Montag, 2. September 2013

Andre hasst Veganer

.. dabei ist er selbst Veganer. Aber er mag keine Veganer, die veganer als die anderen Veganer sein wollen und ihm hinterherrufen "Du hast ja ne Cola in der Hand, die nicht fair trade bist - DU BIST JA GAR KEIN RICHTIGER VEGANER! Und du trinkst Sojamilch von Alpro, die zu nem Konzern gehören, der auch Tierprodukte produziert, damit unterstützt du die Tierqualindustrie!"


Ok, es ist etwas nervig wie der Typ rumkrächzt, aber die Sprüche sitzen :-P

Kommentare:

  1. So, das muss ich jetzt loswerden... Ich kenne ihn!!! :D

    Okay, na ja, nur ein bisschen. Ich hab ihn 1-2 Mal beiläufig gesehen und hab ihn halt in meiner Facebook-Liste. :D Und er hat mir ein paar Tipps gegeben, weil ich ja bald mit Youtube anfangen will. :)
    Das Video finde ich super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zu viele seiner tipps solltest du aber nicht beherzigen, dieses gebrülle in die kamera ist doch ziemlich anstrengend. ich glaub du könntest das viel besser ;)

      Löschen
  2. Was dabei untergeht, ist doch die konstruktive Kritik, dass man gegen eine für sich gewählte Überzeugung handelt. Es ist einfacher es auf den "Veganer"-Begriff runterzubrechen, statt jedesmal zu sagen, dass man doch hier dies und dort jenes tut, was nicht den Prinzipien entspricht, die man verfolgt.
    Ich bin dankbar über jeden Einwand, weil ich so mein Selbstbild und meine Prinzipien ordnen und mich vor allem neu orientieren kann, sprich mein Verhalten ändere.
    Natürlich ist Wissen die Voraussetzung. Der Schluss "du bist kein Veganer, weil.." ist demnach falsch, aber eben die verkürzte Kritik anhand der selbst ausgestellten Überzeugung. Handel ich nach diesem Hinweis jedoch weiterhin gegen meine Prinzipien, weil ich in altbekannte Muster verfalle, Bequemlichkeit vorschiebe o.ä., sollte ich mir jedoch eingestehen, dass ich eben nicht mehr vegan lebe - oder mich wieder dem Streben nach Frieden, einem leidfreien Leben und einem sozialen Miteinander widmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu vermischt er auch einfach alles; statt auf die tatsächlichen Adressaten der Kritik und deren Intention einzugehen, pauschalisiert er mit dieser Antifa-Polemik, die absolut inkohärent ebenfalls lediglich Feindbilder erzeugt und eine Gerechtigkeit konstruiert, die wieder nur für gewisse Gruppen gilt. Es ist zu kurz gedacht und sorgt letztendlich nur dafür, dass die Menschen weiter gespalten werden und ihr verhalten nicht durch äußere Einflüsse bewusst reflektieren. Ich stimme in einer Sache natürlich überein. Man darf "Anfänger", egal auf welchem Gebiet, nicht kritisieren. Aber in der Regel trifft jene nicht die angesprochenen Kritikpunkte und nur weil man selbst dann doch diesen Fehler macht, sollte dies nicht zur beidseitigen Ignoranz oder Isolation führen. Mir sind seine Videos insgesamt auch zu destruktiv.

      Löschen
    2. es soll auch entertaining sein, und ein differenziertes 20min-vid gucken halt nicht so viele wie ein knackiges 3min. von daher find ichs schon okay das so zu machen.

      btw: fremdwörterlexikon verschluckt?

      Löschen
  3. Oh, wie "originell". Ich bin so genervt von solchen attitüden.

    AntwortenLöschen
  4. hm, ja, mit dem video bin ich schon einverstanden. auch wenn mir das rumgeschreie tatsächlich zu stressig ist, aber wohl zu seinem stil gehört..

    sobald ich allerdings sein merkwürdig wirres video zum sexismus gesehen hab, hat sich der channel für mich erledigt (zu "argumentieren", dass frauen ja "gar nicht besser sind" und überhaupt und sowieso und teilweises "slut shaming" hm, naja.., weder originell noch konstruktiv..)

    gruß,
    nuhu

    AntwortenLöschen
  5. Macht aber ziemlich einen auf "Lefloid" der Gute...*g*

    AntwortenLöschen
  6. Worum es doch letztlich geht ist, dass es noch nie in keinem Bereich irgendwem geholfen hat, wenn versucht wird Menschen zu irgendwas zu bekehren.
    Außerdem spricht er ein Thema an, welches ebenfalls sehr wichtig ist: Der Konsument sollte sich informieren können. Mehr Transparenz damit Entscheidungen möglich werden. (Egal wie die dann ausfallen, immerhin hat sich der Konsument informiert, das ist eine ganz andere Basis für eine Entscheidung)

    Diese Mimimi-Kacke von wegen "Du bist doof Du isst Fleisch/trinkst Cola/ bist Vegetarier/blaaaaa" hilft nicht bei der Auseinandersetzung. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen