Donnerstag, 1. November 2012

Blumen zum Weltvegantag



Ich hab sie aber nicht wegen dem Weltvegantag bekommen der heute ist, sondern ich hab zwei Monate Krankheitsvertretung gemacht und heute war der letzte Tag.

Ich fand den Strauß zwar eine nette Geste, aber ich finde bevor man scheiß-Geschenke macht, macht man lieber gar keine. Wenn man schon nicht den Geschmack des zu Beschenkenden kennt, kann man ja immer noch Gebrauchsgegenstände verschenken; ich hätt mich über nen Pack Kugelschreiber, nen Kalender oder USB-Stick mehr gefreut.
Nicht nur dass der Blumenstrauß hässlich ist, er war bestimmt teuer, ist garantiert nicht fair trade bzw. ausm Gewächshaus und mit Pestiziden verseucht, und die Ökobilanz dürfte auch nicht allzu gut ausfallen. Und dann halten Blumen auch nur ein paar Tage.

Egal, euch allen nen fröhlichen Weltvegantag

Grafik von pseudoerbse

Kommentare:

  1. Als ich gesehen habe, unter welchen Bedingungen Rosen in afrika produziert werde (für Europa natürlich), wurde mir ganz schlecht. Ich muss unbedingt noch meinem Sozialen Umfeld stecken, dass ich keine Blumen mehr haben möchte, außer sie sind aus'm Garten oder so.

    AntwortenLöschen
  2. Im Grunde stimm ich dir natürlich zu, ich bin auch absolut kein Freund von sinnlosen Geschenken wie Blumen... Ich finde unnötige USB-Sticks allerdings viel schlimmer, entweder hat man davon eh schon 10 daheim rumfliegen oder ein Smartphone, ich würde mich über so ein Geschenk wohl ärgern. Ein Wandkalender würde auch direkt im Altpapier landen, sowas benutz ich nicht. Es ist also keineswegs so einfach, Gebrauchsgegenstände zu finden, die jeder gut finden würde. Von daher solltest ruhig ein Auge zudrücken! ;)

    (Die beste Aufmerksamkeit die ich bisher bekommen hab war übrigens ein Säckchen Walnüsse aus dem eigenen Garten!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich verleih total oft usb-sticks um zeug zu tauschen *hüstel* und bisher sind da schon 2 verlorengegangen...
      bei kalendern ist halt doof dass sie verfallen, aber einen kann man irgendwie schon gebrauchen.

      du hast ja recht, aber gebrauchsgegenstände könnte man zumindest weiterverschenken/kaufen... hab aufm heimweg schon alle leute die mir entgegenkamen genau gemustert, ob irgendjemand so aussieht als würde er sich über nen blumenstrauß freuen ^^

      ich fands halt v.a. deshalb so doof, weil ich dachte dass ich so rüberkomm, dass ich definitiv nicht der blümchentyp bin - ich hab nämlich schonmal anklingen lassen, dass ich es blöd finde, für blumendekoration viel geld auszugeben und dass ich bei blumen problematisch finde, dass sie oft aus der dritten welt kommen. war wohl nicht deutlich genug...

      Löschen
    2. Hey du,

      Mit dem fair gehandelt gebe ich dir natürlich recht, dass es wünschenswert wäre, ABER glaubst du, USB sticks werden in china unter besseren bedingungen produziert?

      LG






      Löschen
    3. ich glaub da werden nicht die fabrikarbeiter alle mit pestiziden eingesprüht... das ist ne riesige produktionshalle wo alles vollautomatisch läuft, da gibts vielleicht noch nen gabelstaplerfahrer und einen der nen kontrollgang macht, aber viele leute braucht man da nicht.
      und usb-sticks sind wenigstens was sinnvolles und halten länger... für dinge die tatsächlich einen zweck haben finde ich es nicht so schlimm wenn da nicht alles astrein läuft.
      ist ungefähr so wie pelz... fleischessen ist zwar auch doof, aber pelz ist noch fünftausend mal unnötiger und dekadenter.

      Löschen
  3. ist schwierig mit geschenken ;( ich bin auch eher dafür was sinnvolles zu verschenken als blumen, die eh verwelken. (topfpflanze wäre immerhin länger lebend).

    AntwortenLöschen
  4. immer daran denken, dass man nicht perfekt sein kann!

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das mit dem Schenken ist immer eine schwierige Sache. Mein Freund und ich sind da auch ganz praktisch veranlagt. Wir schenken uns nur, was wir auch wirklich brauchen. Oft schenken wir uns gar nix und investieren zusammen in etwas, dass wir uns schon länger gewünscht haben.

    Aber bei fremden Menschen, die mich nicht so gut kennen und einschätzen können, da freue ich mich auch über andere Sachen. Was den meisten als erstes einfällt sind eben Blumen oder was zu essen.
    Ich habe auch schon öfters Pralinen geschenkt gekriegt. Da habe ich mich dann auch bedankt, aber dezent anklingen lassen, dass ich sie leider nicht essen kann, weil... Ich habe die dann eben meiner Mama und meiner Schwester gegeben.
    Als mir mein Cousin dann mal Blutwurst geschenkt hat, war ich aber schon dezent angekotzt. Das geht gar nicht und so doof, kann jemand nicht sein, dass er all die Jahre nicht mitkriegt was da am Tisch für Gespräche geführt werden. *seuzf*

    Ich finde es selbst auch immer schwierig anderen etwas zu schenken. Oft zeichne ich dann einfach selbst was. Das ist persönlicher und die meisten freuen sich darüber. Ob sie damit was anfangen können oder ob die Karte im Müll landet, weiß ich aber auch nicht. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Klar hast Du recht, aber es ist doch eine schöne Geste, oder? Andere bekommen vielleicht was Süßes geschenkt, aber viele Nicht-Veganer tun sich eben schwer, einem Veganer was zu schenken. Weil das mit dem Veganismus ist ja sooo kompliziert ;) Hab ein wenig Nachsicht mit denen, die nicht so viel über die Hintergründe wissen wie Du.

