Mittwoch, 11. August 2010

Report Mainz

Und schon wieder berichtet Report Mainz über einen Tierschutz-Skandal, diesmal geht es um Putenmastanlagen und die verantwortliche Politikerin, nämlich die NRW-Landwirtschaftsministerin von der CDU.

Die von ihrem Mann geleitete Mastkükenbrüterei in Ahlhorn soll Tiere an zwei Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern geliefert haben, die Tierschutzauflagen missachten. Das berichtete das ARD-Magazin "Report Mainz" am Montagabend und zeigte Bilder, auf denen sich Tiere gegenseitig Federn und Augen ausgepickt hatten. Die Aufnahmen waren im April und Juli von Tierschützern gedreht worden. "Das ist eindeutig Tierquälerei", sagte Tierarzt Karl Fikuart von der Bundestierärztekammer.

1 Kommentar:

  1. ...und das schlimmste an der Sache: Diese Frau ist für den Tierschutz in Niedersachsen zuständig! Schlechter kann man ihr Amt gar nicht besetzen - Lobbyismus vom feinsten!

    Weitere Videos, Bilder, Links und Infos unter: http://xlurl.de/Kp3ld7

    AntwortenLöschen