Mittwoch, 29. Februar 2012

noch mehr Haselnuss- und Mandelmilch

Ich bin heute meinem Rewe City untreu geworden, und fünf Stationen weiter gefahren, um einen Großraum-Rewe (er ist echt riesig, ungefähr so wie Toom oder Real), in der Hoffnung, dort die neue Mandel- und/oder Haselnussmilch von Alpro zu finden. Fehlanzeige :-( Diverse Soja- Hafer- und Reisdrinks von Rewe bio, Alpro und Kölln, aber das Gewünschte war nicht dabei. Aber dafür das hier:


Angesichts des stolzen Preises von 3,99€ habe ich die Sachen allerdings stehen gelassen - Neugier hin oder her, aber das vierfache gegenüber einem Liter Sojamilch bin ich dann doch nicht bereit zu zahlen (Alpro Mandel/Haselnussdrink hätte 2,59€ gekostet, das ginge noch).Wobei man bedenken muss, dass es bio ist, und der Provamel Mandeldrink bei 2,99€ ist.

Von dem Hersteller Bjorg habe ich vorher noch nie etwas gesehen oder gehört. Laut deren Seite ist Bjorg "Frankreichs führende Marke für biologische Lebensmittel" und erst seit kurzem auf dem deutschen Markt.  Laut Produkteliste haben die auch sonst nur noch Knäckebrot und Getreidewaffeln und Tee. Scheint mir immerhin alles vegan zu sein (die Zutaten sowie Nährwerte stehen praktischerweise überall dabei).
Es gibt auch einen Shopfinder, wo man die PLZ angibt, und angezeigt bekommt, welche Läden deren Produkte haben. Allerdings hat der bei mir einige Supermärkte ausgespuckt, die ich kenne, und bei denen ich die Drinks definitiv noch nicht gesehen habe.

Jetzt hab ich drei Links zu der Seite gesetzt, und krieg noch nicht mal Geld für ^^

Kommentare:

  1. Wow, der Preis ist ja wirklich heftig. Ich glaube das wäre mir auch zu teuer, ich fand ja die 2,59€ für die Haselnussmilch schon heftig. Sonst kaufe ich immer nur die Soja Reis Milch für 89 Cent im Edeka und gaaanz selten mal Smelk von Kölln. Aber an sich ja schon positiv, dass das Angebot immer größer wird :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja die Auswahl wird immer größer. Irgendwann bekommen wir auch alles und überall zu normalen Preisen *träum*. Ich hätte trotzdem mal probiert, was neu ist muss ich kosten, auch wenn ich es danach vielleicht nie wieder kaufe. 3,99 € ist schon ziemlich teuer, selbst wenn die Mandeln handgepflückt wären :-)

    AntwortenLöschen
  3. Sei froh, dass du die nicht gekauft hast. Ich hab bisher nur die Mandelmilch probiert und hab mich geärgert. Schmeckt wirklich kaum nach Mandel, irgendwie pappe-artig und künstlich. Wörgs. Und guck mal auf die Zutatenliste. Für über 90% Wasser 4 €! :O Da ist selbstgemachte Mandelmilch hundertmal leckerer UND günstiger.
    Die Alpro Variante hab ich aber auch noch nicht gefunden. >:(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die bei dem Preis nichtmal schmeckt, ist das natürlich umso ärgerlicher :s

      Löschen
    2. Ich hab die Alpro Haselnuss-Variante probiert und war nicht wirklich begeistert. Schmeckt leicht wässrig und hat irgendwie einen seltsamen Nachgeschmack. Den Nachgeschmack-Eindruck hatte ich bisher bei allen Alpro-Produkten, die ich getrunken hab. :/
      Also meiner Meinung nach, hast du nichts verpasst dadurch, dass du sie noch nicht gefunden hast!

      Löschen
  4. den preis finde ich wirklich frech.
    dann wirklich lieber selbstgemachte mandelmilch.

    AntwortenLöschen
  5. Die Preise sind echt der Hammer!! Da hörts bei mir aber auch auf, sowas muss ja nicht sein...

