Sonntag, 28. Februar 2010

Ökotest: zu wenig Fleisch in Babynahrung

Tester bemängelten den geringen Anteil von Fleisch in der Babynahrung.

Besonders bemängelten die Tester, dass bei der Herstellung von Babybreien mir Fleisch gespart wird, denn Fleisch enthält sehr wichtiges Eisen und Zink, was das Kind zum Wachstum benötigt.


schreibt gesundheitsblog


das ist natürlich besonders schlimm, denn schon Kleinkinder brauchen Fleisch! ausführlich widmet sich die Internetseite http://www.kinder-brauchen-fleisch.de/ dem Thema.
dort kann man u.a. anstatt der bemängelten Babybreie die richtige Kindernahrung kaufen


http://www.kinder-brauchen-fleisch.de/postkarten/images/10743812025.jpg

Weltpremiere von "Alice im Wunderland"

man kann das Video leider nicht einbetten, daher nur der Link:

Wektpremiere: Tim Burton erzählt "Alice im Wunderland" neu


aber hier gibts noch Trailer mit der dollen Miez die ich bin :D



am 4. März isses soweit!

Freitag, 26. Februar 2010

BurgerKing greift mit Kaffee an

Burger King greift mit Starbucks McCafé an
Überraschungs-Coup von Burger King: Zusammen mit Starbucks will die Fast-Food-Kette künftig verstärkt Kaffee-Fans anlocken – und McDonald’s Marktanteile abjagen.

Burger King und Starbucks gaben am späten Dienstagabend bekannt, künftig gemeinsam zusammenzuarbeiten. Ab September dieses Jahres sollen in über 7.000 Fast-Food-Restaurants von Burger King die Spezialitäten der Starbucks-Tochter Seattle’s Best Coffee ausgeschenkt werden. Die Preise pro Becher sollen zwischen 1 Dollar und 2,79 Dollar liegen.

via ard

VeggieBurger bei McDonalds, Starbucks-Kaffee bei BurgerKing.... what a crazy world. Was kommt als nächstes? Rohkostpizza bei Pizzahut? Sojaschnitzel bei Wiener Wald? Kräutertee bei Kentucky Fried Chicken?


Donnerstag, 25. Februar 2010

Steuern auf ungesunde Lebensmittel?

Forscher empfehlen Steuer auf ungesunde Lebensmittel

Was bringt Verbraucher dazu, gesündere Lebensmittel zu kaufen? Im Experiment haben Forscher eine klare Antwort gefunden: Nur eine Verteuerung ungesunder Produkte hat Erfolg.

berichtet
Spon


es gab ja schon die Forderung einer Fleischsteuer, da gings aber eher um die Klimaschädlichkeit bzw. um die ethischen Aspekte.

Ich bin da immer noch hin und hergerissen; einerseits lehne ich eine Bevormundung der Verbraucher ab, andererseits muss man die Menschen auch vor sich selbst schützen. Und wenn man das Problem wirklich nicht anders in den Griff kriegt...
Es werden ja auch viele andere steuerliche Maßnahmen zur "Volksgesundheit" herangezogen: Tabaksteuer, Alcopopsteuer, bedenkt man dass wahrscheinlich mehr Leute an ernährungsbedingten Krankheiten sterben als durch Lungenkrebs oder Alkoholvergiftung erscheint eine Besteuerung von Junk Food gar nicht mehr so drastisch.
Und nicht zuletzt würd ich glaub ich auch ganz gut davon profitieren, ich esse gern und viel Gemüse, was leider relativ teuer ist; und das meiste Ungesunde ist ja eh unvegan.

Ich bin mir aber ziemlich sicher dass die Lebensmittellobby die Politik da fest im Griff hat, schließlich verdienen die Hersteller ganz gut an der "Doofheit" der Konsumenten. Und die Pharmaindustrie verdient gleich mit...

