Sonntag, 28. März 2010

Sündenbock Magermodel

"Magermodels" sind ja ganz schön in Verruf geraten; angeblich gaukeln sie ein falsches Schönheitsideal vor und verursachen so Minderwertigkeitsgefühle bei Jugendlichen und sollen sogar zu Essstörungen führen.
Dove macht schon lange Werbung mit "normalen Frauen" und die Brigitte hat letztes Jahr ganz ethisch korrekt die Models komplett verbannt.
Hört sich erstmal total super an, funzt nur leider net. Eine Studie zeigt dass Werbekampagnen mit kurvigen Models das Gegenteil bewirken: Sie haben einen negativen Einfluss auf das Selbstwertgefühl potenzieller Käuferinnen.

Für die Studie wurden Studentinnen mit niedrigem, durchschnittlichem und hohem Body Mass Index (BMI) dazu befragt, welche Wirkung verschiedene Models auf sie hätten. Abhängig davon, ob sich die Teilnehmerinnen dem Model ähnlich wähnten oder nicht, hatte die Werbung einen entscheidenden Einfluss auf ihre Selbstwahrnehmung.
Frauen mit einem niedrigen BMI fühlten sich von jedem Figurtyp in ihrem Selbstbewusstsein bestärkt, da sie sich mit den schlanken Frauen identifizierten und von den molligen Frauen abgrenzten. Die Teilnehmerinnen mit einem hohen BMI hingegen reagierten durchweg negativ: In den Bildern von schlanken Models, die das gegenwärtige Schönheitsideal bestimmen, konnten sie sich nicht wiederfinden – die Plus-Size-Models hingegen schienen ihnen zu suggerieren, dass sie zu dick seien. Die wohl stärksten Reaktionen zeigten normalgewichtige Studentinnen: Während sie sich beim Anblick schlanker Models gut fühlten, sank ihr Selbstbewusstsein beträchtlich, wenn ihnen mollige Frauen gezeigt wurden.


auf welt.de

Da war man wohl etwas vorschnell bei der Sündenbock-Suche. Soweit ich weiß gibt es auch keine wissenschaftliche Grundlage für die Aussage "dünne Models verursachen Essstörungen", das wird halt so angenommen weil es logisch erscheint. Aber die Welt funktioniert nicht immer nach dem Schema "X ist direkte Ursache für Y". Aber der Werbung kann man's ja in die Schuhe schieben.
Vielleicht macht sich mal lieber jmd Gedanken, wieso es überhaupt so wichtig ist, einem gesetzten Schönheitsideal hinterherzurennen.

1 Kommentar:

  1. Das ist ja wohl ein Menschliches Verlangen,so zu sein wie man nicht ist!Bezogen auf das Aussehen ;-)
    Weshalb sind den auf den Mens Health Covern nur Waschbretter zu sehen?Das Problem haben nicht mehr nur die Frauen,auch Männer haben mittlerweile ihre Schönheitsideale,an denen sie sich Messen(Lassen)!Das nur mal so,als kleiner Trost für die Frauenwelt ;-)
    P.S.Ich habe keinen Waschbrettbauch und möchte auch keinen(Natürlich nicht!!!) :-)
    Gruss Sascha

    AntwortenLöschen