Sonntag, 18. November 2012

Mausflaus macht nen Ölwechsel - Bioöle von bioplanète



Ich mag's ja nicht, alles in Öl zu ersaufen, aber Pflanzenöle liefern essentielle Fettsäuren, sodass es gerade als Veganer wichtig ist, diese zu sich zu nehmen. Normalerweise kaufe ich im Supermarkt normales Rapsöl, aber die Öle von bioplanète haben mich neugierig gemacht, daher habe ich mich gefreut, dass bioplanète mir 3 hochwertige Bio-Öle zum Testen geschickt hat.Und zwar:


Außerdem lagen noch ausführliche Broschüren bei mit vielen wichtigen Infos:



Was ich daraus gelernt habe:
  • Leinöl wird aus Leinen (auch Flachs genannt) gewonnen.
  • Leinöl ist beson­ders reich an unge­sät­tigten Fett­säuren. Kein anderes Spei­seöl hat so viel essen­ti­elle Lino­len­säure (Omega 3) wie Leinöl. Es nimmt daher eine wich­tige Rolle beim Cho­les­terin-Stoff­wechsel und dem Aufbau der Zell­mem­branen ein.
  • Leindotteröl wird aus Leindottersamen ("Flachsdotter") gewonnen.
  • Leindotteröl ver­sorgt den Körper mit wert­vollen essen­ti­ellen Fett­säuren, her­vor­zu­heben ist vor allem der hohe Gehalt an Alpha-Lino­len­säure vom Typ Omega 3.
  • Brennwert: 900kcal/100g o_O

Und wie waren die Öle?
Ich habe alle auf nem Teelöffel mal pur getestet (würde ich sonst nie machen - Öl pur....!!) und ehrlich gesagt nur bei O'range nen leicht fruchtigen Geschmack ausmachen können. Für ein fruchtiges Salatdressing ist das glaube ich gut geeignet. Überhaupt sollte man das Öl nicht erhitzen, da dann die Fettsäuren kaputtgehen. Also eigentlich verwendet man alle drei am besten nur für Salate.

Vielen Dank an bioplanète für das Testpaket!

Kommentare:

  1. Sollte mir vielleicht auch mal noch mehr Öl zulegen - benutze für fast alles das gute alte Olivenöl :D
    Der Nagellack steht dir übrigens ;)

    AntwortenLöschen
  2. Jedes Öl hat 900kcal/100g (und da, wo etwas anderes auf der Flasche steht, ist vermutlich ein Messfehler unterlaufen) - schließlich ist pures Öl = pures Fett = 9 kcal / Gramm
    Dennoch ist ein gutes Öl im Salat oder für Pellkartoffeln mit "Quark" und Leinöl durchaus nicht zu unterschätzen und in Maßen genossen gesund :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiß, und man trinkt das ja auch nicht. n schuss öl den man zum anbraten braucht hat vllt. 10ml.
      trotzdem ist es gruselig die zahl zu lesen

      Löschen
  3. Früher hab ich eigentlich nur Sonnenblumenöl für alles mögliche verwendet. Seit einiger Zeit trenne ich für den speziellen Gebrauch: Olivenöl eignet sich sehr gut für die Pfanne, Rapsöl ist ein "kaltes" Öl (also z.B. für Salate) und von meinem Leinöl nehme ich täglich, wenn ich dran denke, wegen den Omega-3-Fettsäuen, einen Esslöffel zu mir. Obwohl ich mal gehört habe, dass Hanföl eine bessere Zusammensetzung von Omega-Fettsäuren haben soll. Aber 1. ist es teuerer und 2. ist mir das dann auch egal! ;) Aber den Esslöffel Leinöl am Tag, da bin ich nicht strikt hinter her, denn auch Nüsse sind wertvolle Lieferanten der wichtigen Fettsäuren...

    AntwortenLöschen