McD goes veggie

Im Zuge seiner Greenwashing- und Wir-sind-sooo-gesund-Strategie hat Mc Donalds hat nen vegetarischen Burger rausgebracht. Kosten soll er 1,10€

Die Schnellrestaurant-Kette McDonald's will künftig verstärkt Frauen für Fastfood gewinnen und damit für mehr Umsatz sorgen. Im vergangenen Jahr bekam der deutsche Ableger von McDonald's die Wirtschaftskrise deutlich zu spüren.

berichtet
Spon


vegan ist er aber nicht, veganssavetheworld-Bloggerin Anna hat ne Produktanfrage gemacht:

Gemüse-Patty
30% Kartoffeln, Karotten, Paprika, Pflanzenöl, Mais, Zwiebeln, Lauch,
Chili, modifizierte Stärke, Erbsenfaser, Salz, Gewürze (mit Sellerie),
Emulgator: E471 (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren),
Eigelbpulver, Stabilisator: E461(Methylcellulose), Reismehl, Stärke,
hydrolisiertes Sojaprotein, natürliche Aromen (mit Weizen und
Sellerie), Hefeextrakte, Kräuter (mit Sellerie), Traubenzucker,
Pflanzenfett.

Würzcreme / McChicken Sauce
Wasser, pflanzliches Öl, Glucose-Fructose-Sirup, Branntweinessig,
modifizierte Maisstärke, Eigelb, Salz, Zucker, Gewürze (enthält Senf),
Verdickungsmittel: E415 (Xanthan).
Kann Spuren von Milchprodukten enthalten.

Cheddar Schmelzkäse Scheiben
Cheddar (68 %), Wasser, Magermilchpulver, Butter, Schmelzsalz:
E331 (Natriumcitrat), E339 (Trinatriumphosphat), Milchprotein, Salz,
Farbstoff: Paprikaextrakt, E160a (Beta-Carotin).

Regular Bun
FSB:
Weizenmehl, Wasser, Invertzuckersirup, Flüssigbackhefe, Rapsöl,
Salz, Emulgatoren: E471 (Mono- und Diglyceride von
Speisefettsäuren), E472e (Diacetylweinsäureester von Mono- und
Diglyceriden von Fettsäuren), Sojamehl.
Kann Spuren von Sesam enthalten!
Lieken:
Weizenmehl, Wasser, Zucker, Hefe, Pflanzenöl, Salz, Sojamehl,
Emulgator: E481 (Natriumstearoyl-2-lactylat).
Kann Spuren von Sesam enthalten!
Eisbergsalat 100 % Eisbergsalat

auf der Homepage gibts noch die Nährwerte:

Nährwerte: 100g Portion
Brennwert (kJ) 1032 1507
Brennwert (kcal) 247 360
Eiweiß (g) 7 10
Kohlenhydrate (g) 29 42
davon Zucker (g) 6 8
Fett (g) 12 17
davon gesättigte Fettsäuren (g) 3 4
Ballaststoffe (g) 2 3
Kochsalz (g) 1,5 2,2


ich glauch ich würd den auch nicht essen wenn der vegan wäre und McDonalds ein super Unternehmen. aber vielleicht ist es für den ein oder anderen Fleischi der sich sonst nen Big Mäc bestellen würde ne Alternative

Dienstag, 23. Februar 2010

wenn ihr den alle macht....

mach ich den halt auch :-P den "Alice in Wonderland"-Test.




hier ist Allerleirauh's Testergebnis, hier das von Sudda, und Sissy hat dasselbe.


hab ich eigentlich mal erwähnt dass Johnny Depp mein Lieblingsschauspieler ist und ich so ziemlich jeden seiner Filme gesehen habe? und dass Tim Burton unglaubliche Filme macht? "a nigthmare before Christmas" und "Corpse Bride" habe ich geliebt!
also am 14.März gehts ab ins Kino!

