Montag, 9. Januar 2012

TV-Tipp: HEUTE, 9.Januar, 20:15, ARD: "der Lidl-Check"

Der Lidl-Check, Montag, 9. Januar 2012, 20.15 Uhr, Das Erste
Am 16.Januar geht die Sendung mit dem McDonald's-Check in die nächste Runde, am 23. Januar folgt der H&M-Check.

Der Markencheck ist eigentlich eine Sendung vom WDR und hat aufgrund seines Erfolgs einen Sendeplatz in der ARD erhalten - zur Prime Time! Wer hätte das gedacht... Ich freue mich wirklich, dass die ARD so eine gut produzierte Sendung zu einem wichtigen Thema zur Bestzeit sendet.

Im Supermarktblog der FAZ wird die Reportage ziemlich zerrissen:.

In seinem "Lidl-Check" findet das Erste am Montagabend ein paar ganz erstaunliche Dinge heraus.
Erstens: Wenn man 40 ganz normale Leute in ein Labor einlädt, um sie bei einer Blindverköstigung die Unterschiede zwischen Orangensäften aus dem Supermarkt und aus dem Discounter herausschmecken zu lassen, sagen nachher viele, dass ihnen die 100%-Saft-Säfte alle "zu wässrig" seien. (Auch der von Lidl.) Damit ist der endgültige Beweis dafür erbracht, dass – Probanden von Labortests Orangensaft nicht schmeckt.
Zweitens: Wenn man am Rechner eine virtuelle Lidl-Filiale baut und diese in ein Studio projiziert, um darin einen Experten zu befragen, sieht das lustig aus, hat aber exakt gar keinen Nutzen.
Drittens: Wenn man neun Paare in neun deutschen Städten mit der Stoppuhr an die Kasse schickt, jeweils zu Aldi und zu Lidl, und die Zeiten nachher zusammenrechnet – dann hat man mit einem absurden Drehaufwand eine lustige Quatschzahl errechnet, aber noch lange keine verlässliche Aussage über den "Stressfaktor" eines Discounter-Einkaufs.

Ist was dran, oder? Teilweise sind die Testmethoden ja wirklich albern.
Der Post im Supermarkt-Blog ist echt gut; er zeigt noch einige andere Punkte auf, die die Reportage nicht erwähnt; z.B.

  • bei Lidl gibt es inzwischen auch Baumwolltaschen
  • Lidl recyclet die Plastikflaschen seiner Getränke-Eigenmarken selbst
  • neue Filialen sparen Kohlendioxid, weil die Beheizung mit der Abwärme erfolgt, die von den Kühlregalen stammt
  • Lidl produziert Schokolade mit Kakao aus nachhaltigem Anbau (allerdings bisher nur zu 10%)
  • Es gibt 30%billiger-Ecken mit Ware kurz vor Ablauf des MHD

Ein Lidl ist kein Tante-Emma-Laden, aber ich glaube innerhalb der Discounter nimmt er nicht unbedingt den letzten Platz ein. Meiner Meinung nach wird übermäßig gegen Lidl gehetzt, dabei findet das was kritisiert wird, in JEDEM Discounter statt: Mitarbeiterüberwachung, Produkte aus fragwürdigem Anbau, agressive Werbung, "Ramsch-Stimmung".
Kritisieren würde ich ja eher, dass Lidl noch keine speziellen Sojaprodukte in Eigenmarke hat (oder irre ich mich da?), Aldi hat Veggie-Aufschnitt, pflanzliche Aufstriche, Tofubällchen, Naturtofu, Burger, Sojadrink, bei Netto gibts Sojadrink, Tofu, Tofubolognese, Tofu-Bratstreifen. Bei Penny fällt mir allerdings auch nichts ein.

Ich geh selten zu Lidl, da die einzige erreichbare Fililiale in der Innenstadt ist, und immer total überlaufen; außerdem mag ich dieses Ramschige nicht, und Lidl hat auch nicht viele Produkte, die ich mag. Das Gemüse ist gammelig, obwohl nicht billiger als woanders, das Publikum ist eher unsympathisch (Assitanten und Penner, ums mal direkt zu sagen), und von den Preisen her ist Lidl ungefähr auf einer Linie mit den anderen Discountern.
Also ich bin kein moralischer Verweigerer, sondern einfach aus Praktikabilitätsgründen :-) Falls jemand doch DIE ultimative Info hat, wieso Lidl besonders gut/schlecht ist, lass ich mich gerne eines besseren belehren.


UPDATE: Für alle die was besseres vorhatten gestern abend: Ihr könnt Euch die Reportage über Lidl nun auch in der ARD-Mediathek anschauen!

Kommentare:

  1. Hm, in Deutschland ist das Aldi Angebot wohl besser als hier in Österreich.
    Hier bekommt man einfach nur Tofu und Räuchertofu, in seltenen Fällen Aufstrich (meist nur als Angebot 1-2x im Jahr), das war's an vegangen Produkten. Jedenfalls in den Filialen, in denen ich bisher war.
    Bei Penny hingegen gibts 2-4 verschiedene Sorten Tofu und 3-4 Sorten vegane Aufstrich, sowie Sojamilch.
    Die Preise sind aber teilweise echt dreist.

