Montag, 19. März 2012

TV-Tipp: Di, 27.März: ab 20:15 arte: Themenabend "Dürfen wir Tiere essen?"

Themenabend: "Dürfen wir Tiere essen?"
Ab 20:15 Uhr - Dürfen wir Tiere essen?
Ab 21:15 Uhr - Die neuen Vegetarier
Ab 22:00 Uhr - Diskussionsrunde


Montag Schnitzel, Dienstag Gulasch, Mittwoch Steak - Fleisch gehört für die meisten Menschen mehrmals die Woche auf den Teller. Obwohl inzwischen jeder weiss, dass zu viel Fleisch ungesund ist, hat sich an den landläufigen Essgewohnheiten wenig geändert. Es wird gegrillt, gebraten, geröstet, geräuchert und gepökelt. Rund 53 Millionen Landtiere werden dafür jedes Jahr geschlachtet. Aber der weltweite Fleischkonsum hat fatale Folgen. Er verursacht Luftverschmutzung, Wassermangel, Trinkwasserverseuchung, klimatische Veränderungen und Hunger in der Dritten Welt, denn das Vieh der Reichen frisst das Brot der Armen. Sehr vieles also spricht gegen die tägliche Portion Fleisch. Doch global gesehen, steigt der Verbrauch - besonders in den Schwellenländern, deren Bewohner sich an den Bedürfnissen der Industrienationen orientieren, wird immer mehr Fleisch gegessen. Bis zum Jahr 2050 wird sich die Fleischproduktion verdoppeln. Die Nutztiere werden dann so viel pflanzliche Nahrung benötigen wie vier Milliarden Menschen. Damit ist die Ernährungskrise programmiert. Sollten die Menschen in Zukunft lieber auf Fleisch verzichten? Der Themenabend klärt über die globalen Folgen des Fleischkonsums auf, diskutiert Lösungsansätze und zeigt Alternativen auf.

Mehr im Internet kurz vor der Ausstrahlung unter: www.arte.tv/abschied-vom-fleisch 

Kommentare:

  1. Da freu ich mich auch schon seit Tagen drauf....

    AntwortenLöschen
  2. Mein Videorecorder ist programmiert... Schönen Dank für den Tipp! :)

    AntwortenLöschen
  3. .. ich hadder schon ein Weilchden mit mir - aber ich glaub, ich werde Vegetarierin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also Vegetarier ist doch heutzutage echt kein ding. schön wenn du dich endlich dazu entschlossen hast!!

      btw ich fand den arte-kram durchweg gut, viele infos, diverse standpunkte beleuchtet, drastische bilder, nur die redebeiträge waren halt teilweise etwas naja. "wir haben schon immer fleisch gegessen, es wäre ein rückschritt es nicht mehr zu tun" und so

      Löschen
  4. was mir gefehlt hat, war das thema fisch, da dieser ja gerne als die gesunde fleischalternative gepriesen wird. aber in anbetracht der ökologischen katastrophe die sich z. zt. in unseren weltmeeren abspielt, ist er alles andere als eine alternative.

    AntwortenLöschen