    AntwortenLöschen
  6. oooooooooh mein Gott!! Ich dachte, ich seh nicht richtig, als ich den Preis las! Wow.
    Je nachdem, wie oft du Pflanzenmilch trinkst, würde sich der Soyabella für dich vll lohnen.
    Und die Firma kenne ich aus Frankreich, die haben tolle Sachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich trinke die woche schon so ca.2-3 liter, allerdings bin ich 1. faul, 2. habe ich nicht viel platz, 3. keine lust auf teure anschaffung und 4. glaube ich nicht, dass es sich finanziell überhaupt lohnt - schließlich muss man erst sojabohnen kaufen, und die energiekosten sind auch nicht ohne.
      von daher bleib ich bei meiner netto-sojamilch für 1€ :-)

      Löschen
    2. wenn es dir um die Energiekosten geht, wäre es grad besser, den Soyabella zu haben. Was meinst du, wie die Verpackungen hergestellt werden?
      Aber gegen Grund 1 kommt das sicher nicht an ;)

      Löschen
    3. nein eben nicht. wenn ich sojamilch selbst mache, hab ICH ja die energiekosten, weil ich mehr strom verbrauche. sojamilch aus der tüte verursacht keine zusätzlichen kosten. und mit der ökobilanz... ich bin mir ziemlich sicher, dass der hersteller die energiesparender produzieren kann, weil er die perfekten maschinen dafür hat und das in großem umfang macht. selbst wenn man die herstellung der packung mit einrechnet, glaube ich zumindest nicht, dass die sojamilch in der packung was die umwelt angeht, wesentlich schlechter wegkommt.

      Löschen
    4. Für was so ein wahrscheinlich teures Gerät?
      Geht das nicht mit einem gewöhnlichem Mixer genauso gut?
      http://www.youtube.com/watch?v=ouqbd0R8J2w

      Löschen
  7. Ja, die Dinger stehen in meinem Rewe auch schon lange und ich frag mich immer, wer die kauft. Vor allem, weil die sozusagen im besonderen "Öko und Fair Trade Regal" stehen, ganz unten, so dass es keiner sieht... Und ein Regal weiter gibt es dann Sojamilch von alpro in vier oder fünf verschiedenen Ausführungen, plus Pfanzenmilch von Rewe bio und Hafermilch von Kölln. Und keine davon ist so krass teuer.

    AntwortenLöschen
  8. Miss Beaverhausen1. März 2012 um 09:48

    Daran bin ich auch schon vorbei gelaufen. 3,99 für einen Liter Pflanzendrink ist mehr als heftig. Kostet nicht der Mandeldrink von Provamel "nur" 2,99? Den habe ich nämlich einmal gekauft und glaube nicht, dass ich so umnachtet gewesen sein soll, dafür 3,99 hinzublättern.
    Es ist zwar allgemein eine teure Sache, aber man muss, wenn man sich die Packung durchliest bedenken, dass bei 90 % Wasser 10 % Haselnuss (oder wie auch immer) der Trester nicht mit eingerechnet wird.
    Bionüsse sind allgemein sehr teuer, im Bioladen zahlt man doch für 500g Mandeln fast 9-10 Euro. Wüsste gerne mal, wie weit man mit wievielen Mandeln kommt, wenn man Biomandeln verwendet und was dann der Liter selbstgemachter Mandelmilch kostet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ups, hab grad selbst nochmal nachgeguckt, ich hatte da was falsch in erinnerung, provamel kostet wirklich "nur" 2,99€. habs im post verbessert.
      laut claudi (http://claudigoesvegan.blogspot.com/2011/06/soyabella-test-1-rohe-mandelmilch.html) kann man aus 200g mandeln 3 liter mandelmilch machen - selbst mit biomandeln sind das bei ihr gerade mal 1€ pro liter.
      und du musst bedenken, dass der einkaufspreis von mandeln für den hersteller viel geringer ist, ich gehe davon aus, dass der ca. bei 1/10 liegt. selbst wenn man verpackung, verarbeitung, transport, werbung, verkauf, gewinn beim verkäufer usw. miteinrechnet, dann kommt man nie im leben auf 3€! die machen einfach fett gewinn. haben halt kaum konkurrenz... bei sojamilch ist das anders, da ist der markt größer. wenn im regal 5 sorten sojamilch mit ner preisspanne von 95cent bis 2€ stehen, dann kann man keine für 2,99€ anbieten. wenn aber das oligopol hat, macht man die preise halt wie man bock hat.

