Donnerstag, 20. Januar 2011

McD setzt auf Salat statt Burger


Kein BigMac, kein Royal TS, nicht mal mehr ein Hamburger: In einer McDonald's Filiale in Frankreich wird auf Fleisch verzichtet. Ein Modell mit Zukunft?

Salat, der nicht nur der Dekoration halber auf einem Stück Rindfleisch liegt, Kunden, die aus mehreren frischen Zutaten auswählen und dazu Bedienung an den Tischen? Ja, bitte, aber kennt man das von dem US-Fast-Food-Riesen McDonald's?
Noch nicht, aber womöglich bald. Laut Welt online hat der Konzern in der Nähe von Paris eine Filialie eröffnet, in der alles anders ist als sonst. Kein BigMac, kein Royal TS, nicht mal mehr ein Hamburger: Das für einen Probelauf auserkorene Restaurant setzt auf vegetarisches Essen.
Das neue Konzept sehe vor, Salate für etwa sieben Euro zu verkaufen. Kunden, die es eilig haben, können ihr Essen auch per Internet bestellen. Wie Welt online berichtet, ging das Konzept in einer anderen französischen Filiale zuvor bereits auf. Die Zahl der verlauften Salate verdreifachte sich gegenüber einem normalen McDonald's-Restaurant, und der Umsatz pro Kunde ebenfalls.
McDonald's will den Probelauf nun einige Monate testen, um dann zu entscheiden, ob weitere "grüne" Restaurants eröffnet werden. (AZ)


gelesen in der AZ


 *Verwundert die Augen reib* Sollte sich doch was am Konsum zum Positiven hin ändern? Und v.a. so sehr, dass McD die Burger komplett rausschmeißt und nur noch Salat verkauft? Also ich weiß nicht; es wäre ja super wenn die Salatkarte erweitert würde; aber Salat als Hauptmahlzeit? Ich kann mir nicht vorstellen dass das so viele Leute anspricht, und dann auch noch für 7€. Ich geh mal davon aus, dass in den meisten Salaten trotzdem Hähnchenstreifen, Schinkenwürfel o.ä. drin sind. Bisher gibt es drei Salate: Gartensalat mit Balsamico Dressing, Crispy Chicken Cesar Salad und den Grilled Chicken Cesar Salad. Der Gartensalat müsste vegan sein, sieht man von der Essig-Problematik ab.
Ich bin mal gespannt ob ein ähnliches Konzept auch in Deutschland probiert wird, vielleicht wäre McD dann vielleicht mal für unterwegs eine Option.

Kommentare:

  1. Mh, das ist wirklich überraschend. Und irgendwie auch verwirrend. Damit sich das durchsetzt, sollte man vielleicht das Angebot etwas erweitern, sonst hält sich das viellicht ein Jahr. Mal abgsehen davon, das McD immer noch ein unsympathischer Laden ist, der sich einfach nur neue Marketingstrategien ausdenkt, anstatt mal seine Prinzipien zu durchdenken.

    AntwortenLöschen
  2. Ich geh davon aus, dass die dann mehr als die 3 Salate anbieten, allein in den USA gibts ja schon 11 Stück.
    In Israel gibts jetzt sogar einen Falafel-Burger:
    http://www.thejc.com/news/israel-news/43880/mcdonalds-brings-mcfalafel-israel

    AntwortenLöschen
  3. Also ganz ehrlich: Selbst wenn McD mehr gesundes Essen wie Salate und co + vegetarische/vegane Sachen anbieten würde, ich würde da trotzdem nciht essen gehen weil ich einfach von McD absolut nichts halte.
    Der Grundgedanke an der Aktion ist gut, aber ich glaube kaum, dass sich das durchsetzen wird.

    AntwortenLöschen
  4. Die meisten Menschen wollen eh nur Burger essen.... Und diese widerlichen Chicken Nuggets.....

    AntwortenLöschen