Samstag, 20. Februar 2010

Schmunzel-Meldung des Tages

US-Wissenschaftler schlagen vor, Kondomgrößen auf Verpackungen nur noch mit "large" und "extra large" anzugeben. Sie vermuten, dass viele Männer möglicherweise aus Wunschdenken und verzerrter Eigenwahrnehmung zu große Kondome kaufen könnten. Die Folge: Das Präservativ sitzt beim Sex nicht richtig, kann leichter reißen oder abrutschen und vermindert das Lustempfinden. Manche Männer würden es sogar vorzeitig abstreifen - im Hinblick auf ungewollte Schwangerschaften und sexuell übertragbare Krankheiten eine fatale Entwicklung.
berichtet Spon

mir liegt das "Männer sind soooo doof" schon auf der Zunge. Oder hat man schonmal davon gehört dass Frauen Geweberisse kriegen, weil sie BHs in C kaufen, weil sie ihren Busen zu groß einschätzen?

Donnerstag, 18. Februar 2010

gestatten,...

nachdem ihr hier schon so fleißig diskutiert, dachte ich, ich stell euch bzw. die Blogger die ich lese mal vor. außerdem möchte ich die neuen Leser herzlich willkommen heißen, schön dass ihr da seid!


die Abnehmer:
- Think Positive: netter Blog rund ums Abnehmen
- Fressnet: wirklich informativer blog mit täglichen News rund ums Abnehmen, Gesundheit, Ernährung uvm. (heute gibts ein tolles Fastenrezept, was sogar vegan ist!)
- Aktivblog: Ratgeber Fitness und Gesundheit
- Allerleirauh: eine Abnehmerin, die über Gewicht- und Gefühlspurzeleien bloggt
- CardioGirl: sportlich Abnehmen und Spaß dabei
- dievollbeweglicheTante: es geht ums Abnehmen und Leben
- DiätBlog: Diät-Ratgeber
- DiätLexikon: das Neuste von der Abnehm-, Ernährungs- und Gesundheitsfront
- Ich werd' a Schmedderling: Tini nimmt ab! das ein oder andere Fettnäpfchen nimmt sie trotzdem mit ;-)
- justschlank: kommerzieller Gesundheitsblog
- kazze- ran an den Speck: hat ihr Ziel schon zu 6% erreicht :-)
- mit den ProPoints in die schwarze Hose: Abnehmen mit WeightWatchers
- sinnlich abnehmen für Anfänger: erklärt sich selbst, oder?
- Sudda Sudda: auf den Erfolg der quirligen Diättante kann man echt neidisch sein ;-)
- Thorben Schneider: Ernährung, Fitness und Diät - Thorben gibt Tipps dazu
- Hüftgold: jaja, die lieben Rettungsringe... ^^


die Veganer:
- Adlerauge: mit scharfem Blick für Tierschutz und Tierrechte
- AWA's Blogging: zwar Veganer, bloggt aber über alles Alltägliche
- fast vegan: auf dem Weg zum Veganismus - es geht ums Essen und Genießen
- Go Vegan?!: eine Teenie-frischveganerin über ihr Leben
- karlsruhe-vegan: nicht nur für Karlsruher interessant, ein sehr nett geschriebener Blog über vegane Lebensmittel, Aktionen, Termine und Themen
- kilo leicht: gesund genießen und abnehmen
- mein Leben als Vegana: Rezepte, Leben und Genießen auf vegan
- Not a Nugget: Vegetarierin Fauchi (Dracheninsel) bloggt über Vegetarismus
- Patchworkhof: Veganerin auf dem Land
- Staplerfaris: ein Veganer über Familie&Beruf
- totally veg: vegan reisen, kochen und leben
- vegan.ch: die Kultblogger aus der Schweiz haben auch einen Podcast!
- vegan macht glücklich: viele Rezepte und Infos
- vegaversum: die Welt wird vegan... hoffentlich
- vegetarian-only: über das Leben eines Vegetariers
- vegetarier.net: alles für Vegetarier + pro Vegan


die Konsumkritiker:
- Carrotmobfrankfurt: mit Möhrchen für eine bessere Welt ^^
- der Klima-lügendetektor: ein Projekt von Greenpeace-Magazin und wir-klimaretter.de
- keinfastfood: Diät, Abnehmen und Rezepte
- testschmecker: die testen was schmeckt
- witscore: Formel für nachhaltige Entwicklung


