Mittwoch, 4. April 2012

Und jährlich grüßt das Kaninchen im Supermarkt....

und zwar bei Rewe im Wochenangebot:

Rechts hoppelt es noch, aber im Laden liegt es in der Frischetheke

Noch 2010 haben sie groß angekündigt, Kaninchenfleisch rauszunehmen, siehe Bericht der Süddeutschen im März 2010
Schon 8 Monate später war das allerdings wieder vergesse, siehe Bericht von Biggy im November 2010

Es bräuchte mal wieder ne Reportage über gequälte Kaninchen. Aus den Augen, aus dem Sinn....
Aber dieses Jahr ist ja mal wieder Dioxin-Skandal angesagt. Aber keine Angst, es handelt sich um einen Einzelfall, und die betroffenen Eier sind längst verzehrt, siehe Bericht der FAZ von heute. Da es sich um Bio-Eier handelte (bei Freilandhaltung nehmen die Hüher über den Boden mehr Dioxin auf, als wenn sie im Stall mit Gen-Soja und Antibiotika gefüttert werden), dient das vielleicht noch dem ein oder anderen Billigheimer dafür, seine Entscheidung für Tierqualprodukte zu rechtfertigen.

Kommentare:

  1. vierpfoten hat ne kampagne gegen kaninchenmast:
    http://www.vier-pfoten.de/output.php?id=1221&idcontent=1543&language=1
    ich hab davon sogar noch flyer zu hause.
    es gibt auch eine deutsche initiative, die von mehreren verbänden getragen wird:
    http://www.kaninchenmast.info/wp/
    da gibt es auch eine online petition: http://www.kaninchenmast.info/wp/unterschriftenaktion/ - unterstützt die bitte!


    und daneben verkauft rewe gleich die ochsenzunge.. :/

    AntwortenLöschen
  2. Hab Rewe eben ne Email geschickt. :( Ich find das so grausam... vor allem , wie können Eltern bspw ihren Kindern Schokohasen schenken und gleichzeitig den Hasen servieren?! Ich hatte selbst früher Kaninchen als Haustiere, das sind so sanfte und friedliche Tiere, wenn ich das sehe, wie die da gequält werden, zerreißt es mir das Herz. :'(

    AntwortenLöschen
  3. Die Leute haben einen so gewaltigen Hirnschaden.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe gerade in einem nicht ganz unbekannten sozialen Netzwerk in einer Diskussion folgendes gelesen: "Es gibt nichts köstlicheres als ein Tier zu essen das man selbst getötet hat. Opa sei dank, Gott hab ihn selig, habe ich das schon mit 4 Jahren miterleben dürfen und durfte selbst den ersten Hasen töten als ich noch nicht mal zur Schule ging.

    Fleisch sind Tiere habt Achtung vor ihnen und erfreut euch an ihrem Geschmack."


    So lange genug gefallen an dem Geschmack finden, werden auch Discounter und Supermärkte den Bedarf decken. Was interessiert die da das Geschwätz von gestern, leider :-( Trotzdem frohe Ostern ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich spannend, genau dieses "erleben" hat mich in meiner Kindheit erst zur kein-Kaninchen-Esserin und dann zur kein-Fleisch-Esserin (Hofschlachtung von Schweinen...) gemacht....

      Löschen
  5. Wenn´s um die ach so süüüüüßen Kaninchen geht, kann man das Bambisyndrom, an dem Veganer leiden, ganz besonders gut erkennen.

    Werdet mal erwachsen, ihr seid einfach kindisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber leide ich an einem Syndrom, das mir die Fähigkeit zur Empathie ermöglicht, als dass ich mit allen Mitteln versuche, jegliches Empfinden für meine Mitlebewesen (inkl. Mensch) in die hintersten Ecken meines Bewusstseins zu drängen.
      Kindisch ist es hingegen eher, den Geschmack und Gewohnheiten an oberste Stelle zu plazieren und krampfhaft die Augen vor dem Leid anderer Lebewesen (auch hier inkl. Mensch) zu verschließen. Nein, das ist nicht kindisch, das ist armselig.
      Ich weiß nicht, warum ihr Anonymen immer auf Leuten rumhacken müsst, die sich in andere Lebewesen hineinversetzen können und die Mut zur Veränderung haben, die ihr Leben in die eigene Hand nehmen. Traurig, dass Empathifähigkeit in der heutigen Welt keinen Wert mehr hat. Und noch trauriger, dass Leute wie du andere schlecht machen müssen, damit sie selber besser dastehen.

      Federchen

      Löschen
    2. @Anonym
      falls du es noch nicht gemerkt hast: veganer sind gegen jegliche tierausbeutung. ich habe das mit dem kaninchenfleisch hier nur hervorgehoben, weil ich es besonders verlogen finde, dass vor einiger zeit noch groß angekündigt wurde, dass man das aus dem handel nimmt, sich um bessere haltungsbedingungen bemüht usw. und es jetzt sogar noch explizit bewirbt.
      ich persönlich mag kaninchen übrigens gar nicht so sehr. total schreckhaft, wollen nicht kuscheln und man kann ihnen nichts beibringen.

      @Federchen
      weil sie ihre eigene bequemlichkeit damit rechtfertigen müssen, dass die anderen ja alle doof sind.
      ich glaube so viele anonyme sind es auch gar nicht, in dieser diskussion scheint es sogar nur einer zu sein. jupp traut sich halt nicht, unter demselben nickname zu kommentieren, warum auch immer. man merkt ja sowieso, dass es immer die gleiche antivegane polemik ist.

      Löschen
  6. Ja, Dioxin und in Sachsen ein neuer Gammelfleischskandal (Döner) durch illegale Fleischlieferanten. Ich finde es ein bißchen schade, dass nicht rüberkommt, dass sowas an der Tagesordnung ist. Der ganze Kram, den man als Normalesser ins sich reintut, ist sehr oft verseucht mit Bakterien und ähnlichem. Deswegen soll man den Kram ja immer schön kochen und die Schneidebrettchen am besten desinfizieren.

    AntwortenLöschen