Sonntag, 10. Juni 2012

Tussi-Zeug von Papanga

Papanga hat mir kostenlos einige ihrer Artikel geschickt um sie zu testen und darüber zu berichten. Das finde ich nett; trotzdem versuche ich mich davon nicht beeinflussen zu lassen, sondern schreibe meine ehrliche Meinung darüber.

Als ich auf einem anderen Blog über die bunten Spiralbänder gelesen habe, dachte ich mir "cool, endlich mal Armbänder, die dir passen!". Mir sind Armbänder nämlich alle zu groß, da ich recht schmale Handgelenke habe (btw: bitte keine "boah, du hast ja dünne Ärmchen, iss mal mehr!"-Kommentare). Die Spiraldinger von Papanga sind "one size" dadurch dass sie elastisch sind. Beim Anprobieren habe ich festgestellt, dass sie doch nicht so ganz elastisch und passend sind, sogar bei meinen 13cm Handgelenken schneiden sie etwas ein.

Die Haargummis/Armbänder gibt es zwar in zwei verschiedenen Größen (Big/Small), aber auch bei den größeren ist dieser Effekt noch da. Als Armschmuck sind sie ohnehin etwas "speziell", zum schicken Büro-Outfit passen sie wohl nicht; aber zu meinem freakig-billig-Tussi-Look eigentlich schon ^^ Hat ein bisschen was von buntem Telefonkabel *g* Unschlagbarer Vorteil auch: Man kann sie beim Duschen anlassen!

mal wieder ein Mausflaus-Starschnitt *g*
In erster Linie sind es aber doch wohl Haargummis. Da sind sie auch echt überzeugend: Ich habe bei normalen Haargummis immer das Problem, dass die Haare rutschen und Strähnen raushängen, bei den Papangas saß der Dutt bombenfest ohne dass es ziepte. Wenn ich mal ordentlich aussehen muss, werde ich mir wieder mit nem Papanga einen Dutt machen - allerdings dann noch einen dicken Stoffgummi drumwickeln; zum Hosenanzug sähe das sonst ziemlich bescheuert aus.

Laut Homepage sollen sie gut zu den Haaren sein und insbesondere keinen Spliss verursachen; da wäre ich mir aber nicht so sicher, denn sie sitzen doch recht fest und sind nicht so weich wie ein Stoffband.

Fazit bis hierhin: Mäßig geeignet als Armbänder; gut als Haargummi. Muss einem aber auch Gefallen. Gegenargumente? Laut FAQ werden die Papangas aus Kunstharzen hergestellt. Da sie aber langlebig sind (gehe ich jedenfalls von aus) und die Menge an Kunststoff noch nicht mal so viel ist wie bei ner Shampooflasche, finde ich es vertretbar, mal was nicht superökologisches zu kaufen.

Papangas gibts in 16 Farben für 1,60 Euro bzw. 2,40 Euro online bei Papanga.de. Mehr Informationen auf der Homepage und bei Facebook.

Kommentare:

  1. Toll, dass du bei deinen Berichten authentisch bleibst!

    LG Federchen

    AntwortenLöschen
  2. Das fällt bei mir in die Kategorie: Dinge, die die Welt nicht braucht. Mich erinnern die an diese quietschbunten Plastik Schlüsselbänder von Früher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* so n ding hab ich als armband - hat mir meine mama mit der nachbarstochter gebastelt ^^

      Löschen
  3. Die Bänder von Papanga halten wirklich wunderbar! Trage ich zu Hause/in der Freizeit mittlerweile ständig...

    Beste Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  4. Also ich hab mir auch welche bestellt und ich liiebe sie. Egal ob jetzt iwer was anderes sagt. Ich mag sie !! Nie wieder ohne ;)

    Lg bella

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab inzwischen schon 6 Stück... LOVE PAPANGA

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sie nicht ziepen und die Haare ausreißen :/

    AntwortenLöschen