Mittwoch, 27. Februar 2013

Oxfam-Studie "Behind the Brands"

Die zehn größten Lebensmittelkonzerne auf dem Prüfstand: In der Studie "Behind the Brands" hat Oxfam Coca-Cola, Danone, Unilever, Kellogg’s, Mars, Mondelez, Nestlé, PepsiCo, General Mills und Associated British Food überprüft und kommt zu dem Ergebnis, dass die Unternehmen trotz "sozialer Unternehmensverantwortung" weit von sozialen und ökologischen Standards entfernt sind.
Die Unternehmen nehmen täglich zusammen etwa 1,1 Milliarden Dollar ein. Dennoch bezahlen sie den Bauern und Bäuerinnen für die Ware, die sie für die Unternehmen produzieren, keinen fairen Preis. Es fehlen außerdem Standards gegen Landgrabbing und gegen die Diskriminierung von Frauen. Keines der Unternehmen schneidet in den Bereichen Land, Frauen, Bauern, Arbeiter, Klima, Transparenz oder Wasser gut ab.
Oxfam fordert die Unternehmen auf, mehr Verantwortung zu übernehmen und verbindliche soziale und ökologische Standards zu entwickeln.

Quelle: Oxfam PM (da gibts auch die komplette Studie zum kostenlosen Download)




Anmerkung 1: Ich hätte mir ja gewünscht, dass sie Tierschutz auch noch miteinbezogen hätten. 

Anmerkung 2: Dass die zehn größten böse sind, heißt nicht, dass die anderen gut sind. Dass Nestle im Vergleich zu den anderen doch relativ gut abgeschnitten hat, wundert mich etwas. Von denen habe ich v.a. in Erinnerung, dass sie Tierversuche machen und Gentechnik fördern. Und ob es jetzt tatsächlich was bringt, Kellogs zu boykottieren und dafür Nestle zu kaufen...? Ich glaub das nimmt sich alles nicht viel. Wer dennoch wissen möchte, was alles zu den genannten Unternehmen gehört, für den gibt es hier eine gute Übersicht: Marken und Konzerne

Kommentare:

  1. Die Studie hab ich heute auch schon gesehen. Ich glaub, so richtig kann man den großen Konzernen kaum entgehen. Selbst, wenn man die Eigenmarken der Läden kauft, steckt ja doch oft eine große Marke dahinter.
    Ich denke, bio und/oder fairtrade zu kaufen, ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung, aber auf den bio-Zug sind ja auch schon einige aufgesprungen.

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post, wirklich sehr sehr interessant!
    Danke fürs teilen :-)
    GLg, MamaMia

    AntwortenLöschen