Samstag, 31. Oktober 2009

Unwort des Jahres 2009?

"Unwort des Jahres 2009" gesucht

Seit Anfang 2009 sind bereits mehr als über 500 Vorschläge eingegangen
Frankfurt/Main (ddp). Zum 19. Mal seit 1991 soll wieder das "Unwort des Jahres" bestimmt werden. Gesucht werden sprachliche Missgriffe in der öffentlichen Kommunikation, die sachlich grob unangemessen sind und möglicherweise sogar die Menschenwürde verletzen, wie die Jury um den Sprachwissenschaftler Horst Dieter Schlosser am Donnerstag in Frankfurt am Main mitteilte. Dabei könne es sich um einzelne Wörter oder Formulierungen handeln, die in der Politik oder Verwaltung, in Kulturinstitutionen oder Medien, in Wirtschaft, Wissenschaft, Technik oder in einem anderen Bereich öffentlich verwendet wurden.
Seit Anfang 2009 sind bereits mehr als über 500 Vorschläge eingegangen. Darunter seien sehr "unwortverdächtige" Sprachschöpfungen wie "Beiboot-Lösung" (Beschönigung von "bad bank"), "betriebsratsverseuchte Mitarbeiter", "erweiterter Suizid" (für Amoklauf), "Flüchtlingsbekämpfung", "Halteprämie" (für Spitzenmanager unmittelbar vor ihrem Ruhestand).
Die Entscheidung über das "Unwort des Jahres" trifft eine unabhängige Jury. Wie oft ein bestimmter Vorschlag genannt wird, ist für die Entscheidung nicht maßgeblich. Vorschläge können bis 11. Jnauar 2010 eingereicht werden. Die Adresse lautet : Horst Dieter Schlosser, Universität Frankfurt (Fach 161), 60629 Frankfurt a.M. oder E-Mail: Unwort@em.uni-frankfurt.de.
Im vergangenen Jahr war das "Unwort des Jahres" "notleidende Banken". In den Jahren davor waren "Herdprämie" (2007), "freiwillige Ausreise" (2006) "Entlassungsproduktivität" (2005), "Humankapital" (2004), und "Tätervolk" (2003) gewähtl worden.

na dann mal Brainstorming!
meine Vorschläge:
- Schweinegrippe
- Analogkäse
- Kopftuchmädchen
- Biene-Maja-Koalition

übrigens gibt es seit 2009 auch den Satz des Jahres. Da dürfte aber wohl ziemlich sicher "Yes, we can" das Rennen machen.

zu Halloween gibts Hokkaido!




Juhu! es ist Halloween!

Hab mich mal bisi im rumritzen probiert wie ihr seht ^^

Ich mag Hokkaido gerne weil 1. super geschmack 2. kalorienarm 3. man braucht ihn nicht schälen (die schale wird beim kochen weich) 4. finanziell erschwingbar (bei Rewe hab ich für einen mittelgroßen Bio-Hokkaido 1,50€ gezahlt) 5. er ist vegan *g*

Wikipedia sagt:

Nährwerte:
Der Hokkaido enthält Beta-Karotin, Vitamin A, Magnesium, Calcium, Kalium und Eisen und ist mit 23 kcal/100g Fruchtfleisch sehr kalorienarm.

allerdings hab ich auch schon deutlich abweichende Kalorienangaben gefunden; bei fddb sinds zb 27kcal/100g, gesünder-abnehmen.com spricht von 63kcal/100g.

da kann man sich jetzt natürlich sagen "is doch wurscht ob 30 oder 60 kalorien", aber wenn man mal bedenkt dass ein Kürbis locker 1kg auf die Waage bringt, macht es dann halt doch nen Unterschied ob man 300 oder 600kcal zu sich nimmt.

Wie auch immer;
happyhalloween8282.gif

Donnerstag, 29. Oktober 2009

die Fledermaus-Diät

fred20070616l.jpg

Fred hat echt nen genialen Plan, oder? :D der heutige Comic ist auch ziemlich niedlich:

fred20091029.png

Dienstag, 27. Oktober 2009

die Sex-Diät

Dass Sex die schönste Nebensache der Welt ist, wussten wir ja schon immer. Aber jetzt gibt es einen guten Grund, Sex zur Hauptsache in unserem Abnehmprogramm werden zu lassen: Der Kalorien-Kill-Faktor. Und es gilt: Je ausgefallener die Sexstellungen, desto mehr Kalorien verbrennt man.


gelesen in der Erdbeerlounge


viel Spaß! *gg*

Sonntag, 25. Oktober 2009

Jennifer Aniston lebt angeblich von 1300kcal am Tag

Jennifer Aniston will mit einer Dauerdiät ihre Traumfigur erhalten. Der Hollywood-Star sagte nach einem Vorabbericht der Zeitschrift „Shape“, sie nehme täglich nicht mehr als 1.300 Kalorien zu sich und verzichte auf Süßes.
berichtet welt.de

für ne Diät ist das ja durchaus in Ordnung, wenn man die 1300kcal normal über den Tag verteilt und sie nicht in Form von 2 1/2 Tafeln Schokolade (das entspräche ca.1300kcal) zu sich nimmt.

aber als normale Ernährung? selbst wenn sich der Stoffwechsel verlangsamt, und Aniston 1.800kcal am Tag verbraucht, würde sie auf die Art pro Woche ein halbes Kilo abnehmen. Tut sie aber wohl nicht, bzw. ich kanns mir nicht vorstellen, da sie schon ziemlich schlank ist, und nach eigener Aussage ernährt sie sich ja auch nur so um "das Gewicht zu halten".
Dann spricht sie noch von 2std Sport am Tag - damit dürfte sie dann locker noch mal ein halbes Kilo pro Woche runterkriegen.
Tut sie aber nicht, also entweder erzählt sie einfach nur Blödsinn, verzählt sich massiv oder nimmt ihre Diät doch nicht so genau, was auch zu dem Statement passt „Würde ich ständig Burger und Chips essen – was ich ab und zu schon gern tue -, bekäme ich nicht mehr die Rollen, die ich gerne hätte. Also verkneife ich es mir meistens“; allerdings muss man das "ab und zu" wohl durch "häufig" ersetzen, anders lässt sich das wohl nicht erklären.

diat.png

Freitag, 23. Oktober 2009

neuer Trendsport: Aqua-Bouncing


Trend: Power-Fatburning mit dem Unterwasser-Trampolin 1000 Kalorien pro Stunde verbrennen - das gelingt nicht bei vielen Sportarten.

Beim Aqua-Bouncing wird ein spezielles Trampolin in einem Schwimmbecken aufgestellt und dann wird gehüpft, was das Zeug hält. Das Springen läuft natürlich wegen der hohen Dichte von Wasser eher in Zeitlupentempo ab.

Dieses "Schweben" unter Wasser schont die Gelenke und der Wasserwiderstand aktiviert die Muskeln viel stärker als das Training an Land.

berichtet shortnews


geil!!! ich will das auch!!! ich hab mal nen Kurs "Aqua-Jogging" mitgemacht, das hat schon voll Spaß gemacht. Und Trampolin ist eh geil.... *seufz*


weschild.jpg

Eiweiß-Diät lässt das Gehirn schrumpfen

Eiweißreiche Diäten lassen nicht nur den Hüftspeck schmelzen. Tests an Mäusen beweisen: Auch das Gehirn schrumpft.
gelesen bei wissenschaft.de

Mittwoch, 21. Oktober 2009

quo vadis Evolution?!?


