Montag, 11. Juni 2012

Dinner-Review

Vorspann, kurze Thematisierung des Mottos "starke Frauen" und Vorstellung der Kandidatinnen, anschließend Schwenk nach Düsseldorf. Kim Wonderland öffnet die Tür, lächelt süß, auf dem Arm ein Pinscher mit Hundepullover. Tussi-Alarm!!! Kim läuft durch die Wohnung, erläutert die Einrichtung, zeigt Erinnerungsstücke. Immer mit dem Hund aufm Arm *arrrrg* Ich find Tussis ja eigentlich ganz witzig, aber wenn Hunde zu Accesoires gemacht und vermenschlicht werden, dann klappen sich mir die Fußnägel hoch. Hunde sind auch keine Babys, die die ganze Zeit rumgetragen werden müssen. Hunde haben vier Beine und laufen gerne selbst.

Das hat mir irgendwie die ganze Sendung verdorben. Dann hatte Kim den Hund auch noch während dem Essen auf dem Schoß, was ich irgendwie auch etwas daneben fand. Ich finds für mich nicht eklig, aber eigentlich ist es schon unhygienisch, und Hundehaare im Essen müssen auch nicht unbedingt sein. Zumindest als Gastgeberin sollte man sowas den anderen Gästen zuliebe nicht machen, auch wenn die s dann nicht schlimm fanden.

Ansonsten hat sich Kim echt gut geschlagen, vor allem ihre liebe, positive Art und ihre Persönlichkeit stachen positiv heraus. Die Gespräche haben sich dann die ganze Zeit auch fast nur um sie gedreht; wie sie Veganerin geworden ist, wie sie ihr Unternehmen hochgezogen hat, was sie für Tattoos hat usw.
Das Essen hat gut geschmeckt, wobei ich glaube, dass es noch besser hätte machen können; sie ist die vegane Backkönigin, da ist ein simples Schokomousse doch vergeudetes Talent. Mir sind ja fast die Augen übergegangen, als sie auch noch die zweite Packung Sojasahne - zusätzlich zur Schokolade in die Schüssel gekippt hat. Aber die Gäste fanden es toll.
Kim hat ne gute Bewertung bekommen, wobei ich ja irgendwie glaube, dass da einige Sympathiepunkte dabei waren :-)
Veganismus war natürlich DAS Riesenthema, ich persönlich fand es etwas überthematisiert - jedes zweite Wort war "vegan". Wobei es natürlich auch gut ist, dass über den Veganismus informiert wird. Gerade für die anderen Frauen, die ihre Menüs wegen Kim abändern müssen bzw. für Kim separat was kochen müssen, ist es ja wichtig zu wissen, was geht.
Ich hatte ja befürchtet, dass der Sender alles sehr ins Lächerliche ziehen würde; aber Kim ist wohl Geschäftsfrau genug, um sich vor sowas zu schützen. Trotzdem hatte der Moderator einen leicht schnippischen Tonfall und machte fiese Kommentare, z.B. "ganz schön teuer", als Kim im Veganshop 20€ für Schokolade, Essig und Frischkäse bezahlt. Wenn die Gastgeber sonst im Feinkost-Geschäft einkaufen gehen, wird NIE gezeigt, wie das Geld rübergereicht wird; und da werden oft erlesene Zutaten, oder auch gern mal ein ganzer Fisch eingekauft - und der dürfte wohl deutlich teurer sein als das.
Außerdem haben sie dem Hund Denkblasen mit "Ich will Wurst!" und "Da ist doch eh schon wieder keine Wurst drin!" eingeblendet. Mäßig witzig.

Wie fandet ihrs?


edit: auf Vimeo kann man sich die Sendung online angucken (danke @Zombiekatze)

Kommentare:

  1. Ich hab den Fehler gemacht und teilweise die Kommentare auf FB (auf der PD-Fanseite) durchgelesen. Ich wollte sowas ja nicht mehr machen (zwecks Herzgesundheit und so) und hätte es besser auch gelassen.

    Ansonsten fand ich Kim sympathisch und nett, es war tatsächlich sehr monothematisch, allerdings ist se echt besser weggekommen als so manch anderer Teilnehmer. Die Dinnerkommentare sind ja nie so besonders reizend und die Bewertung war auch gut.
    Ich fands gut, dass sie keine Torte gemacht hat, weil man sonst wirklich darüber hätte schimpfen können, dass es unfair ist mit etwas was man beruflich macht an den Start zu gehen. Schließlich soll das ja ein Hobbykochwettbewerb sein und die Petit Fours waren ja auch so ganz reizend.

    Ein bisschen doof find ichs immer wenn man "Sahne-Ersatz" oder Fleischalternative sagt. Seitan ist Seitan und auch wenns in Europa unbekannt ist ein uraltes Gericht, das vollkommen eigenständig neben Fleisch stehen kann, ich find es immer abwertend, wenn man den Vergleich zieht. In Asien isst man das vollkommen unabhängig von der eigenen Einstellung zu Fleisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehe ich auch so; v.a. wieso sollte jmd einen ersatz nehmen, wenn er das original kriegen kann? da ist doch überhaupt kein anreiz für omnis, seitan und sojasahne auszuprobieren.
      dass kim dann noch erklärt hat, wie aufwändig seitan ausgewaschen, gekocht, eingeschweißt und gebraten wird oder dass sie für die baisers ewig rumprobiert hat, 3std backen musste und über nacht im ofen auskühlen, war auch nicht so ganz geschickt; das hört sich doch alles nach komplizierter ersatzküche an.

      Löschen
    2. Also auf meiner Seite stehen doch nur mein Kommentar "Das-perfekte-Dinner-Zwischenfazit: Bescheuerte Kommentatoren-Sprüche, bescheuerte Hunde-Sprechblasen ("Ich will Wurst"), teilweise bescheuerte Gäste, wundervolle Kim ... :-)" und Udl V Ras Kommentar "raaaggggghhhhh...... "ich werd nich veganISCH!" :-("!?

      Löschen
    3. Nachdem das irgendwie ein Missverständnis war (sorry, hatte mich nicht präzise genug ausgedrückt!) und das sonst so blöd dasteht: Es war natürlich nicht unser aller PD gemeint, sondern die Fanpage des Perfekten Dinners :)

      Löschen
    4. Puuuh *Stirn abwisch* - Danke Cara :-)

      Löschen
  2. Ich habe es genau wie du empfunden. Manche Kommentare hätte man sich sparen und der Hund hätte auch mal in Ruhe gelassen werden können, aber sonst sehr sympathisch!

    AntwortenLöschen
  3. Kim war wunderbar sympathisch (definitiv die meisten Sympathiepunkte in der Runde). Mit dem Nachtisch kann ich dir nur zustimmen. Das Mousse war aber auch keine schlechte Idee, nur sehr schlicht für eine Küchenfee wie sie.
    Insgesamt fand ich es mal wieder überflüssig, dass so sehr betont wurde, dass ja kein Fleisch dabei war. Warum ist das immer so wichtig?

    AntwortenLöschen
  4. Danke fuer die Zusammenfassung! Ich wollte es mir so gerne ansehen, aber hier in Amerika kann man das bei voxnow nicht angucken. Fies. Ich bin mal gespannt, was die anderen fuer Kim kochen.
    Komisch, wenn die Kandidaten Kobe Rind fuer 150 Euro kaufen, sagt keiner was...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal, hier kannst du die Sendung bei Vimeo ansehen http://vimeo.com/43849519

      Löschen
    2. Du bist ein Schatz! :))) Danke!!!!! Das ist ja herrlich! Ich war echt schon traurig!!! Werd ich mir nachher gleich mal anschauen!

      Löschen
  5. Haha, ich bin ja fast an die Decke gegangen, als das Model-Liebchen meinte, sie sei Vegetarierin (wie oft hat sie das nochmal gesagt???^^), esse aber Fisch... Man ey! Pescetarier!!! >.< Grrr!
    Würd mich nicht wundern wenn das nochmal zwischen Kim und ihr thematisiert wird...^^

    AntwortenLöschen
  6. Die Krönung war für mich die junge Blonde, die noch nie was von Orangen filetieren gehört hat. Sie ist selber kein Fleisch und meint vegan wäre ja so einseitig und unausgewogen :) Geschmeckt hat es aber allen und trotzdem kommt reflexartig, für mich würde das aber nie in Frage kommen auf Fleisch zu verzichten. Irgendwie kommt mir das alles bekannt vor.

    Trotzdem fand ich es insgesamt positiv. Kim kam sehr sympathisch rüber und heute wurde sicher in vielen deutschen Haushalten das Thema wenigstens mal angerissen. Und das Essen sah doch einfach lecker aus, ich hätte da auch gerne mit am Tisch gesessen :)

    Nur wie geht es jetzt weiter? Was machen die Anderen für Kim?

    AntwortenLöschen
  7. Ich habs auch gesehen und fand die Sendung insgesamt recht positiv. Die doofen Sprechblasen beim Hund haben mich aber echt genervt... Das war überflüssig und dumm. Jetzt mal abwarten, was die nächsten Tage noch für Gespräche kommen. Vielleicht tut sich ja doch noch was, und wenn nur ein Zuschauer sagt "Mensch, ich probier das auch mal vegan".

