Freitag, 28. Oktober 2011

balea mit Veganblume

Ich kauf ja öfter vegane Balea-Produkte, aber ich hab noch nie eine Veganblume gesehen, nur bei Alverde. Jetzt habe ich entdeckt, dass das Fußschutzspray mit Veganblume ausgestattet ist!





Wär ja super, wenn die alle veganen Eigenmarken-Produkte zertifizieren lassen, dann müsste man nicht immer vorher in den Listen gucken!

Ich frage mich nur gerade, wie sinnvoll die Deklaration als glutenfrei und laktosefrei ist - zum Füßeablecken?!?!??

Kommentare:

  1. Pollen dringen auch über die Haut ein, so ist es bei Lactose und Gluten wahrscheinlich auch.

    AntwortenLöschen
  2. Leckst du dir nicht die Füße ab...? :O
    Find ich super mit dem Siegel, hoffentlich kommt's dann auf die Dose.

    AntwortenLöschen
  3. @Isegrim
    Ich meinte eher, weil ich bei einem FUSSSPRAY immer davon ausgehen würde, dass es glutenfrei ist - gluten ist nur in getreide, und wieso sollte in einem fussspray getreide sein??? da könnte man auch draufschreiben nussfrei, hefefrei, koffeinfrei, cholesterinfrei...

    AntwortenLöschen
  4. Naja, ich habe letztens bei Netto gesehen, dass ein stilles Wasser mit Veganblume etikettiert war. Ich meine...WASSER... ;)

    AntwortenLöschen
  5. @Mausiflausi

    Vielleicht ist Weizenprotein drin? Das ist in manchen Shampoos. Das mit Lactosefrei finde ich allerdings überflüssig, wenn das Produkt vegan ist, aber wahrscheinlich wissen nicht alle was vegan ist und da gehen sie gleich auf Nummer sicher. Durch die Kennzeichnung kann der Kundenservice jetzt endlich mal aufatmen und muss nicht den ganzen Tag Anfragen beantoworten.

    AntwortenLöschen
  6. @Frollein Holle
    Na, Wasser kommt doch sonst von gemolkenen Wasserbüffeln ;-) Nee, Netto druckt das grüne veganer-symbol überall drauf... kaffee, cola, wasser, karotten, gurken...

    @Isegrim
    okay, Weizenprotein hab ich bei Shampoos schon gelesen, stimmt. trotzdem irgendwie seltsam - gluten ist doch bei zöliakie ein problem, das ist eine darmkrankheit. und fußspray gelangt ja nicht über die haut ins verdauungssystem....

    AntwortenLöschen
  7. Naja, aber es ist glaube ich einfach leichter und schneller, alle entsprechenden Kennzeichnungen zu nehmen, anstatt bei jeden auszuwählen, welches denn nun sinnvoll ist. ist bestimmt nur eine frage der effizienz.
    ansonsten natürlich erfreulich :)

    AntwortenLöschen
  8. Wie jetzt - Gurken sind vegan? *feix* Na, was soll's...lieber ein Blümchen zuviel als eins zu wenig.

    AntwortenLöschen
  9. Und Veganer können nur doch endlich Wasser trinken, das ist ja ein Ding, das man das hingekriegt hat :D

    AntwortenLöschen
  10. @Dani
    ich find zuviele labels können einen auch schnell "erschlagen" - da sind man den wald vor lauter bäumen nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  11. Hab bisher noch keine Vegan-Blume auf Balea Produkten gesehen; wäre aber sinnvoll...

    AntwortenLöschen
  12. Ich bekam heute eine seltsame Mail von DM. Die Veganblume würde nur auf die P2 Sachen kommen (da allerdings aus Platzgründen nicht auf die Verpackung) und bei Balea wäre eine Kennzeichnung nicht vorgesehen, obwhohl das Fußspray gekennzeichent ist.

    Sehr geehrte Isegrim,

    vielen Dank, dass Sie sich an uns gewandt haben.

    Die Kennzeichnung mit der Sonnenblume wurde bei p2 mit der Limited Edition Black Deluxe neu eingeführt. Bisher wird die Kennzeichnung nur bei unseren Qualitätsmarken p2 und alverde verwendet.

    Die Sonnenblume als Symbol für vegane Produkte wird von der Vegan Society vergeben, daher können wir nur die Produkte deklarieren, die bereits zugelassen wurden. Bei den Artikeln der Dekorativen Kosmetik verzichten wir in der Regel aus Platzgründen auf den Aufdruck der Sonnenblume. Eine Kennzeichnung aller für Veganer geeigneten Produkte unserer Qualitätsmarken ist derzeit nicht vorgesehen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr dm-ServiceCenter

    AntwortenLöschen
  13. @Mausflaus, ja stimmt. Mir würde es auch reichen, wenn alle Allergene die wirklich (nicht nur in Spuren) enthalten sind aufgelistet wären. Für die Label ist ja eh nicht auf jedem Produkt Platz...

    AntwortenLöschen
  14. Vielleicht hängt die Kennzeichnung von Obst und Gemüse mit der Vegan-Blume davon ab, ob und inwieweit absolut "untierischer" Dünger verwendet wurde? Auch Bio-Obst und -Gemüse ist ja nicht grundsätzlich frei von tierischen Düngemitteln ...

    AntwortenLöschen
  15. @PD
    als ob die sich über sowas gedanken machen würden, ich gehe davon aus, dass die noch nicht mal aromen bzw. zusatzstoffe miteinbeziehen, also das grüne v noch nicht mal besagt, dass der enthaltene essig nicht mit gelatine geklärt wurde.

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe auch letztens bei dm auf KOsmetikpinseln mit Synthetikhaar/-borsten die Veganblume gesehen :)
    Na dann bin ich mal gespannt, wo die jetzt überall drauf kommt ;-)
    Das mit dem "kein Platz" finde ich etwas seltsam...für das Naturkosmetiksiegel haben die doch auch Platz...wobei das vielleicht auch mehr Leute interessiert, als die Veganblume...

    AntwortenLöschen