Ernstes:
- fragile wings: mein Leben mit Essstörung und Depression
- Cinderella0150: zwischen Abnehmen und Essstörung
- Bulimie und das Leben danach: tiefe Gedankengänge und Erfahrungen zu einem schwierigen Thema
- Freebird's Cage: Essstörung mit einer etwas anderen Sichtweise
- hungry blog: Leben, Alltag und Essstörung aus dem Blickwinkel einer Betroffenen
- Leben mit Bulimie - Leben ohne Bulimie: Ein Blog über den harten und dennoch sehr erstrebenswerten Weg ins neue Leben


die Anderen:
- Fressack: olle Zicke die es weiß zu genießen :-P
- Dracheninsel: Schülerin, alternativ, rockig, kreativ, böse
- lachhaft: kreative Cartoons
- naturtraining: trainiert natürliche Muskeln
- Pharmama's Blog: Interessantes von einer schweizer Apothekerin
- Shoushous Welt: Anwältin, die auch sonst allerlei zu berichten hat

Dienstag, 16. Februar 2010

Beauty-Day :D

was macht man im Winter an nem langweiligen Tag als echte Tussi und Bambibloggerin? Richtig: Haarefärben :D nein, nicht blondieren, so tussig bin ich nu auch wieder nicht; mein Straßenköterbraun wird geschwärzt.
Ich hab in der Anfangszeit einige Billig-Tönungen ausprobiert, z.B. PolyPalette. Hat auch ganz gut gedeckt, nur 1. stinkt das Zeug bestialisch, 2. hat das nach ein paar Minuten ziemlich unangenehm auf der Kopfhaut gejuckt und 3. musste man immer die ganze Packung aufbrauchen, auch wenn die halbe eigentlich zum Ansatzfärben gereicht hätte.
Nach ner Weile habe ich dann im Reformhaus die Pflanzentönung von Sanotint entdeckt, von der ich nach wie vor schwer begeistert bin:


http://img94.imageshack.us/img94/6097/farbaklasiknova.jpg
die Inhaltsstoffe: Öliger Extrakt der goldenen Hirse mit Kalziumpantothenat und Biotin, Pflanzenextrakte: Olive, Birke, Traubenkern. Wasserstoffperoxid, Diamminotoluen, Resorcin (tot.max 2%)

in der Packung sind:
1 Tube à 55 ml Färbemittel
1 Flasche à 55 ml Fixiermittel
15 ml Pflegebalsam
1 Paar Wegwerfhandschuhe
1 Anleitung


Die Haarfarbe ist leicht vorzubereiten: Einfach den Inhalt von Tube und Cremefläschchen zusammenkippen, ich nehm da ein Einmachglas was ich hinterher wegschmeiße. Will man nur den Ansatz färben, reicht auch die Hälfte; Tube und Cremefläschchen lassen sich wieder verschließen. Die beiden Teile lassen sich sehr leicht vermengen und bilden eine schöne Haarfärbecreme.
Das Auftragen ist einfach, denn die Farbe tropft nicht und lässt sich leicht verarbeiten.
Der Geruch dieser Haarfarbe ist relativ angenehm, nicht so intensiv wie bei herkömmlichen Farben. Die Einwirkzeit liegt mit 30min im Normalbereich, wenns mal bisi länger ist, ist aber auch nicht schlimm, weil die Farbe wirklich mild zur Kopfhaut ist.
Ich mach beim Auftragen auch nicht viel Federlesen; ich trage die Farbe mit nem groben Plastikkamm auf und massiere sie dann mit den Händen ein.
30min Einwirken, ausspülen, fertig!

einziger Kritikpunkt: der Preis (ca. 11,95€). Wenn man allerdings bedenkt, dass man davon 2 mal Färben kann, die Farbe besser verträglich ist, man sich also Geld für andere Pflegeprodukte spart und die Quali echt super ist, kann man das glaube ich verschmerzen.

Sonntag, 14. Februar 2010

Veganer spinnen

Über Veganer macht man sich gerne lustig, teilweise wird im Internet richtig gegen sie gehetzt. Der Fressack ist z.B. gar nicht gut auf Veganer zu sprechen.
Sicherlich schießen Veganer auch gerne übers Ziel hinaus und verstehen sich als recht engstirnige Missionare in Sachen Ernährung (anscheinend gabs da wohl einige unschöne Mails), man sollte aber im Hinterkopf behalten, dass sie damit eine gute Sache verbreiten, und Tierleid verhindern wollen. Für Fleisch werden Tiere getötet, für Eier werden sie in enge Käfige gesteckt und für Milch müssen sie in dunklen Ställen auf Spaltböden ihr armseliges Dasein fristen. Das sollte man sich vor Augen führen, wenn man nicht versteht, wieso Veganer nicht nur still ihr Möhrchen knabbern.

Ich habe den Eindruck dass da künstlich ein Feindbild geschaffen wird, ist ja auch schön einfach, die Öko-Fanatiker anzugreifen, die sich der konformen Vorstellung, was auf den Tisch gehört, entgegenstellen. Angriffsfläche gibts genügend. Ob es nun die weltfremd erscheinende Forderung nach Tierrechten ist, die Verweigerung, Lederschuhe zu tragen oder die Verteufelung von Gummibärchen. Auch die seltsam anmutenden Großeinkäufe im Reformhaus verunsichern die Otto-Normalverbraucher und ein "Seitanburger" heißt doch sicher so, weil Satan persönlich ihn kreiert hat.
Das Klischee des weltfremden, blassen und unterernährten Veganers, der wilde ideologische Reden schwingt, während er an einer Ökomöhre kaut, ist genauso dumm wie falsch. Die durch nichts zu beirrende Vorstellung des Veganers als verzerrten Witzfigur dient eher als Vorwand, den gewohnten Status Quo des Durchschnittsbürgers, bei dem das Stückchen Fleisch auf dem Teller einfach selbstverständlich dazugehört, wieder gerade zu rücken und zu sichern. So kann man sich wieder beruhigen. Der Veganer spinnt halt.
Genauso hat man auch Vegetarier noch vor einigen Jahren betrachtet. Als komische Spinner, die in ihrer eigenen Traumwelt leben. Und jetzt sind es 5 Millionen allein in Deutschland! Tendenz steigend.
Man sollte man sich ruhig mal offen anhören, welche Argumente Veganer vorzubringen haben. Nicht nur politisch oder ethisch, sondern auch für die Gesundheit. Der menschliche Körper ist einfach nicht dafür geschaffen, diese Massen an fettigem Fleisch zu verzehren, wie es heute häufig üblich ist. Dies äußert sich im Ansteigen von Zivilisationskrankheiten wie z.B. Diabetes und Herzkreislaufkrankheiten. Warum also nicht die Pizza mit Spinat und Hefeschmelz belegen als mit Salami und Käse oder in die Asiapfanne Tofu schnibbeln anstatt Hühnchen? Inzwischen raten alle Ernährungsstudien zu weniger Fleisch und mehr Obst/Gemüse.
Und ich erwarte ja auch nicht von anderen, dass sie völlig auf Tierprodukte verzichten, ich schreibe ganz sicher niemandem vor was er/sie zu essen hat, erwarte aber die Akzeptanz meiner Lebensweise. Und gelegentlich versuch ich mal nen Stups in Richtung "versuch doch mal die Sojamilch statt der H-Milch". Da kann ich aber eigentlich nix böses dran entdecken.

So, und um die Vorurteile mal mittels eines Videos zu beleuchten, hier ein ganz besonders schwächliches Exemplar der veganen Szene:

zum Valentinstag noch schnell ein Gewinnspiel

Ipanema's Gewinnspiel:

Zu gewinnen gibt es die "Liebes Collection" von Teekanne (6x5 Teebeutel).

