Freitag, 15. April 2011

Kennt ihr das Zuckerhaus?

Die Zuckerhäuslerin ist erst seit 2009 vegan, hat aber fest vor, nach ihrer Lehre zur Konditorin selbst eine vegane Konditorei aufzumachen. Bis dahin bloggt sie auf  http://www.zuckerhaus.blogspot.com/ über vegane Leckereien, das Veganisieren unveganer Kalorienbomben und v.a. gibt es Bilder wie aus dem Schlaraffenland. Da hat man das Gefühl, dass man schon vom Hingucken dick wird ^^
das Rezept für den veganen Bienenstich gibts auf der Seite
Mit vegan wondercakes gibts ja zumindest schon eine online-konditorei, und das cakes n treats-Cafe ist ja auch sowas wie ne Konditorei. Aber Kim Wonderland wird das ja nicht ewig machen; also ist es gut wenn es nachwuchs gibt :-)

Kommentare:

  1. oh, den blog muss ich ja gleich mal abspeichern :) danke für den tipp!

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht habe ich in den letzten Monaten was übersehen, aber an Rezepte oder Änderungsvorschläge an bestehenden Rezepten dort kann ich mich nicht erinnern. Was ich übrigens sehr schade finde, denn auch im Veganer-Thread im NuS-Forum sucht man sich einen Wolf. (Okay, inzwischen gibt es eine Handvoll Rezepte, aber der Schwerpunkt des Blogs scheinen sie nicht zu sein. Schade!)

    Abgesehen davon finde ich Beiträge wie
    http://zuckerhaus.blogspot.com/2011/01/bella-lacker-biscotti.html
    für ganz, ganz schlechten Stil. Man muß nicht bei der dienstältesten deutschen Koch- und Backbloggerin abschreiben, ohne wenigstens eine Quellenangabe zu machen, sondern stattdessen eine Verkaufsabsicht anzukündigen, auch wenn man vielleicht mit der ebenfalls bloggenden Tochter selbiger in Verbindung steht (ich weiß nicht, wie aktiv Kathi bei NuS ist). Ich bin der Meinung, das gehört sich in der Foodbloggerszene einfach nicht. Die Anmerkung zum Thema Rezepte ist meines Wissens erst nach meiner Kritik geschrieben worden.

    AntwortenLöschen
  3. @Hesting
    Das Bienenstich-Rezept ist vegan.

    ich hab deine konversation in dem von dir verlinkten post gelesen, ich werd nicht so ganz schlau draus... hatte die da vorher ein rezept gepostet und hat es nachträglich rausgenommen?
    ich finde es eigentlich nicht schlimm, standard-rezepte ohne ne quellenangabe zu veröffentlichen, das ist ja sowas wie allgemeingut. aber hätte ich deinen beitrag vorher gelesen, hätte ich wohl doch keine werbung für den blog gemacht, so n bisi n negativen nachgeschmack hat das ganze doch irgendwie.

    AntwortenLöschen
  4. Naja, wie gesagt, inzwischen finde ich die Seite auch besser. :D
    Und in Deinem Blog kannst Du doch machen, was Du willst. :)

    Ich hatte diese Biscotti halt auch gebacken, das Rezept hatte ich (und Sophie sicher auch) hierher:
    http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2005/12/biscotti_mit_pi.html

    AntwortenLöschen
  5. Achso: nein, in dem Post von Sophie zu den Biscotti stand kein Rezept, das ist wirklich neu.

    AntwortenLöschen
  6. ich weiß, ich WILL auf meinem blog aber nur werbung für seiten machen die super sind ;-)

    AntwortenLöschen