Montag, 4. Oktober 2010

Billigfleisch ist unchristlich

Nein, das wird keine Christenserie. Und ich bin auch nicht unter die Christen gegangen. Eigentlich finde ich christliche Argumente auch eher lasch, da sie 1. Nichtchristen nicht erreichen 2. erdnussbutterweich sind, da man in der Bibel garantiert irgendwo eine Stelle findet, die das Gegenteil behaupten und 3. das Christentum unnötig verbreiten.
Aber wenn sie meine Meinung stützen, dann freu ich mich trotzdem ^^

Der Theologe und Leiter des Instituts für Theologische Zoologie Rainer Hagencord hat im Interview mit dem Domradio anlässlich des Welttierschutztages einige interessante Aussagen gemacht:

"Wer als Christ seinen Glauben ernst nimmt, kauft kein Billigfleisch"


"Die Bibel bezeichnet Tiere nicht als seelenlos oder den Menschen als Krone der Schöpfung, wie viele denken"

"Unter der „Bewahrung der Schöpfung“ werden meistens nur Regenwald, Klima oder Meere thematisiert, nicht aber Tiere. Aber gerade diese sollte man theologisch mehr würdigen, dafür ist ein geändertes Konsumverhalten notwendig. Es geht um die Fragen, auf wessen Kosten man sich ernährt und was das Leben der Tiere wert ist."

"In der Schöpfungsgeschichte schuf Gott Mensch und Tier am gleichen Tag. Er stellte Adam die Tiere als Hilfe gegen seine Einsamkeit zur Seite und ließ ihn sie benennen, ehe er Eva schuf." 

"Der Mensch ist mit den Tieren verwandt und unterscheide sich von ihnen nur wenig. "Er ist zur Transzendenz fähig, kann also sein Verhältnis zum Schöpfer selbst gestalten. Wir sind betende Affen."

gelesen auf pressetext.de

Kommentare:

  1. Thanks... Die Inhalte hab ich gleich über meinen E-Mail-Verteiler weiter geschickt... :)

    Der Literaturnobelpreisträger Elias Canetti schreibt:
    "Mit zunehmender Erkenntnis werden die Tiere den Menschen immer näher sein. Wenn sie dann wieder so nahe sind wie in den ältesten Mythen, wird es kaum mehr Tiere geben."
    (entnommen Internetseite des Instituts)

    AntwortenLöschen
  2. "erdnussbutterweich"? um unvegane ausdrücke zu vermeiden?

    AntwortenLöschen
  3. nee, weil erdnussbutter weicher ist als butter :-P

    AntwortenLöschen