    Was du zu Assitanten und Pennern schreibst *grins* kommt mir auch bekannt vor.
    Da erlebt man das Phänomen:
    Aldi (hierzulande Hofer) -> Assitanten
    Penny ->Penner (komischer Wortspielzufall?)
    Lidl -> beides in äußerst agressiver Form

    AntwortenLöschen
  2. Naja, das vegane Angebot lässt natürlich wirklich zu wünschen übrig, aber trotzdem kann man für eine normale Mahlzeit dort gut und günstig einkaufen. Auch positiv finde ich, dass Lidl sein Bio-Sortiment seit einiger Zeit immer weiter aufstockt. Die "ramschigen Atmosphäre" kenne ich eigentlich hauptsächlich von Aldi. Lidl finde ich ziemlich übersichtlich. Es ist eben ein Discounter. Da spart man sich dann die ansprechende Produktpräsentation. Und was das Assitanten/Penner-Ding anbelangt finde ich wirklich, du hast da große Vorurteile, gerade weil du nicht (so oft) dort einkaufst. Niedrige Preise sprechen eben auch hauptsächlich Niedrigverdiener an, aber nicht jeder Niedrigverdiener ist Assi oder Penner.

    AntwortenLöschen
  3. @Habiti
    hm, das Bio-Sortiment hab ich bisher noch gar nicht wahrgenommen, nur die fair-trade-produkte.
    ich glaub es kommt auch stark auf die filialen an; die lidl-filiale, die ich meine, IST ramschig, assig und gammelig. naja, nebenan ist ein beate-uhse-laden und eine apotheke, daneben ein Rockclub und danach kommt schon die Hauptstraße. Mag sein, dass das anderswo anders ist; kann ich mir bei größeren Filialen, die zu Familieneinkäufen einladen gut vorstellen, aber in der Frankfurter City ist halt nur ne kleine, dreckige, ramschige Filiale, wo die Penner ihren Alk kaufen und die Türkenmuttis schnell noch Windeln holen.
    Ich kann Niedrigverdiener von Assis/Pennern unterscheiden (ich hab selbst nicht viel Geld), aber nur weil man wenig Geld hat, muss man keine Bierfahne, dreckige Fingernägel und zerissene Klamotten haben.

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß nicht, ob dir das was sagt, aber das Firefox Addon "WOT" meldet mir, dass deine Seite nicht vertrauenswürdig ist. Das ist erst seit heute, keine Ahnung warum das auf einmal so ist.

    AntwortenLöschen
  5. @Megarah
    danke... ich glaub aber bei WOT läufts so, dass die WOT-User bewerten, ob eine seite vertrauenswürdig ist... sobald da jmd "no" klickt, wird die seite als gefährlich eingestuft. kann ich leider nix ändern... wahrscheinlich irgendein hater.

    AntwortenLöschen
  6. @Megarah
    du kannst versuchen, meine seite wieder in den grünen bereich zu werten, indem du auf das wot-symbol klickst, und dann bei "Vertrauenswürdigkeit" etc. in den grünen bereicht klickst. wär echt lieb... ist echt mist, dass einzelne da nur weil sie veganer nicht leiden können, eine seite grundlos schlecht bewerten und man kann nix dagegen machen

    AntwortenLöschen
  7. Mit Innenstadt meinst Du sicher die Filiale an der Konsti? Die ist echt übel, auch total klein und eng und das Klientel, na ja, oftmals halt die Trinker von der Zeil, die kaufen eben weit weniger Obst und Gemüse, dann liegt es länger und wird gammelig. Der Lidl in Griesheim ist Top, nicht anders als Aldi. Dafür ist der Penny im Gallus unter aller Kanone, so ähnlich wie der Lidl an der Konsti. Der Aldi in Höchst ist auch asselig. Das hängt wohl wirklich sehr vom Umfeld ab. Lidl hat keine Veggie Eigenprodukte, das stimmt, außer Tofu hatten sie mal, weiß aber nicht ,ob es den noch gibt. Schlimmer als andere finde ich Lidl aber wirklich nicht. Penny hatte mal mehr Eigenprodukte, auch Sojagranulat und Sojamilch, das gab es irgendwann leider nicht mehr, obwohl die Sojamilch ständig ausverkauft war, das Zeug ging gut weg.

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe hier noch NIE in einer Aldi, Penny, Lidlfiliale Tofe gefunden geschweige denn Soja Milch. :-(

    AntwortenLöschen
  9. @Saskia: Also mein penny hat Sojamilch von Alpro und Aldi Nord Soja-Reis-Drink (weiß nicht, was Aldi Süd hat, auf jeden Fall gibt es da aber Veggie-Gerichte...)..Lidl hat soweit ich weiß wirklich nix -.-

    AntwortenLöschen
  10. Hab gestern schon alles in den grünen Bereich verschoben, aber hat leider nicht viel gebracht.
    Hab das neulich auch schon bei einem veganer Forum gesehen.. Da war dann auch ein Kommentar..irgendwas vonwegen Propaganda -.-

    AntwortenLöschen
  11. @Megarah
    vegan.de hat ein ungenügend, dafür hat zb antivegan über 90 positive bewertungen... da weiß man ja, wer in WOT aktiv ist und auf welcher basis bewertet.
    echt scheiße, dass die leute die Funktion, die ja eigentlich sicherheit bewerten soll, als "gefällt mir nicht" missbrauchen

    AntwortenLöschen
  12. Naja, man muss sich die Ware schon genauer ansehen. Gerade das Billigfleisch ist mir bei Discountern ein besonderes Dorn im Auge.
    Allerdings stimmt es schon, dass auch diese Großmärkte in manchen Bereichen bereits umdenken.
    Bei uns in Österreich ist ja Hofer (Aldi) durch Werner Lampert zu einem nachhaltigen Bioproduktanbieter geworden und hat sich dafür quasi sogar mit dem "Feind" verbündet. Es gibt dort auch Bio Tofu :o)

    AntwortenLöschen