von schmecken würde, dürfts wohl nicht kommen ;)

      Löschen
  2. Habe auch schon davon gelesen. Man kann das Brot wohl so mitnehmen oder aufwärmen lassen, wobei letzteres eher nicht unbedingt zu empfehlen ist, wenn man nicht auf warme Guacamole steht. Ob Guacamole die Beste Idee war, frage ich mich aber schon, denn die schmeckt zwar toll, aber Avocado wird ja auch recht schnell unansehnlich und macht dann vielleicht nicht das beste Bild in der Auslage.

    Preislich finde ich es gerade noch so vertretbar. Das LeCrobac-Baguette mit Tofu, Basilikum und Tomate kostet ähnlich viel, macht aber bestimmt auch länger satt. So oder so aber eine tolle Sache, dass immer mehr Unternehmen nachziehen.

    Alles Liebe
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. v.a. n brötchen mit SALAT aufwärmen?!? der wird doch total matschig. die guacamole ist ja ziemlich fest; also jetzt auch nicht unsexier als der frischkäse, der auf anderen sandwiches drauf ist.
      das lecrobag-baguette kommt mir viel größer vor; fast doppelt so groß. das ciabatta hat ja wirklich nur vk-brötchen-größe. wie gesagt; starbucks...

      Löschen
    2. ja, die cleverste idee scheint das mit dem aufwärmen nicht zu sein. die nachricht mit dem veganen baguette ging ja auch bei facebook ziemlich rum und da hatten es einige eben in den kommentaren geschrieben.

      Wenn das wirklich nur son normales Brötchen ist, ist das wirklich arg teuer. Wie viel dort die anderen Brötchen kosten weiß ich allerdings auch nicht, also ob das nur Vegan-Aufschlag ist. Bei Starbucks zahlt man halt irgendwie auch den Namen...

      Löschen
    3. nee, das ist normalpreis. die anderen sandwiches in der theke kosten auch alle 3,45€; sind aber auch teilweise eher richtung baguette, also länger.
      klar ist starbucks exklusiv. das einzige, was da günstig ist, ist der kaffee.

      Löschen