Freitag, 20. Mai 2011

"Veggie no.1" - rein vegetarische Mensa in Berlin

Wow, das wusste ich nicht, die FU Berlin hat Deutschlands erste rein vegetarische Mensa! Und das schon seit Anfang letzten Jahres. Es gibt jeden Tag mindestens ein veganes  Gericht, meist sogar mehr als eines, dazu ein großes Salatbuffet und auch vegane Beilagen zum Kombinieren (Gemüse, Nudeln, Kartoffeln, Reis) und Obstteller.Es gibt z.B. Soja- und Seitanschnitten, Suppen oder chinesische Reispfanne. Ein tägliches Bio-Essen wird auch angeboten, das aber längst nicht an allen Tagen vegan is.
Auf der Seite des Studentenwerks findet man den Speiseplan- Die veganen Gerichte sind mit einem grünen Baum gekennzeichnet. 
In der Mensa können dürfen nicht nur Studis bzw. Beschäftigte der Uni, sondern auch Gäste essen, die müssen sich aber dafür eine Chipkarte zum Bezahlen besorgen. Apropos Bezahlen; ich find die Preise sagenhaft günstig für Mensa-Essen, v.a. wenn man bedenkt dass ein Großteil bio ist."Couscous mit Marokkanischem Gemüseragout" für 1,30€ bis 2,60€ hört sich nicht nur lecker, sondern auch sehr preisgünstig an, selbst wenn man die größte Portion nimmt. 

Und nett sieht's da auch noch aus:

Hier gibts noch mehr Bilder


ICH BIN NEIDISCH!!! Bleibt zu hoffen, dass die "Initiative vegane Mensa" in anderen Unis was bewirken kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen