Donnerstag, 15. September 2011

TV-Tipp: Mi, 21.September, 20:15 SWR: "Fleischlos glücklich?"

Fleischlos glücklich?... und Fisch gibt's auch nicht

Ein Selbstversuch von Sigrid Faltin,  Mittwoch, 21. September 2011, 20.15 Uhr - 21.00 Uhr, SWR Fernsehen

"Ich esse gerne Fleisch und Wurst, aber nach der Silvestergans ist Schluss. Das ist mein Vorsatz für das neue Jahr: Ich werde Vegetarierin auf Zeit und verzichte (zumindest erst einmal) ein halbes Jahr lang auf Fisch und Fleisch", so die Autorin.Ihre Argumente sind unter anderem: 18 Prozent der globalen Klimagase würden durch die Fleischproduktion verursacht, mehr als durch den Autoverkehr. Für die Rindfleischproduktion würde der Amazonas gerodet. Von Fleisch würden viel weniger Menschen satt als von Getreide.Auch gesundheitlich spreche alles dafür, seinen Fleischkonsum zumindest zu reduzieren, wenn nicht sogar einzustellen.Sie trifft eine Ökoberaterin, die ausrechnet, was man der Umwelt als Vegetarier an CO2 erspart, einen vegetarischen Ernährungsberater, der ihr sagt, worauf sie achten müsse bei der Umstellung, und einen veganen Koch (Björn Moschinski), der sie davon überzeugen will, dass eine Soja-Ersatz-Roulade genauso schmeckt wie eine echte Rinderroulade.
Ein Selbstversuch mit einer kleinen Krise zwischendurch und vielen neuen Erkenntnissen.

Kommentare:

  1. kann es sein das das eine Wiederholung ist? Die Inhaltsangabe kommt mir irgendwie bekannt vor...

    AntwortenLöschen
  2. nee, ich glaub das was du meinst hab ich auch gesehen, das war so ne familie, die sich 1 monat ohne fleisch ernährt hat, bzw. nur das was auf ihrem grundstück wuchs.
    die doku ist von sigrid faltkin, guck dir mal das fotoan, ich kann mich nicht erinnern, von der mal was gesehen zu haben.
    irgendwie sind sich diese experimente ja alle so ähnlich, das man nicht immer nen unterschied erkennen kann wenn man die beschreibung liest.
    der x-te selbstversuch halt. hoffentlich fällt das fazit diesmal etwas erfreulicher aus.

    AntwortenLöschen
  3. Hoffentlich kommen die nicht wieder zu der Erkenntnis, dass es ohne Fleisch nach nichts schmeckt... Ich erinnere mich an eine Sendung, wo jemand die Tofu-Produkte roh (!) gegessen hat diese mit den Worten "das schmeckt nicht, das ist ungeniessbar" in den Mülleimer geschmissen hat...

    Aber ich bin dennoch gespannt und gebe die Hoffnung nicht auf, dass die Sendung diesmal ein anderes Bild von Fleischverzicht zeigt...

    AntwortenLöschen
  4. Hahaha, Fleisch schmeckt roh bestimmt auch nicht. Man sollte diese Test mal umdrehen. Ich habe mal sowas ähnliches gesehen, da wollte eine Frau eine Woche vegan testn und schüttet Orangensaft über ihr Müsli. Kommentar:Schmeckt nicht.

    Ich mag dein Blog Mausflaus. Ich hoffe, du nimmst dir nicht zu sehr zu Herzen, was irgendwelche chronischen Dauernörgler sagen.

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym
    Danke für dein lieben Worte, ich weiß zwar ich sollte mich von so etwas nicht beirren lassen, schließlich scheint einigen leuten (auf die ich tausend mal mehr gebe) mein blog zu gefallen, sonst hätte ich nicht so viele leser. aber so komplett prallt das leider doch nicht von mir ab.
    es ist wirklich schade, wenn sich veganer untereinander wegen solchen kleinigkeiten bekriegen.

    AntwortenLöschen
  6. @Mausflaus:Lieber 99% vegan und 100% Herz, als 500% vegan aber 0% Herz und außer Dauergenörgeln und Miesmacherei nichts von sich geben, vor allen nichts konstruktives.

    AntwortenLöschen