Ein guter Anlass, mal ein Statement abzugeben:
rote Rosen sind langweilig, die verschenkt doch jeder. Weiße sind viel hübscher!
Und nicht schenken weil Valentinstag, Weihnachten oder was weiß ich ist, sondern weil man Lust hat jmd etwas zu schenken.



ich freu mich ja am ehsten über persönliche Dinge, das langweiligste sind Gutscheine, Blumen und Pralinen.
Apropos: Mon Chérie sind vegan. Also falls einem doch mal überhaupt nix einfällt... ;-)

http://img40.imageshack.us/img40/7599/moncheripackung.jpg

Samstag, 13. Februar 2010

Europa hat gewählt

... und zwar ein neues europaweites Bio-Siegel. Das kommt ab 1.Juli und sieht so aus:

http://img651.imageshack.us/img651/6136/eulogo.jpg

naja, sonderlich hübsch isses jetzt nicht, aber es erfüllt seinen Zweck. Soll irgendwie Europa und Natur verbinden.

Ab 1. Juli 2010 kann man das neue Siegel auf allen verpackten Bio-Produkte in EU-Mitgliedsstaaten bewundern. Neben dem brandneuen EU-Logo dürfen aber auch andere private, regionale oder nationale Logos weiter abgebildet werden.
Na wenn das mal kein Siegel-Dschungel gibt... EU-Bio; D-Bio, fair trade, veganblume... da is ja kaum noch Platz für den Produktnamen ^^

Körnerkissen sind echt ne Wucht!

für die die net wissen was das ist:

Ein Kirschkernkissen ist sowas wie eine "Trockene Wärmflasche".
Man legt es 2 Minuten in die Mikrowelle und hat dann ein warmes Kissen. Die Wirkungsweise beruht darauf, dass sich der absolut trockene Kirschstein mit Hitze auflädt und diese Hitze gezielt abgibt, allerdings nicht so heiß wie eine mit kochendem Wasser gefüllte Wärmflasche. Dafür hält die Wirkung länger an.

Ich hab mal eins von ner lieben Freundin geschenkt bekommen, und seither ist die Kirsch-Fledermaus Dauergast in meinem Bett. Ist auch sehr angenehm wenn man mal Bauchschmerzen hat oder kalte Füße.

http://img64.imageshack.us/img64/306/fas6375125.gif

Freitag, 12. Februar 2010

das interessiert doch wieder keine Sau

56 Millionen Schweine geschlachtet!

Nach Angaben der Statistiker wurden im vergangenen Jahr rund 56 Millionen Schweine zur Schlachtbank geführt, das sind 1,5 Millionen oder 2,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Aus den Tieren wurden 5,3 Millionen Tonnen Fleisch hergestellt, 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr.
via net-tribune

ich gehe mal davon aus, dass diese Meldung noch lange nicht so hohe Wellen schlagen wird, wie der Bericht kürzlich über 29 getötete Schweine.
In diesem Fall müsste man ja unangenehmerweise den eigenen Konsum hinterfragen anstatt bequem mit dem Zeigefinger auf die Österreicher zu zeigen.

http://img708.imageshack.us/img708/9641/im004508.jpg

Deadlock - vegan melodic death metal

also nur um das mal klarzustellen: ich höre Musik weil sie mir gefällt und nicht weil die Musiker vegan sind. Aber wenn die Band auch noch sympathisch ist dann macht man doch noch lieber etwas Werbung :-)





Deadlock (dt. Stillstand, Blockierung, Systemblockade) ist eine sechsköpfige, deutsche Melodic-Death-Metal-Band, deren Mitglieder aus Regensburg, Jena und Berlin kommen. Alle Mitglieder leben vegan und vertreten diese Lebensweisen klar in ihren Texten.

