Mittwoch, 8. Februar 2012

aus aktuellem Anlass: neue vegane Leseliste

Witzig, das ganze ist irgendwie zum Selbstläufer geworden... Seit ich ein paar mal vegane Blogs vorgestellt habe, bin ich von einigen Bloggern angeschrieben worden, die mir ihren Blog vorstellen wollten; außerdem hatte ich noch den ein oder anderen entdeckt, sodass es schon wieder eine neue Liste gibt:

reine vegan-Blogs:

http://veganwonderworld.blogspot.com/
Männliche Verstärkung für die Vegan-Blogger! Bisher am besten finde ich die "Basics für Veganer"-Serie. Ich finds immer wieder krass, wenn Teenies (sry, mit 16 ist man noch einer ;-)) vegan werden, kochen können, und dann auch noch so reflektiert und sprachlich gewandt darüber schreiben. Als ich 16 war, hat meine Mama eingekauft und gekocht, ich hab verbotene Liebe geguckt, Hohlbein-Bücher und Bravo gelesen und mir Gedanken darüber gemacht, ob Jungs mich gut finden. Aber vielleicht war ich auch nur n besonders doofer Teenie ^^


http://goveganbehappy.blogspot.com/
Die Hamburgerin Mary (irgendwie gibts recht viele Veganer in Hamburg; aber istj a auch ne große (und schöne!!) Stadt) hat Anfang diesen Monats angefangen zu bloggen, ist aber schon länger Veganerin. Leckere Rezepte, Veganprodukte, vegane Alltagserlebnisse mit Veganblume-Hintergrund :-)

http://thevegansdoitbetter.blogspot.com/
Sechs lange Jahre war Sherry Vegetarier und hatte letztes Jahr der Rückfall in die Welt von Kentucky shreit ficken, MisterDöner, McBurgerkönig &co. Das Ergebnis waren 12 unglaubliche Kilo mehr auf den Rippen, ständige Müdigkeit und ein ziemlich schlechtes Gewissen. Und die Feststellung, wie furchtbar es eigentlich ist, dass es so leicht ist in unserer Gesellschaft, das Stück Tier zum Fleisch niemals zu sehen. Sich nie rechtfertigen zu müssen. Aber jetzt ist ja alles gut und Sherry vegan :-) Der Blog hat erst drei Posts, die aber recht ausführlich, schön bebildert und mit Rezepten gespickt sind. Und der Hintergrund ist rosa!!! (Claudi wird sich freuen *g*)

http://www.what-a-katzenjammer.blogspot.com/
Es gibt zwar auch Outfit-Bilder, Basteleien, Reiseberichte, Hundebilder und ähnlichen nicht direkt veganen Kram, aber blumen ist seit Mitte letzten Jahres Veganerin und backt fleißig Kekse.


Blogs mit vegan/vegetarisch-Content:

http://apfelvegetarier.blogspot.com/
Fischvegetarier und Puddingvegetarier kenn ich, aber ein Apfelvegetarier...? Obwohl "nur" vegetarisch gibts v.a. Kochtipps und Rezepte, aber auch Produktvorstellungen, Erfahrungsberichte und Infos zu allerlei Themen, die auch für Veganer interessant sind. Beeindruckend finde ich die Fotostrecke und den Bericht zur 30kg Abnahme.
Der Apfelvegetarier will übrigens vielleicht einen Kochkurs in Hannover veranstalten. Wer interessiert ist, melde sich.

http://thegoldentable.wordpress.com/
The golden table möchte zum veganen Kochen anregen, Freude bereiten, kommunizieren und sättigen, und zwar mit leckeren Rezepten und Bildern. Gebacken wird auf einem extra-Blog, dem Backlabor, allerdings nicht immer vegan.

http://bakingthelaw.wordpress.com/
Die leidenschaftliche Bäckerin ist erst seit kurzem im veganen Selbstversuch, die Rezepte im Blog sind also größtenteils nicht vegan, aber der vegane Cherry-Pie lässt auf mehr hoffen :-)

Kommentare:

  1. Ich find die Serie aber toll, ich finde eigentlich jedes Mal neue Blogs zum Verfolgen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, danke fürs veröffenltichen! Die Unterstützung find ich ja super! :) Viele Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee, danke für die Tipps! Irgendwie habe ich das Gefühl es werden es immer mehr Vegetarier/Veganer/Innen, die dann auch noch bloggen. Finde ich sehr gut! Nur mal unter uns, wer soll das denn noch alles lesen? Das artet schon langsam in Arbeit aus ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und v.a. wer soll das alles nachkochen/kaufen? ^^ *seufz* bisher konnte ich noch wirklich ALLES lesen, was es an veganen blogs gab, aber inzwischen wirds mir auch langsam zu viel, sodass ich ein paar abonnierte wohl leider ausmisten muss... wobei ich da immer ein schlechtes gewissen hab, weil ich auch immer etwas traurig bin wenn ich seh dass mir leser abspringen.

