Freitag, 28. Mai 2010

Greenpeace entdeckt illegale Gen-Schokolade von Nestle

Die Umweltorganisation Greenpeace hat Schokoriegel mit gentechnisch veränderten Zutaten in deutschen Supermärkten entdeckt. Die aus den USA importierten Produkte seien nicht wie vorgeschrieben gekennzeichnet gewesen, heißt es in einer Mitteilung von Greenpeace. Zwei untersuchte Schokoriegel-Sorten ("Butterfinger" und "Baby Ruth", beide nicht vegan) der Firma Nestlé seien mit Gen-Soja beziehungsweise mit Zutaten aus sechs unterschiedlichen Gen-Mais-Sorten hergestellt worden. Der Verkauf von nicht gekennzeichnetem Gen-Food sei in Europa aber strafbar.
Offensichtlich handele es sich dabei um Produkte, die für den amerikanischen Markt hergestellt und entsprechend den dortigen Vorschriften gekennzeichnet seien.


via fr-online


1 Kommentar:

  1. Hmm, wurde der Butterfinger nicht schon einmal aus dem Verkehr gezogen? Nestle hat aber auch bei jedem Dreck seine Finger mit drin...:-(

    AntwortenLöschen