Donnerstag, 23. Juni 2011

Kleinvieh macht auch Mist

Rewe/Netto
Penny
Rewe/Netto
Aldi

Okay, das um was es geht ist noch nicht mal "klein", sondern eher "mini", aber irgendwann wird auch mini zu klein und klein wird zu groß.
Bis auf Plastiktütenboykott (was manchmal gar nicht so einfach ist, letztens musste ich die Kassiererin regelrecht anbrüllen, weil sie so ins Einpacken vertieft war, dass sie meinen zweimaligen Hinweis, ich bräuchte keine Tüte, überhört hat) und keinen Coffee-to-go mehr zu konsumieren bin ich was Müll angeht, doch ne ziemliche Umweltsau.
Da ich meinen Müll ordentlich trenne, fällt mir auf, dass ich ziemlich viel für den gelben Sack habe. Shampooflaschen, Essigflaschen, Konservendosen, Sojamilch-Tetrapaks, Taschentuchverpackungen.... Für das meiste seh ich nicht so die Alternative; da diese Verpackungen doch entscheidende Vorteile haben bzw. nicht anders verkauft werden. Gibts irgendwo Taschentücher-Nachfüllpacks?
Zumindest für eine Plastikverpackung hab ich ne Alternative gefunden: Pudding! So ziemlich alle Puddingmarken sind in Papiertütchen eingepackt, außenrum ist nochmal ne Zellophanhülle. Der von Dr.Oetker ist glaube ich "nur" in nem Plastiktütchen.
Jetzt habe ich entdeckt, dass der Pudding von Aldi in normalen Papiertütchen verpackt ist, und das ganze in einem stabilen Karton steckt. Find ich viel praktischer zum Stapeln und seh auch sonst keine Nachteile (außer man kommt so wie ich heute aufm Heimweg in nen Platzregen *grummel*). Da alle Marken absolut identisch sind, was Preis und Inhaltsstoffe angeht, und sich die Discounter untereinander auch nicht viel nehmen, werd ich in Zukunft öfter mal zum Aldi tingeln :-)

Kommentare:

  1. Was die Taschentücher angeht, kenn ich nur diese Pappboxen wo man die dann einzeln rauszupft. Für zuhause praktisch (hab ich auch hier stehen), nur für unterwegs ist das natürlich nichts.

    AntwortenLöschen
  2. Statt Puddingpulver kannst du übrigens auch einfach Maisstärke nehmen. Im Fertigpulver-Beutelchen ist auch nur Maisstärke, Zucker, Salz, Aroma und Farbstoff drin. Der gelbe Farbstoff ist oft Riboflavin und der ist nicht unbedingt vegan.

    Maisstärke gibt es bei aldi zu 39 Cent für 400g ('feine Speisestärke') in der Pappschachtel, daraus kann man eine ganze Badewanne Pudding machen (Vanillezucker oder sonstiges Aroma dazu; auf Farbstoff verzichte ich gerne. Maisstärke eignet sich auch zum Backen und sonstigen Binden) und du hast nochmal Verpackung und eine Menge Geldgespart. :)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich lasse solche unnötigen doppelten Umverpackungen meist immer im Mülleimer des jeweiligen Supermarktes. Die sind dazu verpflichtet ihren "eigenen Müll" auch wieder "zurückzunehmen" :) Alles was man auspacken kann, packe ich aus! Auch wenn es blöde aussieht, wenn ich da vor der Mülltonne werkel. Aber das ist mein kleines Zeichen dafür, dass ich gegen zu viel Verpackung bin. Und meine eigene Mülltonne zu Hause, für die ich schließlich zahle, ist auch viel leerer.

    Was nicht heißen soll, dass ich nur Produkte mit doppelt und dreifacher Umverpackung kaufe! Allerdings lässt es sich bei vielen Produkten ja einfach nicht vermeiden.

    AntwortenLöschen
  4. @nativa
    aber müll vermieden hast du damit ja null... und ich glaub auch nicht dass die supermärkte daraus die konsequenz ziehen "dann verkaufen wir nur noch produkte die nur wenig verpackt sind"

    AntwortenLöschen
  5. Mausflaus, du hast schon Recht, wenn ich das als Einzelperson mache, dann fällt das den Supermarkbetreibern nicht wirklich auf. Aber trotzdem gibt mir das ein besseres Gefühl den Müll dort zu entsorgen. Und wie gesagt, wo ich kann verzichte ich auf unnötige Verpackung, auch wenn die Kassiererinnen komisch beäugeln, wenn ich jedes Gemüse einzeln aufs Band lege.

    AntwortenLöschen
  6. Bei dm gibt's 100 Taschentücher in einer einzigen Plastikfolie verpackt. Die kaufe ich immer und stopfe die in die leeren 10er Folienpäckchen. Gut für unterwegs und nicht ganz so viel Müll ;)
    Die sind zwar nicht so weich und etwas fester geprägt, aber erfüllen ihren Zweck.

    AntwortenLöschen
  7. @carnam
    cool, danke! bisher hab ich nur kosmetiktücher in ner papierbox gesehen, aber die sind 1. teurer und 2. auch nicht so umweltfreundlich wie normale taschentücher (glaub ich)
    da guck ich mal nach...

    AntwortenLöschen
  8. Ansonsten gibt's bei dm noch diese hier:
    http://saftundsirup.files.wordpress.com/2011/06/p10006651.jpg
    Die sind aus Recyclingpapier und nur in Pappe verpackt ;-)

    AntwortenLöschen
  9. wie wäre es mit dem festen shampoo von lush?

    AntwortenLöschen