Samstag, 12. Juni 2010

ZDF stoppt die Affenqualserie "unser Charly"

Affenleid bei "Unser Charly" - Studie beweist irreführende Darstellung

Seit Jahren fordert der Deutsche Tierschutzbund die ZDF-Serie "Unser Charly" zu stoppen. Nicht nur die Dressur und die Haltung der Affen sind ein Riesenproblem, die Sendung zeigt auch ein völlig falsches Bild der Tiere: Die Titelfigur, der Schimpanse Charly, muss in Kleidung herumlaufen und sich menschlich verhalten.

Eine neue Studie der Freien Universität Berlin zeigt, dass dieses vermenschlichte Tierbild Kinder in die Irre führt. Grundschulkinder, die sich die Serie angesehen hatten, hielten Schimpansen für liebe Haustiere, die gerne Menschenkleidung anziehen und mit Menschen zusammen leben.
Ein Leben in Gefangenschaft - für kurzen TV-SpaßHinter diesem verzerrten Bild eines Schimpansen verbirgt sich für die Tiere eine Dressur-Tortur: Die Tiertrainer nehmen die Schimpansen im Alter von ein bis zwei Jahren ihren Müttern weg, um sie für die Serie zu dressieren. Normalerweise bleiben die Kleinen mehrere Jahre bei ihrer Mutter. Mittlerweile wurden für die 15 Staffeln der Serie elf Affen verschlissen - denn die Tiere sind nur zwei bis drei Jahre einsatzfähig, da sie mit sechs Jahren schon so stark, unberechenbar und zum Teil aggressiv sind, dass Menschen nicht mehr direkt mit ihnen arbeiten können.

Sind die Schimpansen für den Dreh unbrauchbar geworden, wartet auf sie ein Leben in Gefangenschaft, oft für mehr als 50 weitere Jahre. Weil sie von Menschen aufgezogen wurden und kein soziales Verhalten unter Artgenossen kennen, lassen sie sich nur schwer in einer Schimpansengruppe wieder eingliedern. Sie landen in einer amerikanischen Auffangstation, von wo sie angeblich weitervermittelt werden. Doch das lässt sich kaum nachvollziehen - das ZDF verlässt sich einfach darauf.

Unser Charly? Nicht mit uns!
Das ZDF hat immer wieder betont, dass der Sender Tierschutzthemen mit Angeboten wie "Unser Charly" kindgerecht vermitteln will. Die Studie der Berliner Universität zeigt, wohin das führt.

Derzeit laufen die Dreharbeiten zur 16. Staffel, die voraussichtlich im Herbst anlaufen soll. Nach einer aktuellen Meldung der Bild-Zeitung soll die Serie danach endlich abgesetzt werden. Dieses verdrehte Tierbild sollte aber gar nicht erst weiter verbreitet werden. Ihr könnt dann also vor allem eines tun: Kiste aus!


gelesen beim tierschutzbund

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen