Samstag, 8. Mai 2010

sexen

viele verstehen nicht, wieso Veganer keine Eier essen, denn die Hühner legen die ja sowieso und dafür muss auch kein Tier sterben.
Schön wärs... Nicht nur dass die Legehennen geschlachtet werden, wenn sie keine Spitzenleistungen mehr bringen, es werden auch die Hälfte der Küken umgebracht. Die männlichen kann man nämlich zur Eierproduktion nicht brauchen, also werden diese aussortiert (=umgebracht).
Das nennt man "sexen" und wird bei jeder Art der Hühnerhaltung praktiziert; egal ob Käfig-, Boden-, Freiland- oder Biohaltung.
Hier wird das ganze nochmal genau erklärt und auch nochmal veranschaulicht, wie mit der Ware Tier umgegangen wird:




aktuell gibt es auch mal wieder einen neuen Lebensmittel-Skandal: dioxinverseuchtes Futtermittel aus der Ukraine wurde, sodass Rückstände davon in Eiern möglich sind. Dioxin kann Krebs auslösen.
darüber lesen kann man z.B. auf zdf.de

Kommentare:

  1. Ja, den Dioxin-Skandal habe ich auch gerade in unserem Blog thematisiert.... und das Sexen von den Küken ist so endlos traurig, dass ich jedesmal nur heulen könnte.

    AntwortenLöschen
  2. ich verstehe nicht, warum du keine eier isst, außer dass hühner umgebracht werden, wenn sie keine leistung mehr bringen. Aber du isst doch keine Küken, da doch nicht jedes Ei befruchtet ist. Was ist an einem Ei vom Bauernhof auszusetzen, wo das Huhn sich selber aussucht, wo es seine Eier legt? Solang kein Hahn da ist, gibts auch kein Küken. Als ob das Huhn beim Eierlegen gezwungenermaßen leiden müsste. Ganz schön verzerrte Welt.

    AntwortenLöschen
  3. @Anonym:
    äh.... du hast schon den text gelesen? vielleicht sogar das video geguckt? ich möchte nicht, dass für meine ernährung tiere umgebracht werden.

    AntwortenLöschen