Sonntag, 9. Januar 2011

Künstlerin wegen Tierquälerei verurteilt

Die holländische Konzeptkünstlerin Tinkebell, bürgerlich Katinka Simonse, ist von einem Gericht in Amsterdam zu einer Geldstrafe von 950 Euro verurteilt worden. Sie hatte bei einer Installation fast 100 Hamster vier Stunden lang in Laufrädern strampeln lassen. Höchstens 30 Minuten wären zumutbar gewesen, befand die Staatsanwaltschaft. Anzeige erstattet hatte eine Tierschutz-Orgaisation. Die 31-jährige Künstlerin hatte bereits Empörung hervorgerufen, als sie ihren kranken Kater zu einer Fellhandtasche verarbeitete. Als Grund gab sie damals an, zeigen zu wollen, dass die Gesellschaft die Verarbeitung von Millionen von Nutztieren zu Konsumgütern hinnehme.

Quelle: fnp

Die Künstlerin betont in zahlreichen Interviews, es gehe ihr vor allem darum das paradoxe Verhältnis des Menschen zum Tier darzustellen, der auf der einen Seite Hund und Katze wie Familienmitglieder behandelt und auf der anderen Seite Rind, Schwein und Geflügel wie Gegenstände. Sie selbst ist Vegetarierin.

Quelle: Wikipedia

Auf ihrer Homepage erklärt die Künstlerin die Hintergründe der Installation

Kommentare:

  1. ...und deine Meinung? Das mit den Hamstern ist aber daneben... Leid erzeugen um Leid anzuprangern? Oder wie soll ich das verstehn???

    AntwortenLöschen
  2. ich bin gegen jede Tierausbeutung, empfinde es aber als ungerecht dass eine Künstlerin für etwas bestraft wird, was täglich tausendfach stattfindet, und nicht geahndet wird.
    außerdem glaube ich schon, dass sie den leuten mit solchen Aktionen die Augen öffnet.

    AntwortenLöschen
  3. wollen wir hoffen, dass sie damit augen öffnet und nicht einfach nur den verächtigen zeigefinger erntet...

    AntwortenLöschen
  4. also wenn der Hamster nicht rennen will, dann rennt er nicht. Meine Hamster haben locker 4 Stunden oder mehr in einer Nacht 'hingekriegt' einfach aus Spaß weil sie es wollten.
    Dazu muessten dann mal naehere Umstaende geklaert werden.
    Und warum werden solche Leute verurteilt wo es doch viel groeßere und wichtigere Probleme mit Tierquaelerei gibt ??

    AntwortenLöschen
  5. Wie schon von Auge24.eu klar erkannt : " Man darf kein Leid erzeugen um ddarauf aufmerksam zu machen ! Sie möchte gutgläubige Tierrechtler verwirren, damit sie von deren Seite nichts zu befürchten hat ! Sie möchte Euch BÖSE als GUT verkaufen !!! Mit ihrer Persönlichkeitsgespaltenen Verhaltensstörung auch noch Geld verdienen !!! Wie abartig muss man sein ? Sie lobt ihre Dealerin, eine USA-Jägerin & Fan von Katinka Simonse, in den höchsten Tönen. Diese knallt massenweise unzählige Tiere ab! Füchse, Wildkatzen, Büffel, Waschbären, Hirsche, Pumas u. viele andere Arten !

    AntwortenLöschen
  6. Sie hat schon recht .. Das wir rinder und schweine anders sehen ... ABer das was sie tut ist trotzdem geisteskrank !!!!

    AntwortenLöschen
  7. Wer moralische Instanz spielt, ständig versucht andere Menschen umzuerziehen und sich als "Gutmensch" versucht über andere zu stellen, der muss sich mit noch strengerem Maße messen lassen. Insofern ist die Strafe noch viel zu niedrig.

    AntwortenLöschen