Freitag, 18. März 2011

wieso ich hunde essen würde

Nein nicht ich; trotz des dazu passenden Blogbildes, sondern der Autor des gleichnamigen Beitrags im taz-blog "Tischgespräch". habe ich mal erwähnt dass ich den Blog gut finde? ^^
 
Obwohl weder Tierrechtler noch Tierliebhaber, zeigt er glasklar die herrschende Doppelmoral auf und führt dem Leser die Willkürlichkeit der Unterscheidung zwischen "Nutztieren" und "Haustieren" vor Augen. 
 

PS: Das war's jetzt an Hinweisen auf den Tischgespräch-Blog, in Zukunft müsst ihr ihn selber lesen :-P

Kommentare:

  1. Erinnert mich an die Debatte in der Schweiz, da werden regional sowohl Hunde als auch Katzen gegessen (allerdings unter der etwas komischen gesetzlichen Auflage, dass nur die gegessen werden dürfen, die dafür gezüchtet werden), was offensichtlich "ein Unding" ist.
    Ich seh da auch keinen allzu großen Unterschied...

    AntwortenLöschen
  2. Dem Vergleich zwischen Hund und Nutztier ist auch in Foer's "Tiere essen" ein Kapitel gewidmet.

    AntwortenLöschen