Samstag, 31. Dezember 2011

keine Vorsätze, sondern Wünsche fürs nächste Jahr

... dass die ganze Welt vegan wird, Weltfrieden und Liebe für alle! Da das ein bisschen viel verlangt ist, ein paar kleine, umsetzbare Wünsche:

  • Kennzeichnung alle veganen Produkte mit einem vegan-Label
  • ein Plastiktüten- Tierzucht- und Gensojaverbot
  • dass Blogger nicht mehr ständig rumspinnt
  • den Hundeführerschein für Hundehalter
  • vegane Schokoküsse
  • einen Edeka in meiner Nähe
  • leckeren, bezahlbaren veganen Käse im Laden
  • veganen Quark (selbstmachen aus Yofu ist ganz schön umständlich)
  • mindestens ein veganes Gericht in jedem Restaurant (abseits von Blattsalat und Pommes)
  • dass die DGE ausspricht, dass eine vegane Ernährung empfehlenswert ist
  • Abschaffung von Subventionen von Massentierhaltung und Tiertransporten
  • mehr Toleranz von Seiten der Veganer
  • weniger Vorurteile gegenüber Veganern
  • weniger Zensur bei vegan.de
  • dass der alberne Streit bei der VGD endlich mal beendet wird
  • dass Björn Moschinski Attila Hildmann an Bekanntheit/Beliebtheit überholt



Euch allen ein Frohes 2012! Rutscht gut rein, lasst die Korken knallen (Rapunzel Sekt ist vegan) und haltet euren Haustieren die Ohren zu!

Kommentare:

  1. Viele Wünsche teile ich auch, aber leider wird es wohl noch ein paar Jahrzehnte dauern, bis in Sachen Tierhaltung und Fleischkonsum ein Umdenken stattfindet.
    Ich mache mir beim Alkohol ehrlich gesagt noch wenig Gedanken. Gut, mittlerweile bevorzuge ich Bier statt Wein, welches ja vegan ist. Sekt schmeckt mir nicht (mehr). Aber ich trinke gerne Vodka, da weiß ich nicht, ob der vegan ist?!

    AntwortenLöschen
  2. "Um den Wodka möglichst geschmacksneutral herzustellen, wird das Destillat anschließend gefiltert. Dabei werden Begleitaromen, vor allem die sogenannten Fuselöle, entfernt. Dazu wird die Flüssigkeit durch Säulen mit Aktivkohle gepumpt, die die unerwünschten Stoffe an sich bindet. Auch biologisch durch Milcheiweiß, durch Einfrieren und Ausfällen von Verunreinigungen und elektrisch kann das Destillat gereinigt werden. "
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wodka#Herstellung

    ich glaub die meisten wodkas sind aber vegan. bier wird ja auch mit kieselgur gefiltert, ich meine dass das bei wodka auch zum einsatz kommt

    AntwortenLöschen
  3. Das sind tolle Wünsche fürs nächste Jahr! Da schliesse ich mich an! :)
    Und super dass du dein Blog schon so lange führst!!! :) *reinles*

    AntwortenLöschen
  4. Okay, dann ist mein Bowlerezept vegan. Wie toll. :-)
    Ich wünsch dir einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde die Liste glatt unterschreiben! Auch mit dem Edeka in deiner Nähe! ;) Guten Rutsch.

    AntwortenLöschen
  6. Dir auch einen guten Rutsch, bis nächstes Jahr!!!! LG...

    AntwortenLöschen
  7. Man hast du viele Wünsche. Ich hab mal irgendwo gelesen, man sollte sich nur das wünschen, was realistischerweise möglich wäre, sonst wird man unglücklich. Ich hoffe das stimmt nicht! Auch dir alles Gute im neuen Jahr.

    AntwortenLöschen
  8. @ Homeveganer:
    Das Extrem dieser Weisheit kommt aus dem Buddhismus: Nur der ist glücklich, der keine Wünsche hat. - Dabei sollte man aber wissen, dass der Buddhismus in seinen Grundzügen eben eine lebensverneinende Philosophie ist. Ich glaub, Mausflaus machts schon gut und richtig. Man darf eben das Erfüllen der Wünsche nicht zur Grundbedingung eines glücklichen Lebens machen. Das muss man sich selbst eingestehen und dann wars das auch! ;)

    AntwortenLöschen
  9. Aww, iat das deine Ratte? Ich habe auch eine kleine Ratzebande :))

    AntwortenLöschen
  10. Das meiste auf der Liste kann ich bedenkenlos mit unterschreiben ( einiges ist mir persönlich einfach nicht wichtig z.B der vegane Käse) Wünsche dir ein tolles 2012 !

    AntwortenLöschen
  11. @achtungpflanzenfresser
    nee, ich hab keine ratte. aber ich hab halt ein faible für pelziges, mausiges und rattiges ;-)

    AntwortenLöschen
  12. zu Recht! Es sind tolle Geschöpfe! :) Intelligent und liebevoll wie Hunde, und im Tierheim oder auch Notfellchen gibts (leider) auch immer genug...

    AntwortenLöschen
  13. ist denn was mit dem attila nicht in ordnung oder findest du den björn einfach sympathischer?

    AntwortenLöschen
  14. @Mibi
    attila ist arg kommerziell geworden, er macht jetzt auf cool und locker und spricht tierleid als grund für veganismus nicht mehr an. viel schlimmer noch; er macht andere veganer runter; z.b. kauft er selbst gerne noch lederschuhe von nike und wenn er dafür kritisiert wird, beschimpft er diese veganer als "nazis". da hört für mich der spaß auf.
    kannst du z.B. hier nachlesen: http://veganstrength.users-board.com/t1560-attila-hildmann

    deswegen wünsche ich mir, dass jmd wie björn moschinski, der tierprodukte klar ablehnt weil dadurch tiere leiden und das auch so äußert, ohne zu missionieren, und dabei absolut sympathisch ist, und als koch auch noch um etliches besser ist als attila, sich ihm gegenüber durchsetzen kann.

    AntwortenLöschen