Montag, 2. Januar 2012

aktuelles Lieblingszitat XVI

Wir leben in einem Land, wo Frauenversteher und Gutmensch und Pazifist Schimpfworte sind. Haben wir echt gut hingekriegt.“ 

(Hagen Rether)

Kommentare:

  1. Ich mag das Zitat auch :)
    Wusste gar nicht, dass Pazifist ein Schimpfwort ist o.O

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, der Mann kann einfach so einiges. Ich wollte für meinen Vater als Weihnachtsgeschenk Karten kaufen, aber alles was ich hier in der Nähe gefunden habe, war schon ausverkauft.

    AntwortenLöschen
  3. Das Zitat ist wirklich der Hammer.

    Pazifist habe ich als Beleidigung auch noch nicht gehört, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass einige Leute von Gewaltlosigkeit nichts halten (was insbesondere die Sprache betrifft).
    Aber "Gutmensch" wird ja wirklich sehr oft als Beleidigung verwendet.

    Bezeichnend ist ja auch, dass er meinte, dass viele Leute jetzt sagen, sie haben Angst vor einer Ökodiktatur usw. Ich hab erst gedacht "Wer sagt denn so was?" und nur wenige Zeit später hab ich aus mehreren Ecken genau das gehört. Echt krass. Ich meine, dass man wirklich glaubt, die Probleme in Deutschland wären, dass Ökos an die Macht wollen oder so was... Na ja, das sind wahrscheinlich auch die Leute, die sowieso gegen alles was haben, was nicht konservativ ist. ^^"

    AntwortenLöschen
  4. mir ist letztens gesagt worden, ich würde anderen leuten ständig politisch unkorrektes verhalten vorwerfen, damit ich mich besser fühlen könnte, weil ich mich ja so toll verhalte (es ging darum, dass ein mädel in einer kontaktanzeige geschrieben hatte, sie wolle nur deutsche männer daten, ich fand das rassistisch).
    "Weltverbesserer" ist auch so n Schimpfwort. oder Müslifresser, Öko...

    dazu passend noch ein Zitat: "Wo Gutmensch ein Schimpfwort ist, hat die Dummheit gesiegt".
    von http://www.ficko-magazin.de/gutmenschlichkeit/

    AntwortenLöschen
  5. Find ich super, dass muss ich mir merken.
    "Veganer" hat in dieser Reihe wirklich noch gefehlt.

    AntwortenLöschen
  6. @Mausflaus: Ich sehe das auch so, dass das rassistisch ist. Ich meine, soll ja jeder den daten, den er will, aber es ist einfach Quatsch, den Partner nach der Hautfarbe und/oder der Nationalität auszuwählen. Ist schon krass, dass die meisten Leute aber gerade das normal finden...

    AntwortenLöschen
  7. Zur Geschichte des Wortes Gutmensch :Der Deutsche Journalisten-Verband vermutet in Zusammenarbeit mit Sprachforschern des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung die Herkunft des Begriffes in der Zeit des Nationalsozialismus.[3] Demnach soll die Bezeichnung „Gutmensch“ bereits für die Anhänger von Kardinal Graf von Galen verwendet worden sein, die gegen die Ermordung Behinderter in der NS-Zeit auftraten. „Gutmensch“ sei eine Ableitung vom jiddischen „a gutt Mensch“. Der DJV verweist auf Adolf Hitler, der in seinen Reden und seinem Buch „Mein Kampf“ die Vorsilbe gut wiederholt in abwertendem Zusammenhang verwendet hatte. So waren für ihn gutmeinende und gutmütige Menschen diejenigen, die den Feinden des deutschen Volkes in die Hände spielten.[20]( Wikipedia) wahrhaftig ...haben wir gut hingekriegt :-(

    AntwortenLöschen