Mittwoch, 18. Mai 2011

"Darum bin ich vegan" by PETA

Der neue peta2 Spot "Darum bin ich vegan" setzt die Zitate großer Denker mittels junger Veganer in einen modernen Kontext. Noch nie war es so wichtig, diese eine Entscheidung zu treffen, die so vieles verändert. 

Die Akteure sind fünf junge Veganer (Matthias von HEAVEN SHALL BURN, Sebastian von MYRA, Nico von WAR FROM A HARLOTHS MOUTH, Nessi und Hendrik von Peta2) die eindrucksvolle Tierrechtszitate berühmter Persönlichkeiten sprechen und damit zeigen, dass der vegane Gedanke keine Eintagsfliege ist. 



Krass, eine Peta-Kampagne, die ohne billige unglaubwürdigen Promis, Holocaust-Vergleich und Sexismus auskommt. Den obligatorischen Schock-Bildern ist Peta allerdings treu geblieben, wobei ich die durch die Verfremdung noch halbwegs erträglich finde.

Auf der Seite Darum bin ich vegan kann man sich auch noch das Making-Off anschauen

Kommentare:

  1. Ich kenne zwar 90% der Peta "Prominenten" nicht (und in diesem Video gar keinen), und den Unterschied zwischen peta und peta2 hab ich auch nie verstanden (peta2 = dasselbe für Teenager?), aber das Video ist diesmal trotzdem recht gut geglückt, finde ich!

    AntwortenLöschen
  2. die üblichen Promis Dirk Bach, Daniela Katzenberger, Kaya Yanar, Pink kennst du nicht???
    In dem Video hab ich bisher auch nur von Nessi was gehört, die hatte mal ne Serie "Nessi wird vegan". Ganz sympathisch eigentlich.
    peta2 ist glaub ich einfach die jugendorganisation von peta. sowie die grünen die "grüne jugend", die spd die jusos und der Tierschutzbund die Tierschutzjugend hat.

    AntwortenLöschen
  3. ohne sexismus im engeren sinne mag ja sein. aber soweit ich weiß, sind wesentlich mehr frauen vegan lebend als männer - hier im video sind dagegen 4 männer vs. 1 frau. aber ich sehe es positiv, als vorbildfunktion für die jungs - männlichkeit geht auch ohne fleisch (oder so)...

    AntwortenLöschen
  4. @gluecklichscheitern
    interessant, ist mir gar nicht aufgefallen. ich glaub es ging ihnen in erster linie darum, einigermaßen prominente leute zu finden, und da fallen mir jetzt außer nessi nicht so viele frauen ein.
    aber es ist in der tat so, dass es zahlenmäßig mehr weibliche als männliche veganer gibt, die veganer/tierrechtler-orgas bzw. bekannte veganer sind dann aber doch eher männer, sieht man mal von ingrid newkirk ab.

    AntwortenLöschen
  5. @ Mausflaus: Oja, DIrk Bach und Pink kenn ich! Peta-Werbung mit denen ist mir aber noch nie untergekommen. Und über die Katzenberger-Sache habe ich glaub ich sogar bei dir gelesen.
    Ist ja irre, wie bloggen bildet! ;))

    AntwortenLöschen
  6. ich habe mir gerade ein paar Kommentare unter dem Video bei YouTube durchgelesen. Großer Fehler!

    AntwortenLöschen
  7. "...männlichkeit geht auch ohne fleisch "

    Aber vegane Männlichkeit braucht natürlich so´n dämliches Asi-Tatoo auf dem Unterarm...

    AntwortenLöschen