    AntwortenLöschen
  7. anstatt sich so darüber auszulassen, kannst du es den leuten ja direkt sagen, sodass sie beim nächsten mal (oder der nächsten person) kein "scheiß geschenk" mehr machen....

    AntwortenLöschen
  8. Also ich muss auch sagen, dass ich deine Reaktion nicht ganz so gut verstehen kann. Ich finde die Geste an sich viel wichtiger, es geht doch um die Wertschätzung, dass du so lange Vertretung machen musstest/gemacht hast. Du kannst ja die Person aufklären, was sie da mit dem Blumenkauf alles unwissentlich/unwillentlich unterstützt hat und beim nächsten Mal weiß sie es bzw. spricht sich das vielleicht auch rum. Aber sich so drüber auszulassen ... Sieh es doch von der positiven Seite, dass es noch Menschen gibt, die sich einen Dank auch etwas kosten lassen und so etwas nicht für selbstverständlich nehmen.

    LG Federchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab ja auch geschrieben, dass ich die geste an sich nett finde. ich finde aber mit der wertschätzung ist es nicht so weit her, wenn sich derjenige nicht mal 2 sekunden gedanken drüber macht, ob sich die person wirklich freut.
      im blumenladen in der mittagspause den erstbesten strauß abgreifen ist doch so lieblos wie seine weihnachtgeschenke beim zwischenstopp an der tanke zu kaufen.
      bezahlt wurde der strauß eh vom firmengeld. die machen das halt weil sie das bei jedem so machen.

      Löschen
    2. Ach so, jetzt verstehe ich deinen Unmut. Dann nehme ich meinen ersten Post wieder zurück.

      LG

      Löschen
  9. Ich finde Blumensträuße einfach total doof. Ganz abgesehen von den ökologischen und sozialen Aspekten, sind doch Blumen, die ein paar Tage rumstehen und dann verwelken, total unnötig und man kann sich gar nicht daran erfreuen. Wer freut sich denn bitte über verwelkende Blumen?
    Ist aber auch wirklich ne schwierige Sache mit den Geschenken. Aber sich überhaupt keine Gedanken zu machen, ist total doof. Naja immerhin hast du keine Pralinen oder so bekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Pralinen hätt ich wenigstens gleich weiterverschenken können, aber wem drückt man nen Blumenstrauß aufs Auge...? Leider hat grad niemand Geburtstag

      Löschen
    2. Selbst wenn ein Geburtstag gewesen wäre, ein "scheiß" Geschenk weiterzuschenken obwohl Du es hässlich findest, wäre auch nicht viel besser gewesen!
      Ich verstehe Deinen Unmut zu dem Thema wirklich sehr gut, aber Dich drüber auszulassen, dass es ein scheiß Geschenk ist, ist wirklich etwas unfair! Selbst mit dem Nebensatz, dass Dich die Geste freut.
      Manchmal muss man einfach den Mund aufmachen und sagen, dass einen das stört - ich könnte mich stundenlang über Menschen aufregen, die hintenrum erzählen was Sie an mir scheiße finden, aber dem mir nicht ins Gesicht sagen können, dass Sie irgendwas nicht in Ordnung finden...Vielleicht solltest Du es auch mal von der Seite betrachten!

      Löschen
    3. ich habe auch nicht den blumenstrauß als "scheiß geschenk" bezeichnet, sondern generell gesagt, dass bevor man was blödes schenkt, es halt ganz lassen soll. ist zumindest meine devise.

      wieso soll ich etwas, das mir nicht gefällt, nicht weiterverschenken und jmd anderem eine freude damit machen? gibt ja durchaus leute, die sowas ganz hübsch finden.
      wieso ist es unfair wenn ich sage, dass das geschenk unpassend ist? hätten die eigentlich selbst erkennen können, wenn sie sich mal 2 sekunden gedanken gemacht hätten.

      naja, ich habe jetzt nicht direkt geheuchelt, ich hab mich halt höflich bedankt. normalerweise sage ich auch, wenn mich etwas stört, aber dafür brauchts den richtigen moment und das wär da sehr unpassend gewesen.

      Löschen
  10. Auch wenn mein Kommentar hier mal aus der Reihe fällt, ich hab mich bestens beim Lesen amüsiert :D Und ja, Blumengeschenke sind sche*ße. Aber ich muss gestehen, mein Freund bringt mir ab und an mal Blumen vom Markt mit, die sind aus dem Garten der Verkäufer, das find ich wieder toll ;)

    AntwortenLöschen
  11. Essensterroristen haben einen eigenen Tag? Wow...

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde dich echt undankbar. Das hätte man netter formulieren können oder einfach die Fresse halten. Ich denke, deine Kollege/in hat es nett gemeint...

    AntwortenLöschen