      Löschen
  9. Ja, den Preisschock hatte ich auch im Rewe an der Eschersheimer Landstr., als ich das sah...
    Damit wäre sichergestellt, dass nicht jeder sich das leisten kann.
    Schade...
    Werde aber vielleicht doch mal der Neugier nachgeben und einen Pack nehmen.

    AntwortenLöschen
  10. Ihr wisst schon, dass Alpro jetzt zu Dean Food gehört? Dieses Unternehmer arbeitet mit Milchproduzenten zusammen, die für tierquälerische Intensivtierhaltung bekannt sind.

    Für mein Verständnis sehr unvegan.

    AntwortenLöschen
  11. Nachtrag: Provamel übrigens auch!

    AntwortenLöschen
  12. Ja, das mit Alpro und der Gentechnik ist auch so eine Sache............ Ich trau den Sojaprodukten nicht.
    Auf Bjorg bin ich zufällig gestoßen. Ich finde sie auch super teuer, aber ich mag sie total. Viel lieber als von den anderen Herstellern, deswegen suche ich nun auch nach einer Bezugquelle im Netz. Unser Edeka hat sie aus dem Sortiment genommen.
    Für den Kaffeegenuss ist mir die Qualität und der Geschmack viel Wert. Muss gestehen, dass mich die 3,99 für die Nussmilch auch abgeschreckt haben. --Die Kölln Hafermilch hatte bei uns den gleichen Preis wie die Bjorg Milch, aber ich finde sie zu wässrig (nutze sie aktuell, da die andere nicht verfügbar ist).
    Alles Gute Euch Fritzchen aus Aachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wird streng kontrolliert, gerade bei bioprodukten. ich wär nur bei sachen aus dem asialaden vorsichtig; da stimmen die deklarationen teilweise nicht ganz bzw. es ist überhaupt nicht auf deutsch deklariert (was eigentlich vorschrift ist).
      aber du kannst ja immer noch auf reis-, hafer- und dinkeldrink zurückgreifen.

      Löschen
  13. In Österreich kostet das gute Zeug fast 5 Euro ...

    AntwortenLöschen
  14. Auch wenn der Blogeintrag schon ein Jahr alt ist, noch ein Nachtrag zum Mandel-/Haselnuss-Drink: Ich kann Mary und Gemüsli nur zustimmen. Riechen tut's ja noch angenehm nach Nuss, aber der Geschmack erinnert dann doch nur im entferntesten daran. Die (unangenehmen) Komponenten drängen sich für mein Empfinden einfach zu sehr in den Vordergrund; das Ganze schmeckt, als ob man den Nussdrink vor dem Abfüllen mit einer Tageszeitung filtriert und dann mit Weichmachern versetzt hätte - irgendie pappig und plastikartig. Ich habe beide Drinks schließlich weggegeben bzw. weggekippen müssen, weil es auch in meinem Umfeld keinem geschmeckt hat ... :-(

    AntwortenLöschen
  15. Einen guten Tag euch allen ich möchte darauf aufmerksam machen das Alpro mit Tierversuche Arbeitet und Hier ist der link : http://www.wermachtwas.info/index.php?pageID=2&dbFilter=&dbCategory=109&productID=964

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diese information ist falsch, alpro/provamel gehören NICHT mehr zu dean foods! siehe http://www.biohandel-online.de/2013/06/dean-foods-trennt-sich-von-provamel/
      https://www.facebook.com/veganz/posts/475680479168858

      Löschen