Montag, 15. August 2011

Vegetarier beim "Perfekten Dinner" (19Uhr, Vox)




Diese Woche macht der 47jährige Vegetarier Betram beim "Perfekten Dinner" mit. 


Menü 'Art Menü':
Vorspeise: Selbstgepflückte Erdbeeren auf Rucola-Balsamico-Bett mit angebratenen Sojaschnetzeln und gerösteten Pinienkernen, abgerundet mit Kräutern aus dem heimischen Garten
Hauptspeise: Süßkartoffel-Taler überbacken mit veganem Käse und gerösteten  Sonnenblumenkernen korrespondieren mit panierten Auberginen-Hippen auf knackigen Zuckerschoten-Strahlen. Eingebettet auf einem leichten Curry- Kokosmilch-Spiegel, garniert mit frischen Kräutern und Kapuziner-Kresse-Blüten aus dem eigenen Garten
Nachspeise: Wilde Waldbeerchen verborgen unter einer züchtigen Haube aus leckeren handgedrehten Streuseln, kredenzt mit wildwachsender Zitronenmelisse aus dem Vorgarten


 Ich finds ja irgendwie nervig, wenn alles angepriesen wird mit "selbstgepflückt/wildwachsend/knackig/handgedreht". Da wird das Kochen bewertet und nicht das Pflücken. Er scheint aber ganz sympathisch zu sein; ich befürchte aber, er wird ziemlich als "Spinner" dargestellt werden, zumal er ja bei den anderen irgendwie so gar nix mitessen kann, außer vielleicht die Salatdeko? Und die Intention des Senders war ganz klar, einen Paradiesvogel zu haben, wie man hier nachlesen kann:

"«Die haben angerufen, weil sie für ihre Allgäuer Staffel noch einen bunten Hund suchten», erzählt der 47-jährige Künstler und Mediendesigner. «Die wollen ihre Sendung ja immer möglichst konträr besetzen.»

Seine Angst, wegen seiner Essgewohnheiten als Störenfried herüberzukommen, bestätigte sich nicht. «Die anderen haben vegetarische Varianten für mich mitgekocht.»

Zunächst sah Keller am Drehtag alle seine Klischees über die «im Endeffekt echt netten» Fernsehleute bestätigt. Der ganze Vormittag ging damit drauf, ihn zu filmen, wie er mit dem Motorrad in Thalhofen frische Erdbeeren für seine Vorspeise holte. «Die wollten unbedingt eine Kurve, im Vordergrund eine Kuh, im Hintergrund die Berge», so Keller. Schließlich seien sie in Fechsen fündig geworden."


 Naja, typisch Privatfernsehen... Ich find die Sendung eigentlich ziemlich langweilig, aber diese Woche werd ich wohl trotzdem reingucken.



EDIT: Uuuuuups - Ich hab da was falsch verstanden, er ist kein Veganer, sondern "nur" Vegetarier mit ner Laktoseintoleranz!

Kommentare:

  1. 70 % Veganer^^Also wenn ich das richtig verstanden habe ist er Vegetarier mit Laktoseintoleranz und mag keine Eier^^
    Bin schon ein bisschen auf morgen gespannt :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich konnte gestern nur sporadisch reinschauen, also genau da, wo der Hauptgang mit diesen Ochsenfetzen serviert wurde und er als "laktoseintolleranter Veganer" bezeichnet wurde. Was mir da durch den Kopf schoss...wieso laktoseintolleranter Veganer?! Trinkt er dann die Minus L Milch oder wie jetzt?! Konnte die Titulierung nicht ganz nachvollziehen.

    AntwortenLöschen