Die Band vereint in ihrer Musik das stiltypische, filigrane Gitarrenspiel aus dem klassischem Metal mit Rhythmus-Elementen aus extremeren Death Metal-Strömungen. Als unterstützende Instrumente werden oftmals auch Keyboards, Synthesizer und Sequenzer verwendet. Gesanglich dominiert ein stetiger Wechsel zwischen harten Growls des Sängers Johannes Prem und klaren, melodischen Hooklines der Sängerin Sabine Weniger. Die Band beschreibt ihren Stil selbst als „mixture of technical, melodic metal with the harsh atmospheric nature of today’s modern sounds“. Auf Ihren letzten Alben zeigen sich Deadlock auch offen für genrefremde Einflüsse, wie z.B. halbminütige Ausflüge in Techno- oder Hiphop-Gefilde oder Trance-Remixe ausgewählter Songs.


www.xdeadlockx.com

Donnerstag, 11. Februar 2010

so macht das Wiegen Spaß

naja, wahrscheinlich nur beim ersten Mal lustig:


Personenwaage Komm schon trau Dich



Personenwaage, ich lieb dich trotzdem



gefunden bei designdot

ich trau mich im Moment auch nicht so recht auf die Waage, dadurch dass es so kalt war und ich auch noch ziemlich faul, hab ich mich viel weniger bewegt als sonst. Gegessen hab ich zwar relativ normal, aber ich hab schon das Gefühl bisi mehr Hüftspeck als sonst zu haben. Hoffentlich werd ich das bis zum Ende der Kapuzenpulli-Saison wieder los...

Samstag, 6. Februar 2010

lalala ein Gewinnspiel...

es ist Samstag morgen und es regnet. eigentlich müsst ich aufräumen, aber ich hab kein Bock. da kommt mir das Gewinnspiel von shoupett gerade recht ^^

da gibts nämlich ne Karte für "The Dome" zu gewinnen, da wollt ich schon immer mal hin!

Mittwoch, 3. Februar 2010

High heels besser als Joggen

das ist doch mal ne super Meldung für Tussis und Sportmuffel:

Forscher der University of Virginia belegen in einer Studie, dass Laufschuhe die Gelenke mehr als Barfußlaufen belasten - sogar das Gehen auf hochhackigen Schuhe sei unschädlicher als das Joggen in Sportschuhen.

berichtet die Süddeutsche

und wer meint es gäbe keine veganen High heels, sollte sich mal bei beyond skin umschauen :-P

Dienstag, 2. Februar 2010

ebay zwingt nicht mehr zu kostenlosem Versand

Im Oktober hatte ebay die AGB geändert und für einige Kategorien eingeführt, dass der Verkäufer verpflichtend kostenlosen Versand gewährt. Viele Privatanbieter haben das umgangen, indem sie "Selbstabholung" als Versandart angegeben haben, und dazugeschrieben haben, sie wären so großzügig, das gegen 2Euro auch per Post zu schicken.
Jetzt ist ebay zurückgerudert, und hebt die Regelung wieder auf - ab 8.Februar kann man wieder überall normale Versandkosten verlangen, stattdessen hat ebay Versandobergrenzen festgelegt.
Alle Infos gibts hier.

find ich sehr vernünftig, grad wenn man nen niedrigen Startpreis hatte und der Endpreis auch nicht viel höher war, hat man kaum Gewinn gemacht bzw. sogar Verlust, wenn man bedenkt, dass ne Büchersendung u.U. auch 1,45€kosten kann.

Montag, 1. Februar 2010

Lebenszeit

Medizinstatistiker haben in einer gar nicht kühnen Rechnung ermittelt, dass jede Stufe treppauf das Leben um drei, vier Sekunden verlängert.
via rp-online

gut dass ich im dritten Stock wohn, denn wenn ich mal aufrechne:

Jede einzelne Zigarette verkürzt das Leben durchschnittlich um acht Minuten.

via curado

also um eine Zigarette auszugleichen müsst ich... 160 Stufen laufen. Puh!