Montag, 20. Juni 2011

TV-Tipp: Mi, 22.6. ARD "Der Pakt mit dem Panda - Was uns der WWF verschweigt"

Das Erste, 22.06.2011, 23.30 - 00.15 Uhr

Der Pakt mit dem Panda - Was uns der WWF verschweigt
Ein Film von Wilfried Huismann


Der WWF gilt als größte Umweltschutzorganisation der Welt. Fast grenzenlos ist das Vertrauen in seine grünen Projekte. Mit aufrüttelnden Kampagnen zielt der WWF direkt auf´s gute Gewissen der Spender – alle sollen sich beteiligen wenn aussterbende Arten geschützt und das Klima oder der Regenwald gerettet werden.
Vor 50 Jahren wurde der WWF gegründet – am 11. September 1961. Heute ist der WWF die einflussreichste Lobbyorganisation für die Umwelt – weltweit. Dank bester Kontakte zur Politik und zur Industrie. Eine ständige Gratwanderung zwischen Engagement und Käuflichkeit. Ein ganzes Jahr arbeitete der Dokumentarfilmer Wilfried Huismann an einem Film, der das grüne Bild des WWF entzaubern wird. Hinter der Öko-Fassade entdeckte der Autor während seiner Dreharbeiten weltweit Geschichten voller Sprengkraft. Sie handeln von vertriebenen Völkern, abgeholzten Regenwäldern und dem großen Geschäft mit dem grünen Umweltsiegel.
 Wilfried Huismann verfolgt auf seiner Reise die Spur der Spenden. Zum Beispiel in Indonesien. Der WWF sammelt für den bedrohten Orang-Utan auf Borneo. Vor Ort findet das ARD-Team kein einziges Orang-Utan Schutzprojekt des WWF. Im Gegenteil: Der WWF kooperiert mit einem Konzern, der die letzten Wälder im Herzen Borneos rodet, um Palmölplantagen anzulegen. Dabei sterben die Organ-Utans. Der WWF nimmt Geld von dem Unternehmen und verschafft ihm das Gütesiegel für „nachhaltige Produktion“. Kritiker sehen darin einen modernen Ablasshandel.
 Weltweit schließt der WWF Partnerschaften mit großen Firmen aus dem Energie-und Agrobusiness. Sogar gentechnisch manipuliertes Soja des Chemieriesen Monsanto hat den Segen des Panda bekommen. Hilft der Deal des WWF mit der Industrie, die letzten noch intakten Ökosysteme der Welt zu retten, oder beschleunigt er ihre Vernichtung? Die Dokumentation will die Geheimnisse des WWF ergründen. Sie wird zur einer Reise ins Herz des grünen Empire und sie erschüttert den Glauben an den Panda.

Kommentare:

  1. Wieso zum Henker kommen solche interessanten Sachen mitten in der Woche so spät?!
    Klingt echt spannend. Mir war der Verein in letzter Zeit auch nicht mehr ganz geheuer, weil die ja ihr Siegel nahezu auf jeden "Mist" drucken.

    AntwortenLöschen
  2. @Saskia
    ja, ich find das auch sauspät... mal gucken ob ichs trotzdem ansehe.
    den wwf mochte ich früher ganz gerne, aber in letzter zeit finde ich ihn doch eher ablehnenswert. er ist zu eng mit der wirtschaft verflochten, außerdem fördert er nur prestigeprojekte wie zb tiger oder elefanten.
    und gerade die sammelbilder-aktion mit rewe finde ich auch ziemlich daneben, erstens wird dadürch viel müll produziert, außerdem hie´ß es erst, die aufkleber würden auf umweltpapier gedruckt. tja, nur irgenwie wusste rewe nix davon und hat normales papier genommen... war dem wwf wohl nicht wichtig genug, als dass er da mal klare ansagen gemacht hätte.

    AntwortenLöschen
  3. Menno, wieso denn so spät?! - klar warum...

    Gibt's das dann nicht in der Mediathek?

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  4. Mal sehen ob ich mir das um die Zeit noch anschaue.. ansonsten hoffe ich halt auf die Mediathek...

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja: auf der ARD -Seite steht mittlerweile eine Unterlassungserklärung bezgl der Aussage das es kein Oran-Projekt des WWF auf Borneo gibt ....

    AntwortenLöschen
  6. ich werd versuchen, es mir anzusehen :) danke, dass du mich nochmal dran erinnert hast!

    AntwortenLöschen
  7. Aber Donnerstag ist doch Feiertag, da kann man sich das ja mal ansehen (falls ich nicht schon vorher penne)...

    LG...

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns hier in Sachsen Anhalt nicht :-(

    AntwortenLöschen
  9. Danke für den Tipp. Aber mir ging das gleiche wie einigen anderen durch den Kopf. Warum bringen sie so interessante Sachen soooooo spät abends erst :-(

    AntwortenLöschen
  10. Damit es kein breites Publikum zum Nachdenken anregt...nur so eine Vermutung ^^

    AntwortenLöschen
  11. @Saskia
    Weltverschwörung olé ^^ Sowas läuft einfach nicht so gut wie Rosamunde Pilcher-Filme...

    aber den beitrag gibts mit sicherheit nachher in der mediathek bzw. ich guck mal nach ob er vllt. auf swr wiederholt wird

    AntwortenLöschen
  12. Ich selbst hab ja save.tv, ich zeichen alles online auf...

    Ob der Film in der MEdiathek ist, weiß ich nicht.

    Den Film gibt es aber auf YouTube!!!

    Teil1:
    http://youtu.be/Jnqg12v4qJQ
    Teil2:
    http://youtu.be/lHV22gYiXME

    Gesehen habe ich die Doku aber auch noch nicht!
    Grüße!!!

    AntwortenLöschen
  13. Hier rechtfertigt der WWF sich übrigens, ich hab es aber auch noch nicht verfolgt, muss jetzt eh zur Arbeit, ich gucke später mal was die da so zu sagen habe, die Doku war ja schon ziemlich krass!

    http://www.wwf.de/themen/huismann-kritik-pakt-mit-dem-panda-faktencheck/

    AntwortenLöschen
  14. @Auge
    danke!!! ich mach demnächst noch nen separaten beitrag dazu und poste die links

    die doku ist echt sehenswert, die bilder von den riesigen abgeholzten flächen sind sehr eindrucksvoll, und viele absolut krasse sachen werden berichtet; zb unterstützt der wwf Monsanto und den anbau von Gen-Soja !!!

    AntwortenLöschen
  15. Wenn ich morgen dazu komme wollte ich auch mal ein paar Links dazu sammeln. die süddeutsche hat die doku auch recht gut zusammengefasst: http://www.sueddeutsche.de/medien/wdr-recherchen-ueber-den-world-wide-fund-for-nature-wwf-am-tisch-mit-monsanto-1.1111269-3

    AntwortenLöschen
  16. der Film war wirklich verstörend und erschreckend..

    AntwortenLöschen
  17. Hier gibt es die Doku auch in einem Teil:

    http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage---dokumentation/7495082_der-pakt-mit-dem-panda--was-uns-der-wwf-verschweigt

    Und noch mal einige Infos mehr dazu.

    WWF, Monsanto und ihre gemeinsamen Machenschaften:
    http://tierrechte.blog.de/2011/06/23/wwf-monsanto-gemeinsamen-machenschaften-11362623/

    Daneben ist auch die Position des WWF zur Jagd interessant.

    WWF und Jagd - Eine Positionsbestimmung
    http://anti-jagd.blog.de/2011/06/27/wwf-jagd-positionsbestimmung-11382782/

    AntwortenLöschen