Dienstag, 19. Februar 2013

Test: Tofurei Svadesha

Die Tofurei Svadesha hat mir tollen Tofu-Kram zum Probieren geschickt und zwar richtig viel:

handgemachte frische Snacks (gibt es normalerweise nur im 5-er Pack):
Diese sind immer zum baldigen Verzehr gedacht, da wir absichtlich diese frischen Snacks nicht in ein Vacuum stecken, was den herrlich frischen Geschmack nur schmälern würde.
Die Snacks verpacken wir in spezielle Papiertüten. Das sieht von Außen zwar nicht so gut aus, dafür ist alles handgemacht und lecker und die Papiertüte ist umweltfreundlich.

    • Frühlingsrolle -Gemüse-
    • Mexico-Taler
    • Reis-Taler
    • Hirse-Kroketten
    • Tofu-Burger
    • Lauch-Burger

      Mein Urteil: Fand ich alles sehr lecker! Ich habe total lange keine Frühlingsrolle mehr gegessen, ich glaube aber, die Frühlingsrollen die ich bisher hatte, waren mit asiatischem Gemüse gefüllt. Diese hier war mit einer Art Burger-Füllung gemacht. Die frischen Sachen haben ehrlich gesagt alle sehr ähnlich geschmeckt; ist aber auch naheliegend, weil der Geschmack bei sowas ja hauptsächlich von den verwendeten Gewürzen kommt. Ich habe sie einfach in der Mikrowelle aufgewärmt, also für Ultrafaule ist das ne tolle Sache. Obwohl sie handgemacht sind, sind sie ziemlich perfekt; wenn ich Burger mache, dann werden die immer eierförmig und mindestens jeder dritte ist leicht verkohlt ^^ Also da waren wirklich Profis am Werk.
      Einziges Manko ist die Verpackung: Jeder Snack war bloß in einer Papiertüte verpackt, die Frühlingsrolle war in einen Pappteller eingewickelt. Glücklicherweise war ich daheim als das Paket kam und konnte die Sachen gleich in Frischhaltedosen packen, und die Tüten waren auch noch nicht durchgeweicht, aber ich glaube es wäre doch besser, da ein bisschen Plastik in Kauf zu nehmen und das Zeug in etwas Frischhaltefolie einzuwickeln.

      frisch in Vacuum verpackte Tofusorten:
      Außerdem:

      Mein Urteil:Tofu rockt total! Tofu natur war wie Tofu natur halt immer so ist: Weiß und geschmacksarm ^^ Ich habe ihn als Brotbelag gegessen: Vollkornbrot mit Tomatenmark bestichen und dann Naturtofu drauf. Das ist mein Tomate-Mozarella-Ersatz :-)
      Der Räuchertofu war auch gut, durch die Algen war er ein bisschen salziger als der den ich sonst kenne.
      Der Seitan war etwas gummiartig, ich glaube aber das ist bei Seitan normal. Außerdem habe ich ihn auch normal in der Mikrowelle aufgewärmt, wenn man ihn im Backofen macht, wird ehr wahrscheinlich knuspriger. Seitan hat aber super Nährwerte, viel Eiweiß, aber wenig Fett und daher auch sehr kalorienarm (113kcal/100g).
      Die Nudeln habe gleich zu der Frühlingsrolle als Beilage gemacht. Superpraktisch ist, dass sie nur eine Kochzeit von 6 Minuten haben.Sie haben einen um 40% höheren Proteingehalt als Hartzweizengrießnudeln, sodass das für die Eiweißjunkies bestimmt interessant ist. Ich meine, dass sie auch etwas besser sättigen als normale Nudeln, aber kann auch sein dass die Sättigung eher von der Frühlingsrolle kam ^^
      Auch hier wieder ein kleiner Kritikpunkt: Der Name ist etwas irreführend, wenn man sich mal die Zutatenliste anguckt, bestehen sie aus Hartweizengrieß, Tofu, Gewürze. Also im Prinzip sinds normale Nudeln mit Tofubeimischung. Bei der Bezeichnung "Tofu-Nudeln" würde man ja eher erwarten, dass der Hauptbestandteil Tofu ist, wobei das wahrscheinlich überhaupt nicht machbar ist.


