Sonntag, 17. April 2011

rasante Grün-Fahrt

Auf die Grünen rollt eine Debatte über einen eigenen Kanzlerkandidaten für 2013 zu. Nach einer Umfrage vom Wochenende gäbe es derzeit im Bund eine Mehrheit für eine grün-rote Koalition unter einem grünen Kanzler.

Quelle: welt.de

Manchmal denke ich, es bewegt sich doch was zum Positiven. Früher war "Öko" ein Schimpfwort, jede ökologische Forderung wurde mit dem Killerargument "Arbeitsplätze" niedergemacht und Tofu gabs nur als labberigen weißen Block im Reformhaus (die Älteren von euch erinnern sich vielleicht noch ^^ ). Und heute? Ganz Deutschland stellt sich gegen Atomkraft, Ökostrom boomt, es gibt vegane Supermärkte, in der Discounter-Werbung hört man "bio" sogar öfter als "billig" und die einst als Radikale Spinner verschriene Ökopartei erlebt einen Höhenflug der einen staunen lässt. Bleibt zu hoffen, dass diese Veränderungen so lange anhalten wie der Atommüll strahlt....

Kommentare:

  1. Ja, ich hoffe, dass das kein Trend, sondern eine Kehrtwende ist.

    AntwortenLöschen
  2. Bei euch boomen die Grünen? Schön! In Ö können sie leider zur Zeit überhaupt nicht punkten, obwohl mit Anti-Atomkraft etc genau ihre Themen gerade relevant sind - die lassen sich sogar das von anderen Parteien wegschnappen. Mpf.

    AntwortenLöschen
  3. @Elana
    hm, Österreich hat soweit ich weiß gar keine Atomkraftwerke, vielleicht ist das Thema deswegen nicht so präsent wie bei uns. der andere große sympathieeinheimser für die grünen war ja stuttgart21, was bei euch ja auch wegfällt, das erklärt es vielleicht...

    AntwortenLöschen
  4. Mh bei mir in Sachsen Anhalt haben fast alle Wahlkreise zu Gunsten der CDU gewählt, ich war so geschockt und DAS nach Japan. Naja..ich hoffe die größeren Bundesländer reißen so Einiges raus.

    AntwortenLöschen
  5. Mich würde grün-rot freuen! Sehr sogar. Hoffen wir mal, dass diese Stimmung sich hält. Wäre mal an der Zeit für neue Impulse. Schön wäre natürlich besonders, wenn ein grüner Kanzler/eine grüne Kanzlerin dann auch mit wirklich grüner Politik glänzt und nicht nur Kompromisse eingeht.

    AntwortenLöschen
  6. Die "Grünen" sind wegen ihrer Ausländerpolitik für mich schon lange nicht mehr wählbar.


    Der "Rohfleischfresser", der hier jetzt wahrscheinlich auch noch als Nazi tituliert werden wird, nech :-)

    AntwortenLöschen
  7. @Anonym
    "schon lange nicht mehr wählbar" - d.h. ihre ausländerpolitik hat dir mal zugesagt? ich wüsste jetzt nicht, dass die ihre positionen in sachen ausländerpolitik geändert hätten.

    btw. du kannst ruhig unter namen posten (statt "Anonym" kann man auch "Name/URl" auswählen, man muss auch keine Url angeben) - man erkennt deine Kommentare eh immer bzw. du gibst dich ja extra zu erkennen.

    AntwortenLöschen