    AntwortenLöschen
  8. Die Sprechblasen waren echt albern.
    Darüber, dass bei solchen Sendungen sonst nie über das Geld geredet wird, habe ich selbst garnicht nachgedacht... aber glaube, das stimmt. Irgendwas muss man natürlich immer finden, was es an veganer Ernährung rumzujammern gibt. Dafür hat sie das Thema beim Bezahlen aber mit einem witzigen Kommentar beiseite gewischt finde ich.

    AntwortenLöschen
  9. Ich fand's ingesamt sehr cool, hab aber auch die gleiche "Kritik" wie du.
    Was ich sehr cool finde: Momentan steht beim vegan woderland Onlineshop folgendes: + + + Derzeit ist unser Shop hin und wieder überlastet, da wir im Fernsehen erwähnt wurden. Wir bitten um Verständnis.
    Hihi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, "überlastet" heißt ja nicht, dass die leute auch da bestellen, kann ja sein dass sie nur neugierig auf die seite sind. aber ich dachte mir auch, dass das ne super werbung ist... den shop hat sie zwar nicht namentlich genannt (hat der sender bestimmt verboten), aber das buch wurde ja groß in die kamera gehalten.
      kim ist echt ein schatz, ich hoffe auf eine vegane trendwelle :-)

      Löschen
    2. Ja klar heißt es nicht, dass da jetzt alle bestellen. Aber finde es schon gut, wenn viele Neugierige sich einfach mal einen veganen Onlineshop anschauen :)

      Löschen
  10. meine Hunde sind auch immer beim Essen dabei, ich weiß nicht was daran so schlimm oder unhygienisch sein soll. Schließlich sabbert er nicht auf den Teller, nur weil er auf Tischhöhe sitzt.

    Und nur weil man seinen Hund auf dem Arm trägt ist er noch lange kein Dekoartikel. Der Hund von einer Freundin springt ihr so lange und ständig die Beine hoch bis sie ihn auf dem Arm mit sich rumträgt, manche Hunde stört das also nicht mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hundehaare. Ich finds aber auch einfach unhöflich gegenüber den Gästen - der Gastgeber sollte sich den Gästen zuwenden, und nicht seinem Hund.

      aber wenn man seinen hund passend einkleidet, und ihn dann dekorativ ständig aufm arm rumträgt, ist er schon ein bisschen accessoire. war halt schon auffällig.

      Löschen
    2. Ich hab' 's versucht, kann 's mir aber doch nicht verkneifen:

      Irgendwann werde ich Dir, Mausifläuschen, mal meinen Schatz (nackich *g*) in den Arm legen - Du wirst sie nicht mehr hergeben und sie nicht mehr runter wollen :-)

      Und sag' jetzt nicht "Aber nicht beim Essen!" *g*

      Löschen
    3. so reden nur Leute die keine Hunde haben Mausflaus :O

      Löschen
  11. Kim war wunderbar charmant und souverän. Da hat sie sich tausendmal besser geschlagen, als so manch anderer Veganer, der beim Perfekten Dinner bisher mit dabei war.

    Ihre Menüauswahl fand ich klasse, wobei die Verwendung von Seitan für mich ein mutiger Schritt war. Bei Seitan brauchte ich wiederholte Anläufe, bis ich mich an den Geschmack und die Konsistenz gewöhnt hatte. Und bei ihren omnivoren bzw. pescetarischen Gästen war nicht davon auszugehen, dass irgendjemand schon mal Seitan probiert hatte. Mittlerweile liebe ich das Teil ;). Unpassend fand ich auch, Seitan als Fleischersatz zu bezeichnen. Erstens muss in meinen Augen Fleisch nicht ersetzt werden, zweitens ist Seitan definitiv ein eigenständiges Lebensmittel.

    Bei der Nachspeise dachte ich mir nur, oh je, hoffentlich ist niemand mit einer Sojaallergie unter den Gästen. Ansonsten fand ich Mousse au chocolat schon eine sehr passende Nachspeise. Bei Torte hätten sich viele nur beschwert, dass sie als Nachspeise zu schwer sei, bzw. nichts besonderes, wenn backen sowieso Bestandteil ihres Berufes ist.

    Bezüglich dem Kommentar zum "teuren" Einkauf im veganen Supermarkt: in der Vergangenheit ist mir öfters aufgefallen, dass beim Promi Dinner oder perfekten Dinner Geldausgaben süffisant kommentiert wurden. Entweder wenn der Gastgeber "nur" im billigen Discounter eingekauft hat bzw. wenn ein Stück Fleisch oder Fisch ewig teuer war. Das fand ich also nicht so störend.

    Liebe Grüße
    fraujupiter

    AntwortenLöschen
  12. Ich fand den Kommentar jetzt nich extra schnippisch sondern völlig normal für diese Sendung. Ich hatte nicht den Eindruc das das was mit Veganismus zu tun hatte. Die Denkblasen für den Hund fand ich aber auch daneben ..

    AntwortenLöschen
  13. Ich fand's ganz gut, außer das sie soooo oft "pflanzliche Alternative" oder "ersatzprodukt" gesagt hat... aber naja.

    AntwortenLöschen
  14. Naja, das sie beruflich nicht mit kochen zu tun hat stimmt nicht so ganz. Sie hat schon seit Vegan Wondercakes auch immer Catering für hochueiten, Geburtstage etc gemacht.

    Sie sagt ja auch selbst das es damit anfing, das sie bei sich zu hause Leute bekocht hat und irgendwann 90 Leute im Haus hatte. Wahrscheinlich von der Veganen Brunch Gruppe.

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab es natürlich doch verpennt - aber gut, dass man auf Vox Now das dann hinterher nochmal online sehen kann :)

    Ich finde, Kim hat das wirklich toll gemacht :) Sie wirkte nicht total freakig so wie schon andere Veganer im Fernsehen und hatte für unangenehme Fragen gute Antworten parat. Und das Essen sah jawohl bestechend lecker aus! So hat sie den Veganismus gut präsentiert. 10 Punkte von mir (:

    AntwortenLöschen
  16. Das perfekte Dinner: Kim hat grade die Mode-Tussi "platt" gemacht - hatte sie aber auch echt verdient - so dermaßen viele dämliche Sprüche ... :-)

    AntwortenLöschen
  17. aber hallo .... Kim hat mir da so aus der Seele gesprochen . So eine Selbstüberschätzung ,Selbstgefälligkeit und Gedankenlosigkeit ...

    AntwortenLöschen
  18. Gute Lebensmittel kosten halt auch Geld. Gerade bei Schokolade trau ich mich nicht geizig zu sein weil ich keinesfalls Kinder- und Sklavenarbeit in dieser Branche unterstützen will.

    Die Sendung an sich fand ich toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die schakalode hat allerdings keine standards was kinder- und sklavenarbeit angeht. der kakao ist von ganz normalen plantagen, mit ganz normaler ausbeutung. und hochwertig ist die auch nicht; da ist massig Zucker drin. genaugenommen darf die sich auch gar nicht schokolade nennen, weil dafür der kakaoanteil zu niedrig ist; deswegen sagt kim auch immer "milchschokoladen-ersatz"

      Löschen
  19. Kim hat sich sehr gut geschlagen und das Essen war offensichtlich auch sehr lecker. Soviele Punkte für ein veganes Dinner, Klasse!

    Sie könnte sogar Gewinnerin werden. Gönne ich ihr. Was diese junge Frau bisher auf die Beine gestellt hat, finde ich großartig.

    Beste Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  20. Was hast du denn da für Werbung zwischen den Posts?! Ist das gewollt? Von Google und so eine 16 kg in x Wochen Abnehmwerbung.

    LG Federchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Google adsense, noch nie gesehen? hat rezeptefuchs zb auch. auf den content hat man keinen einfluss, das wird automatisch generiert anhand von keywords. mir wär was anderes auch lieber, aber naja.

      Löschen
  21. oh.... gerade kam in der vorschau, dass die model-tuse morgen für ALLE mit käse überbackenes serviert... "ob die ahnungslose kim sich tierische produkte unterjubeln lässt?"
    es wird spannend...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sie hat bei FB schon gespoilert: sie ist wohl vom Team vorgewarnt worden ;)

      Löschen
    2. Vielleicht gibt 's ja auch was Veganesisches? :-o

      Löschen
  22. hahaha, das model-mädel hat für kim statt eis einfach n fertig-sojadessert auf den teller getan... außerdem allen parmesan vorgesetzt, und insgesamt fanden es alle schlecht; mit 18 punkten letzter platz; kim und die "hausfrau" mit je 32 punkten teilen sich den 1. platz

    AntwortenLöschen
  23. Hab leider nicht alle Folgen gesehen, werde ich aber umbedingt nachholen! Die Sprechblasen bei ihrem Hund waren wirklich unnötig... Sie hatte es vorher sogar noch ausführlich erklärt, dass Hunde Allesfresser sind. Aber mit sowas hätte man rechnen müssen, die ziehen doch alles "Unbekannte" durch den Kakao.

    AntwortenLöschen