      Gesamteindruck: 
      Der Shop ist v.a. auf Tofu-Produkte ausgerichtet, ist ja auch eine "Tofurei". Ich persönlich mache bei Vegan-Bestellungen aber immer nen Rundumschlag von Zahnpasta über Pudding bis Aufstrich, von daher werde ich da nicht regulär bestellen, obwohl mir Svadesha wirklich sympathisch ist, und ich das Konzept gut finde. Der Kontakt war sehr nett, die Produkte sind hübsch bebildert, gut beschrieben, und es gibt eine übersichtliche Preisliste und Nährwert-Tabelle, in der auch die Frische-Produkte aufgeführt sind. Alle Produkte haben Bio-Qualität, die Preise schienen mir okay. Besonders an dem Shop ist glaub ich das Frische-Angebot, wenn man mal ein Catering machen will, aber nicht so begabt bzw. zu faul ist, ist es eine super Idee, bei Svadesha zu bestellen.

      Vielen Dank an Svadesha für das Testpaket!

      Kommentare:

      1. Ach du meine Güte, frisches Essen via Post. Das habe ich auch noch nicht erlebt.

        Da hast du aber ein paar tolle Produkte abgreifen können. Schön, dass es dir geschmeckt hat. Ich bin da eher skeptisch, mir so frisch gekocht/gebackenes Zeug über Internet zu bestellen und bleibe beim Supermarkt. Aber ich hab gut Reden.. bin ja auch kein Vegi.

        Liebe Grüße dir

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. burger halten sich ziemlich gut, und wenn nix tierisches drin ist, können sich ja auch salmonellen nicht so entwickeln. das paket sollte halt nicht noch tagelang auf der post rumstehen, aber so 2 tage sind da glaub ich echt kein problem.

          ach, du bist noch nicht mal vegetarier? wundert mich ja, weil du dich ja schon ziemlich aktiv für tiere einsetzt. da ist es etwas widersprüchlich, weiterhin tiere zu essen.

          Löschen
        2. Naja widersprüchlich würde ich weniger sagen. Ich möchte eben so viel Tierleid vermeiden, wie nur geht. Ich hab schon oft über Vegetarismus nachgedacht, aber irgendwie schaffe ich den Absprung nicht.

          Aber ich bin auch der Meinung, man muss kein Vegi sein, um Tieren zu helfen. Ich glaube auch nicht, dass jeder Tierheimmitarbeiter vegi ist (nur mal als Beispiel).

          Also die Frühlingsrolle reizt mich ja *gg*

          Löschen
        3. naja, schon. ist irgendwie so als würde man sich nen SUV kaufen und dann auf der autobahn 80 fahren um die umwelt zu schützen.
          dass verhalten anderer leute ist keine rechtfertigung für eigenes etwaiges fehlverhalten. irgendwen der noch schlimmer ist als man selbst findet man immer.
          ist jetzt kein vorwurf, ich bin froh über jeden, der sich überhaupt engagiert. es wundert mich nur, dass da quasi riesiges tierleid-vermeiden-potential nicht ausgeschöpft wird, obwohl eigentlich nicht so aufwendig ist, statt kuhmilch sojamilch zu kaufen usw. aber vielleicht kann ich mir das auch gar nicht mehr vorstellen, dass es n problem ist, sich umzustellen weil ich mich schon so selbst dran gewöhnt hab

          Löschen
      2. Den Tofu habe ich auch schon im basic Biosupermarkt gesehen, da hole ich mir hin und wieder den Algentofu.

        @tatzenrunschau: Ich bestelle sowas auch öfter und hatte noch nie Probleme. Die meisten Pakete brauchen doch heute nicht länger als einen Tag. Im Hochsommer oder bei Produkten mit Ei oder Mayo würde ich es allerdings auch nicht riskieren :)

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. Ja, das klingt einleuchtend. Ist wohl einfach ein seltsamer Gedanke, solches Essen via Post zu bestellen und zwei Tage darauf zu warten.

          Löschen
      3. Huhu,
        da hast du aber leckere Sachen testen dürfen. Besonders die Nudeln klingen spannend. Muss nach denen mal Ausschau halten, hoffe, es gibt sie nicht nur online zu bestellen.
        LG
        Kate

        AntwortenLöschen
        Antworten
        1. svadesha sitzt in münchen, laut homepage gibts im großraum münchen einige läden, die die sachen im regal haben

          Löschen