Freitag, 25. April 2014

Salatdressings

Seit wann reden eigentlich alle nur noch von "Dressing"? Ich hab das als "Salatsauce" kennengelernt... 

In der aktuellen Schrot&Korn (April) ist ein Artikel über Bio-Salatdressings, in dem mehrere Dressings vorgestellt werden. Online gibts den Artikel auch. Veganen Dressings wird ein ganzer Absatz gewidmet:

Milchfreie Spezialitäten nicht nur für Veganer

Sehr viele Salatdressings im Naturkostfachgeschäft sind vegan und tragen einen entsprechenden Hinweis. Klar, Kräuter und Gewürze, Essig und Öl sind pflanzliche Lebensmittel und somit tier-frei. Man findet im Bio-Regal aber auch Dressings vom Typ French- oder American-Dressing, die üblicherweise Milchprodukte und/oder Ei enthalten. Hier setzen die Hersteller statt auf Milch und Ei auf Soja in Form von Sojacreme und Sojajoghurt. Manchmal geht es aber nicht ohne Milchprodukte. Anbieter Saucenfritz, der seit Februar ein fertiges Dressing für „Caesar Salad“ anbietet, hat sich zum Beispiel gegen die ursprünglich geplante Sojacreme in der Rezeptur entschieden. Der Versuch, damit ein leckeres veganes Dressing zuzubereiten, sei geschmacklich misslungen, erklärt Jan Daniel Fritz. Man habe sich schließlich für Joghurt entschieden. Der Originalsalat aus Römersalat, Croûtons, nach Belieben Avocado und Tomaten werde eh mit Parmesan und eventuell Sardellen gegessen, so Fritz. Da müsse die Soße dann nicht unbedingt vegan sein. Einzelne Salatdressings im Bio-Regal enthalten auch Zutaten vom Tier, etwa Honig oder, wie die Salatsoße „Sylter Art“, Eigelb.

Und hier die vorgestellten Fertigdressings: *klick*

Vegan davon sind:
  • BELTANE Salatdressing Wildkräuter mit Himbeeren
  • EMILS FEINKOST Orangendressing
  • HERBARIA Für Caesar Salad
  • LEBENSBAUM Salatdressing Dill-Kräuter
  • SAUCENFRITZ Kürbisingwer Bio Gourmetsauce
  • SONNENTOR Alles im Grünen Kräutermischung
  • VITAM Nordic Dressing

Dressing ist allerdings so einfach, das man das auch schnell in ein paar Minuten gezaubert hat (sogar ich). Ich mach das so:

2 EL Senf
4 EL Essig
1 EL Öl
1 EL Gemüsebrühe
3 EL Sojadrink
Pfeffer
Kräuter (Basilikum, Dill, Liebstöckel, Bärlauch)....

Variation: + 2 EL Tomatenmark oder 4 EL Yofu

Einfach alles mischen und über den Salat gießen und ziehen lassen.

Kommentare:

  1. Ha, gut bemerkt! Ich kenne niemanden, der tatsächlich von "Salatdressing" spricht, aber lesen tut man das in letzter Zeit praktisch nur noch. Ich bin indes auch noch so sozialisiert worden, dass ich gar nie auf die Idee gekommen wäre, meine Salatsauce fertig zu kaufen. Aber wenn ich's mir nun so überlege, könnt's schon auch praktisch sein - gerade wenn man oft Salat isst.

    AntwortenLöschen
  2. ja, dressing! oder ist du etwa salate nackt? Isst du alles nackt?? Jesus!!! *ups* Blasphemie!

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß auch nicht, warum man sich ein Dressing kauft (außer man isst unterwegs). Ich ess meinen Salat immer nur mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer. Einfach und lecker.

    AntwortenLöschen