Montag, 15. März 2010

Kalorien statt Ampel

Kalorien-Angaben werden Pflicht
In Zukunft sind Nährwertangaben auf allen Lebensmitteln Pflicht. Das hat Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner angekündigt. Neben den Kalorien müssen auch der Fettanteil, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Zucker und Salz in absoluten Grammangaben angegeben werden.
Ob die Kalorienangabe auch pro Portion und in Relation zum täglichen Tagesbedarf aufgedruckt sein muss, wird derzeit noch in der EU-Kommission verhandelt. Die so genannte Ampel-Kennzeichnung mit Rot, Gelb und Grün wird in der EU nicht verpflichtend eingeführt. Die simple Farbeinteilung sei angesichts der zahlreichen Nährstoffe, die in einem Lebensmittel enthalten seien, schwierig: „Danach müsste Bio-Apfelsaft aufgrund des Fruchtzuckers rot gekennzeichnet werden, Diät-Cola aber grün.“

via Südkurier

find ich gut.... Denn:
- Die Ampel enthält nix was man nicht auch der Nährstoffkennzeichnung entnehmen könnte
- der Verbraucher wird dazu angehalten, seinen Kopf einzuschalten und mal genau hinzugucken, anstatt nur auf rot oder grün zu achten
- die Ampel kann nur zwischen schwarz und weiß unterscheiden, Bio-Apfelsaft und Diät-Cola sind da ein gutes Beispiel
- die Hersteller hätten bei der Ampel eh getrickst, indem sie einfach Mini-Portiönchen zugrunde legen. Aber wer isst schon nur ne halbe Tiefkühlpizza...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen