Donnerstag, 5. Mai 2011

Ernährungsmythos: Salz ist ungesund

Bisher hieß es, Salzkonsum verursache hohen Blutdruck, und man solle möglichst salzarm essen. Bei Fertigessen wird immer wieder bemängelt, dass darin viel Salz enthalten ist, bei der Nährwertampel sollten solche Produkte sogar mit rot gekennzeichnet werden.
Jetzt ist eine Studie veröffentlicht worden, die zum Ergebniss hatte, dass Salz sich kaum auf den Blutdruck auswirkt, außerdem fanden die Wissenschaftler heraus, dass zu wenig Salz schädlicher für Herz und Kreislauf sein kann als zu viel.

Quelle: focus

Seltsamerweise wird aber genau dieses Vorurteil gerade einmal wieder verbreitet; nach einer aktuellen Untersuchung sind in Deutschland “ernährungsmitbedingte Krankheiten für 68 Prozent, also mehr als zwei Drittel der Todesfälle verantwortlich”, berichtet die “Welt” unter Berufung auf die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE).
Darin heißt es u.a.:

Kochsalz gilt als Risikofaktor für Bluthochdruck, der wiederum zu den größten Risikofaktoren für Infarkte und andere Herzerkrankungen zählt. 

Quelle: welt

Kommentare:

  1. Demnächst wird sich noch ein weiterer Ernährungsmythos von selbst erledigen. Dreimal darfst du raten, welcher dies ist. Na, keine Idee ? Ich helfe dir mal ein wenig auf die Sprünge :

    "Fleischessen ist UNGESUND".

    AntwortenLöschen
  2. @Anonym
    da gibt es genügend Studie zu. übermäßiger Fleischkonsum ist ungesund, das ist allgemeiner Konsens in Ernährungswissenschaft und Forschung.

    AntwortenLöschen
  3. Bis ich glaube, Salz ist nicht ungesund... bis dahin muss es noch einige Studien mehr geben, die das belegen. Will ich nicht glauben.
    Und der Focus ist für mich auch keine glaubensstiftende Instanz... Die veröffentlichen oft genug Meldungen, 1:1 von irgendwelchen Nachrichtenagenturen übernommen, ohne selbst mal einen kritischen Blick darauf geworfen zu haben...

    AntwortenLöschen
  4. http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-05/salz-herz-gesundheit

    Da sieht man mal wieder: Andere "Printmedien", eine andere Qualität der Berichterstattung!

    AntwortenLöschen
  5. Passt ja super zu meiner aktuellen Verwirrtheit^^

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab mir bisher eigentlich noch keine Gedanken um meinen Salzkonsum gemacht. Dass zu viel davon schlecht sein soll, habe ich gehört, aber nie, weshalb XD Also hätte ich es nun nicht mit Bluthochdruck etc. in Verbindung gebracht. Kann es vielleicht sein, dass fleischhaltige Ernährung salzhaltiger ist als vegana/vegetarische? Bei dieser Gruppe ist Übergewicht ja auch höher vertreten und das bringe ich sehr wohl mit gesundheitsschädlichen Folgen in Verbindung... Und es wird ja auch häufiger erzählt, dass diese Gruppe teils nicht gut über Nahrung informiert ist... Ich hoffe, Anonym behält Recht ;) Schlecht stehen die Chancen mMn nicht ^^ Liebe Grüße! Miri

    AntwortenLöschen
  7. @Auge
    der Zeit-artikel stützt die aussage doch. aber so ganz schlüssig ist die studie nicht, da hast du recht.
    die haben nur die lebensdauer von leuten mit hohem/niedrigem salzkonsum stastisch bewertet, aber es kann ja sein, dass leute mit niedrigem salzkonsum noch andere schädlichen verhaltensweisen an den tag legen, zb rauchen, wenig sport usw.

    AntwortenLöschen
  8. "...übermäßiger Fleischkonsum ist ungesund, das ist allgemeiner Konsens in Ernährungswissenschaft und Forschung."

    @ mausflaus:

    Im Übermaß ist alles ungesund, sogar Wasser :-)

    AntwortenLöschen
  9. @anonym
    bei fleisch fängt das übermaß aber schon relativ früh an.
    ich mein; sonst wären chips, cola, schokolade, fischstäbchen und pizza auch nicht ungesund. weil wenn man nur 1x in der woche 100g davon isst, isses auch net schädlich.

    AntwortenLöschen
  10. Neuer SPIEGEL-Bericht zum Thema:
    Salz, Drogen und der Streit um den Blutdruck
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,773662,00.html

    AntwortenLöschen
  11. Lieber Fleischesser, du bist hier in einem Blog, der sich "vollvegan" nennt, was machst du überhaupt hier, wenn es dich nicht interessiert, du eine andere Einstellung hast?
    Und glaube mir, die meisten Veganer ernähren sich nicht zum eigenen Wohl vegan, das ist nebensächlich. Also, ich finde es komisch, dass du hier mitmischt. Ich gehe auch nicht in ein Fleischesserforum und mache die da blöd an. Weiter möchte ich darauf gar nicht eingehen aber das wollte ich doch mal loswerden... wenn dich sowas hier aufregt, schau es dir gar nicht erst an und rege und nicht auf. ;)

    AntwortenLöschen