Montag, 13. Dezember 2010

Lupine als neuer Fleischersatz?

Die Lupine ist hierzulande als Gründüngungs- und Futterpflanze bekannt. „PlantsProFood“ soll nun neue Verwendungspotenziale im Lebensmittelbereich erschließen. Ziel ist es, aus den Samen der Blauen Süßlupine Eiweiße und Ballaststoffe zu gewinnen, um daraus Lebensmittel herzustellen. Diese Lebensmittel sollen anstelle der bisher verwendeten tierischen Bestandteile wie Eiklar, Kasein, Milch, Fleisch oder auch dem häufig eigesetzten Sojaprotein heimische Lupinen-Eiweiße enthalten. Solche Produkte hätten klare Vorteile insbesondere mit Blick auf die Diskussion um gentechnisch verändertes Soja und der Zerstörung von Lebensräumen zugunsten neuer Soja-Felder in Südamerika. Natürlich sollen die Produkte geschmacklich an die bisherigen heranreichen. Dazu wurden Partner wie Backwaren-, Teigwaren-, Wurst- und Feinkosthersteller mit ins Boot geholt. Um jedoch neue Wege zu beschreiten, ist die Förderung im Rahmen des Wachstumskerns nötig.

gelesen auf agrar-presseportal


Das ist doch mal ein sinnvolles Forschungsprojekt. Wenn in Zukunft Lupinen statt der genannten tierischen Bestandteile verwendet wird, würde das die vegane Produktpalette ungemein bereichern. Gesund sind Lupinen auch, weil sie so viel pflanzliches Eiweiß enthalten. Bisher sind Lupinen-Produkte allerdings nicht so der Renner; ich hatte mal bei Alnatura einen Lupino-Tofu ausprobiert, der war in der Tat aber sehr geschmacksarm und ziemlich bröselig.

Kommentare:

  1. Lupinen"tofu"? Den suche ich schon seit Monaten. Gibt es den noch bei Alnatura?

    Ich finde auch, dass Lupinen ein interessantes Forschungsprojekt sein kann. Heutzutage wird doch alles zu "gesunden Lebensmitteln" verwurstet. Warum nicht eine "Alternative" zu Soja?

    AntwortenLöschen
  2. keine ahnung, ich bin umgezogen und habe jetzt keinen alnatura mehr in der ecke.
    damit du siehst welchen ich meine:
    http://vegane-gesellschaft.de/archives/19-Lopino-bald-in-aller-Munde.html

    laut dem beitrag gibt es den lupino-tofu sowohl bei alnatura als auch bei tegut, allerdings ist der beitrag von 2006. kannst ja mal bei alnatura nachfragen bzw. nachschauen.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich kenne ähnliche Artikel und habe die Läden bei uns auch schon abgeklappert. Weder Alnatura noch basic hatten das.
    Im Internet hatte ich allerdings irgendwo gelesen, das "Lupino", weil es sich nicht rentiert habe, nicht mehr hergestellt würde. Insofern hatte mich dein Beitrag ein wenig gewundert bzw. hoffnungsvoll gestimmt.

    AntwortenLöschen
  4. ich habe pulver aus der lupine entdeckt... www.pflanzliches-eiweiss.ch Man kann damit verschiedene Speisen vorbereiten und es ist laktosefrei. pulver finde ich noch besser als Tofu.

    AntwortenLöschen
  5. Lupine als Basis für Fleischalternativen: http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=8104754

    AntwortenLöschen