      Löschen
    2. Das Problem ist, ich lese auch noch einige andere Sachen. Wenn ich mal einen Tag nicht dazu komme meinen Google Reader zu starten, werde ich am nächsten Tag "erschlagen" :-(

      Und dann möchte man ja auch noch einiges Kommentieren oder muss sich mal richtig aufregen, wie über diesen Artikel. Da behauptet wieder so eine "Ernährungsexpertin", dass man als Veganer nicht genügend Vitamine und Eiweiß bekommt.

      Löschen
    3. oh ja, das kenne ich... und dann hab ich immer das gefühl ich verpass was wenn ich nicht alles lese. mir fällts generell schwer, mich von sachen zu trennen, auch von blogs.

      den artikel hab ich auch gelesen und mich geärgert

      Löschen
  4. Ich finde die Verlinkungen auch immer klasse ... noch komme ich hinterher und immer wieder ist was Neues dabei, dass mir die Pausen auf Arbeit verkürzt. Sind ja auch nicht alles Hardcore-Blogger, die jeden Tag was schreiben.

    Aber beim Nachkochen scheitert es dann auch bei mir :(

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für diese Zusammestellung. Schaue mir Deine neuen Tipps gerne an.

    AntwortenLöschen
  6. bitte bitte weiter neue blogs promoten, ich freu mich jedes mal riesig über den neuen lesestoff :)

    AntwortenLöschen
  7. Ach ich wollt schon auf deine letzten 'Vegan-Blogs'-Seiten schreiben, habs aber nie gemacht >.< naja..dann eben hier! Also: Voll toll, dass du immer so viele vegane Seiten raussuchst, ich freu mich jedesmal einen neuen Post von dir zu sehen : D Achja und etwas zu den veganen Teenies.. xD ich bin 14 und seit 1 Jahr vegan also.. ^^;; hehe

    AntwortenLöschen
  8. Cool, dass es schon so viele sind! Wir werden ja bald zu einer richtigen Community! Normale Food-Blogs mag ich gar nicht mehr lesen ;-) Hoffentlich gehts weiter so! :)

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank fürs Vorstellen, liebe Mausflaus! :-3

    AntwortenLöschen
  10. Na toll jetzt schreibe ich auf VeganWonderwold einen langen Kommentar und dann funktioniert per openID kommentieren mal wieder nicht -.- Warum kann man bei Blogspot überhaupt einstellen, dass man nicht mit Name/Url kommentieren kann?

    Naja ich schreib's mal hier hin, vielleicht sieht er es ja^^ Dann muss ich mich nicht noch mehr ärgern, aber Blogs lesen und nicht kommentieren können, ist eh blöd o.O

    Hallo :-)
    Finde ich ja super ... es muss absolut mehr männliche Veganblogger geben :)
    Und ich finde das total super: Hier findest du tolle Tipps, Tricks, Tests und auch viele Sachen, die nicht mit T anfangen...
    Sehr interessant, dein Artikel :)
    Habe aber noch zwei Ergänzungen und zwar einmal, dass man den Natursojajoghurt von Provamel schon nehmen sollte, weil der von Alpro süßlich ist und das für Tzatziki etc. jawohl mal gar nicht geht^^
    Und statt mit Käse, kann man einige Sachen auch mit Cashewcreme überbacken :)
    http://tanzenimregen.wordpress.com/2012/01/20/kleiner-einkauf-im-weltladen-und-cashewcreme/
    Liebe Grüße, die Frau Schäfchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ja echt mist, ich sehe auch erst jetzt dass man da nur mit google-konto und open id posten kann... ich frag ihn mal ob er s ausschaltet.

      Löschen
  11. Oh Gott, wie süß ist das denn, danke für das ankündigen :)
    Ich hab jetzt auch mehr als nur 3 Posts :))

    AntwortenLöschen
  12. Awww, Danke :D <3
    Donuts haben sich schon dazu gesellt und heute Abend veruch ich mich an selbstgemachter, veganer weißer schokolade :)

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen