Montag, 7. November 2011

TV-Tipp: Mi, 9.November 23:15 Pro7 TV TOTAL mit ATILLA HILDMANN!!!

Okay, ich mag AddiHi nicht so furchtbar gerne, aber dass er bei TV Total kommt hat mich schon ziemlich geflasht und auch gefreut -
Bin mal gespannt, was Stefan Raab als gelernter Metzger für Vorurteile und blöde Sprüche auf Lager hat! Und Addi kann gleich mitmachen.... (Addi hat auf Facebook Tierrechtler mal als Nazis bezeichnet. Vielleicht trägt er ja sogar seine tollen Nike-Lederschuhe? (den Seitenhieb konnt ich mir nicht verkneifen)

In der Vorschau heißt es:

Vegan Koch Attila Hildmann ist mit seinem Kochbuch "Vegan for Fun" zum Shootingstar der veganen Küche geworden. Der angehende Physiker und Vegan Koch wird Stefan etwas Veganes kochen, um ihn die Fleischlust vergessen zu lassen. Mal sehen was Stefan so zu Tofu und Weizenkorneiweiß sagt. 

Quelle: pro7


Apropos Fernsehen: Morgen fängt die neue Staffel Stromberg an!!!

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp, da werde ich ausnahmsweise mal Pro7 einschalten müssen. Ich will sehen wie ein Metzgersohn sich windet und sträubt! Bestimmt können wir auch eine Runde Veggie-Bingo dabei spielen :-)

    AntwortenLöschen
  2. OMG! Ich bin gerade wirklich geschockt. Das kann ich mir ja überhaupt gar nicht vorstellen... Ich weiß nicht, ob ich mir das antun möchte. Aber danke für den Hinweis (wahrscheinlich siegt die Neugier doch :) )

    AntwortenLöschen
  3. Raab ist Metzger? Oh, wusst ich gar nicht! Hab kein Pro7, also hoffe ich du berichtest nachher, wie's war!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tipp, das werd ich mir auf jeden Fall anschauen :) Ich mag ihn aber seit seinen extrem schlauen Aussagen bei Facebook (Vegan Nazis und co) nicht mehr besonders. Aber ein Veganer (auch, wenn er sich nur vegan ernährt) bei TV Total ist auf jeden Fall gut und sehenswert, ich hoffe er benimmt sich :)

    Und yeeey Stromberg <3

    AntwortenLöschen
  5. Crazy :D Da lohnt es sich ja mal Stefan Raab zu ertragen^^

    AntwortenLöschen
  6. @Elana
    Klar! und ich geh davon aus, dass es auch bei yt hochgeladen wird...

    @zombie
    ich hab ja die vorahnung, er würd nur dumm grinsen, sein buch in die kamera halten, erzählen, dass vegan total lecker und einfach ist und er total tolerant ist und dann wird stefan das sojazeug probieren und sagen "es ist ja okay, aber ein echtes stück fleisch schmeckt schon besser"

    AntwortenLöschen
  7. Und am Donnerstag ist dann hier das Geschrei wieder groß...nachdem Raab den Hildmann nämlich vollkommen lächerlich gemacht hat. Ihr glaubt doch wohl nicht, daß Raab sich von dem Jüngelchen einschleimen lässt.

    AntwortenLöschen
  8. Puh, den Raab kann ich ja gar nicht leiden. Und was der Attila von sich gibt, würd ich auch nicht unbedingt alles unterschreiben. Angucken werd ich es mir trotzdem.
    Und jedenfalls ist es ein Zeichen dafür, dass der Veganismus immer mehr in der Mitte der Gesellschaft ankommt. Hoffentlich.

    AntwortenLöschen
  9. @anonym: Ja, genau...Raab wurde selber so oft von Promis/Gästen vorgeführt, weil er durch dämliche Fragen oft beweist, dass er null informiert über seine Gäste ist, was ich auch jedesmal peinlich und lächerlich finde. Wirklich schlagfertig ist er imo auch nicht, obwohl er durchaus seine Momente hat, aber meist sind es doch platte Scherze die er macht..Da geben sich beide nicht viel.

    AntwortenLöschen
  10. Dann kann´s nicht lange dauern, bis Christian Vagedes auch bei Raab einläuft und von Liebe im Kühlschrank erzählt. Der bietet Raab mehr Steilvorlagen als Hildmann.

    AntwortenLöschen
  11. Oha, interessant... ich weiß ja noch nicht so genau, was ich von ihm halten soll. Aber anschauen werd ich es dennoch. :-)
    Demnächst irgendwann soll er wohl auch bei mieten, kaufen, wohnen (VOX) eine Loftwohnung vermittelt bekommen. Aber ich weiß nicht, wann das läuft und ob es da dann überhaupt groß in die Tiefe geht bezüglich vegan. Da hat der Attila wohl momentan ziemlich viel Termine und will wohl gern ins Fernsehen :-)

    AntwortenLöschen
  12. @Anonym
    ich glaube du überschätzt vagedes etwas; ein bisschen wichtig muss man schon sein, um bei raab auf der couch zu sitzen...

    AntwortenLöschen
  13. @Mausflaus
    Das ist aber gar nicht vegan (im Sinne von Leidvermeidung) "Big V" soooo sehr zu kränken und an seinem zarten Ego zu kratzen. Schließlich veganisiert er die Welt, während Atilla nur seinen Body in die Kamera halten und sein Buch verkaufen will.

    AntwortenLöschen
  14. @Anonym
    Nö, das war unvermeidbar :-P außerdem war das eine ganz objektive schilderung der tatsachen; CV interessiert außer ein paar Veganern einfach kaum. ok, er war bei galileo, aber das macht ihn noch nicht zum promi
    ich glaube attila veganisiert viel mehr, als CV je dazu in der lage sein wird... wollen ist das eine, aber das können eben nochmal ne andere sache.

    AntwortenLöschen
  15. entweder das wird richtig gut, oder es geht total in die hose. ich glaub ein mittelding ist hier nicht absehbar :) bin gespannt....

    AntwortenLöschen
  16. Danke schön für die Info. Bin sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  17. Ich denke es war der Mittelweg - hab's gerade gesehen.
    Raab hat natürlich einen Scherz drauf gemacht, und einen riesigen Teller Mettbrötchen hervorgeholt und Attila unter die Nase gehalten. Und natürlich musste auch das Klischee "Woher kommen die Proteine" herhalten?

    Aber alles in allem hat er sich doch gut geschlagen. Hat zugegeben, dass das Essen lecker ist, wollte sich das Buch mal mit nach Hause nehmen und fand den Vorher/Nachher Effekt beim durchschnittlichen und veganen Körper toll.

    Und Attila fand ich auch klasse. Auf die Frage, warum man vegan ist, sagte er, ja hat unter anderem Gesundheitsgründe und ist gut für die Umwelt. Hätte er gesagt "Weil wir keinem Lebewesen Leid zufügen dürfen" *heul* *schluchz*, ich wette, dann wär die Hälfte der Zuschauer schon angenervt, und hätte gar keine Lust, weiter zu gucken, was man denn da so Leckeres zaubern kann.

    Sympathischer Typ. Also ich fand's gut!

    AntwortenLöschen
  18. Naja, meiner Meinung nach hat er es nicht sooo toll verpackt, aber er hat sich selbst gut präsentiert, was bei dieser Platform vermutlich definitv leichter ist, als den Veganismus ernsthaft zu portraitieren.

    AntwortenLöschen
  19. Habe ich den Schluss richtig verstanden??? "Man kann ja Fleischesser bleiben, aber dann auf Qualität achten, das ist so meine Devise." Das muss ich jetzt so spät nicht mehr verstehen.

    AntwortenLöschen
  20. @ Homeveganer
    deswegen ist der bei Veganern ja auch nicht so beliebt ;)
    und der redet halt nur von gesundheit, nicht von den tieren, das ist schon nervig.

    Hier kann man es übrigens schon sehen:
    http://tvtotal.prosieben.de/tvtotal/videos/player/index.html?contentId=123977&initialTab=sendung

    AntwortenLöschen
  21. Jo, Hildmann halt. Um Himmels willen, sag bloß nicht, dass es auch pflanzliche Proteine gibt, grins einfach hilflos. Und erwähne ruhig, dass es auch Qualitäts-Fleisch von glücklichen Tieren gibt. (Nee? Wie, die sind nicht glücklich, sondern tot?)

    Man merkt: Ich fand ihn nicht so wirklich klasse, aber das hab ich auch gar nicht erwartet - ich bin kein Fan. Mir wären Kim Kalkowski, Katja Kaminski oder Björn Moschinski wirklich lieber gewesen, aber mich fragt ja keiner. Aber ich will gar nicht meckern; solange der Veganismus immer mehr Raum in der Öffentlichkeit einnimmt und dabei nicht komplett lächerlich gemacht wird, stimmt die Richtung. :)

    (Nur das "veganisch" in der Vorschau... also echt, das wird mein Unwort des Jahres!)

    AntwortenLöschen
  22. Ich bin auch kein Fan von Attila Hildmann und war nicht wirklich glücklich mit seinem TV Total-Auftritt. Er ist einfach kein ethisch motivierter Veganer... Dass er in dem Punkt sich selbst treu geblieben ist, kann ich ihm nicht vorwerfen. Er hat sich so gezeigt, wie er sich auch auf seiner Homepage selbst gibt. Sein Veganismus ist nicht ethisch motiviert, sondern von sowas wie ner Cholesterin-Phobie ;-) dazu ein paar Zitate von seiner Homepage:

    “Es ging mir nie darum, ein besserer Mensch zu sein als andere, nur weil ich mich anders ernähre. Ganz ohne weltverbessernde Ideologien und Ansprüche fällt es auch viel leichter, das Projekt, vegan und gesünder zu essen, zu beginnen.”

    "Als sein Vater vor circa zehn Jahren einen Herzinfarkt erlitt, war das ein Schock für ihn. Attila beginnt damit, sich intensiv mit dem Thema „gesunde Ernährung“ zu beschäftigen. Er findet heraus, dass ein zu hoher Cholesterinspiegel das Leben seines Vaters beendet hat und sagt dem Cholesterin den Kampf an."

    AntwortenLöschen
  23. @Miss Z
    das ist es ja, er war mal ethisch motiviert! er war sogar ziemlich radikal und wurde für seine blutigen bilder als "missionar" kritisiert. dann wollter er damit irgendwann nicht mehr in verbindung gebracht werden und hat alles gelöscht und macht jetzt nur noch auf gesund+sexy

    AntwortenLöschen