Sonntag, 28. August 2011

tolle Tomaten

Stiftung Ökotest hat für die August-Ausgabe Tomaten getestet.
Das Ergebnis: Alle getesteten Tomaten waren nahezu rückstandsfrei von bedenklichen Substanzen; egal ob Bio oder konventionell. Nur in einer Probe Strauchtomaten von Rewe, wurde ein erhöhter Gehalt des Wachstumsregulators Etaphon nachgewiesen. In drei Proben Bio-Tomaten waren Spuren des (zulässigen) insektenvernichtenden Wirkstoffs Spinosad; beides war jedoch angeblich nicht gesundheitsschädlich. 


Seit dem EHEC-Skandal werden Tomaten ja leider eher misstrauisch beäugt (obwohl sie gar nicht schuld waren! Aber allein der Verdacht und die entsprechenden Warnungen haben sie in Verruf gebracht). Dabei sind sie ein regional anbaubares Gemüse, nicht teuer, lecker, gesund und gerade im Sommer angenehm (Tomatensalat!!!).
Tomaten sollte man übrigens nicht im Kühlschrank lagern, sondern an einem kühlen und trockenen Ort. Waschen vorm Essen nicht vergessen, auch bei Bio!

Kommentare:

  1. Wo findet man als Wohnungsmensch im Sommer denn einen kühlen Ort, außer im Kühlschrank?

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann ohne Tomaten echt nicht leben. Ich esse zu gerne Salat, Bruschetta usw. Ich kaufe in der Tomatenzeit (jetzt) konventionell aber aus regionalem Anbau, sprich aus Deutschland und ernte aus Nachbars Garten. Ich lagere sie auch im Kühlschrank, denn ich bin auch ein Wohnungsmensch :-)

    AntwortenLöschen
  3. Meine liegen immer einfach so in der Küche.
    Dann können sie gerne noch ein bißchen nachreifen.
    Aber wir sind auch zu viert, da sind die 2 Kilo, die wir immer kaufen, schnell weg.

    Freut mich ja, dass sie alle so gut abgeschnitten haben...das sag bei Tomaten ja auch schon mal anders aus.

    AntwortenLöschen
  4. also laut Expertenempfehlung
    soll man sie bei 15-18 Grad lagern; wenn man die in der Küche in die Vorratsdose packt oder im Keller hat ist das also perfekt.
    bei mir liegen die nie länger als 2 tage rum, deswegen wird bei mir eh nie was schlecht ^^

    AntwortenLöschen
  5. Wir verbrauchen etwa 2kg Tomaten zu zweit in der Woche (ginge aber auch problemlos mehr). Früher mochte ich keine Tomaten, das kann ich mir heute überhaupt nicht mehr vorstellen. O.O
    Jetzt kann ich zu allem welche essen, als Salat, in jedem Essen, aufm Brot. Wie konnte ich nur ohne Tomaten überleben?!
    Oh, Tomatensalat... da sagste was... *zur Schüssel hecht*

    AntwortenLöschen
  6. Bin grad bei meiner Mama zu Besuch und futtere hier massenweise selbstgezogene kleine Strauchtomaten. Jummie. :-)
    Ich lagere Tomaten bei mir in der Wohnung auch im Sommer im Kühlschrank, der Keller ist zu weit weg und ansonsten wird es in der Wohnung leider zu heiß.

    AntwortenLöschen