Samstag, 28. Juni 2014

Food Report prognostiziert Vegan-Trend auch für 2015

Schonmal vom Food Report gehört? Ich auch nicht. Und gelesen habe ich ihn auch nicht, das würde 125€ kosten. Herausgeber sind das Zukunftsinstitut und die Lebensmittel Zeitung (dfv Mediengruppe), Autorin eine "Ernährungsexpertin". Alles was von sogenannten "Experten" stammt, wird von mir erstmal kritisch beäugt, denn so kann sich jeder schimpfen. Den Vegetarismus/Veganismus-Trend von 2014 hat sie letztes Jahr jedenfalls nicht vorhergesehen.
Dafür prognostiziert sie diesen für 2015 unter dem Label "Soft Health", d.h. gesundes, leckeres Essen:
„Vor zehn Jahren waren Veganer die, die sich am gesündesten ernährten und besonders ungesund aussahen. Heute sind sie die neuen Trendsetter.“

Außerdem Trend:
- "Hybrid Food", d.h. es wird alles mögliche gemixt, zb der "Cronut" (Croissant+Donut)
- "Food Pairing": irgendwas mit Aromakombinieren
- "DIY" weil der Verbraucher sich von der Industrie verarscht fühlt.

Ich seh das alles nicht unbedingt - vegan könnte auch wieder verpuffen, wenn die Leute merken, dass das ganz schön anstrengend sein kann ständig nachfragen zu müssen, Mandelmus teuer ist und man gar nicht davon abnimmt (weil Oreos und Pringles halt auch vegan sind).
Bescheuerte Kombinationen haben sich noch nie durchgesetzt; und alles selbstmachen ist auf Dauer doch zu anstrengend.

Ich bin gespannt, ob vegan auch zum "echten" Trend wird, und nicht bloß ständig davon berichtet wird. Denn das ist mein Eindruck: Alle reden drüber, aber dann wird doch die Salami-TK-Pizza gekauft.

Kommentare:

  1. Meiner Erfahrung nach geht der "Trend" dazu, dass Fleischesser vegane Tage oder Wochen einschieben, aber niemals Veganer werden würden.

    Allerdings sind die Leute offener. Sie fragen wirklich interessiert, was nimmt ein Veganer statt Sauerrahm, wie ist dieses und jenes, warum isst man sowas nicht, wie geht das in Restaurants, was ist an diesem Produkt nicht vegan etc.

    Früher war das nicht so. Da hieß es nur, Veganer dürfen keinen Kaiserschmarrn und Fleischersatz essen, das ist lächerlich. Punkt.

    Also von daher würde ich schon sagen, ein Umdenken findet statt, Fleischlos wird in die Akzeptabelecke geschoben. Ein paar Stiesepimpel gibts zwar auch noch, aber im großen und ganzen werden die Leute interessierter und sind nicht mehr so aggressiv bei dem Thema.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich find ja die Menschen, die nur Fleisch essen von dem sie "wissen wo es her kommt" und während dieseser Satz gesagt wird genüsslich in eine Leberkässemmel von Vinzenzmurr (das ist der McDo unter den Metzgereien in München) beißen ... trendy :) :) :)

    Happy Sonntag und liebe Grüße,
    die Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, das Fleisch kam von Vinzenzmurr, ne? Das wissen die doch genau :D

      Löschen
    2. Stimmt!!! Wie konnte ich DAS denn nur vergessen? :) :) :)

      Löschen