Focus berichtet:
Frau der Zukunft: Klein, rundlich und gesund

US-Forscher haben aus vorhandenen Studiendaten die Frau der Zukunft entworfen: Sie wird kleiner und dicker sein als heute, ein gesundes Herz haben und früh Kinder bekommen.


ich seh schon Tshirts in XXL vor mir mit der Aufschrift "ich bin der Evolution voraus" ^^

das hier gibts ja schon:
t522evolution.jpg

Sonntag, 18. Oktober 2009

soooo süß!


ein Glück dass die Kapuzenpulli-Saison eröffnet ist :-)

Samstag, 17. Oktober 2009

Welt-Artikel über Übergewicht

der Artikel ist superinteressant, es wird viel über die aktuelle Situation berichtet, der BMI infrage gestellt und mit dem Vorurteil aufgeräumt, Übergewicht sei ungesund.
kleiner (trauriger) Auszug:

Man muss schlank und sportlich sein, um Anerkennung zu finden. Wer dieser Norm nicht entspricht, gilt schnell als einer der sich gehen lässt und als hässlich sowieso. „Unsere gesamte Kultur hat sich dieser Obsession vollends verschrieben“, sagt die britische Psychoanalytikerin Susie Orbach. „der Körper als Selbstzweck rückte immer mehr in den Vordergrund."


katzewaage.jpg

Calcium hilft beim Abnehmen. wieso man trotzdem nicht zu Milch greifen sollte

Kalzium hilft Ihnen beim Abnehmen! Kalzium täglich in einer Dosis von 1000 bis 1200 mg eingenommen, reduziert Ihr Gewicht pro Jahr um 0,4 kg, ohne dass Sie Ihre Nahrungsaufnahme einschränken.

(sagt zumindest mensvita, ähnliches kann man aber auch an anderen Stellen lesen).

Oft wird deswegen dazu geraten, vermehrt auf Milchprodukte zurückzugreifen, da diese einen relativ hohen Calciumgehalt hat. aber ist das wirklich so ein guter Rat?

nein, denn:

1.) kommt dies für Milchallergiker schonmal gar nicht in Frage: Besteht eine Allergie gegen Kuhmilch oder Hühnereier, ist das Weglassen (im medizinischen Sprachgebrauch: Karenz) der bekannten Allergene die beste Behandlung. Die Beschwerden bleiben aus und nach längerer Karenz kann sich die Milch-Ei-Allergie sogar teilweise zurückbilden.

2.) Mittlerweile zeigen verschiedene (länderübergreifende) Studien, dass Milch diese Krankheit eher fördert. Indikator dafür ist allein schon die Tatsache, dass Osteoporose vor allem in den westlich orientierten Ländern auftritt – wo ja hauptsächlich Milchprodukte konsumiert werden. Doch dank geschickter und langfristiger Konsumentenbeeinflussung hat die Milchindustrie es geschafft, einen Mythos um die Milch herum aufzubauen. Dabei ist Calcium ausreichend im Körper vorhanden und kann durch rein pflanzliche Kost problemlos abgedeckt, ja sogar besser aufgenommen werden als durch den Konsum von Milch.

3.) viel wichtiger ist sowieso die Aufnahme von ausreichend Vitamin D: Entscheidenden Einfluss auf die Calciumaufnahme aus dem Darm sowie die Einlagerung in die Knochen hat das
Vitamin D (Calcitriol).

In der Regel bildet der Körper das Vitamin in ausreichender Menge selbst. Die Synthese findet in der Haut, angeregt durch die UV-Strahlung der Sonne, statt. Anschließend wird die Vitamin-Vorstufe zunächst in der Leber, dann in der Niere zum fertigen Calcitriol umgewandelt.

Beachten sollte man auch fiesen Calciumräuber: Auch Kaffee ist, kannenweise getrunken,
schlecht für die Knochengesundheit, da das Koffein die Calciumausscheidung über die Nieren fördert.

Sogar Grundnährstoffe können den Calciumhaushalt beeinflussen. Dazu gehört zum Beispiel Eiweiß, wobei nur sehr große Mengen (etwa 50 Prozent mehr als empfohlen) zu einem geringen Calciumverlust führen. Wer seinen Fleisch- und Wurstkonsum etwas reduziert, ist ausreichend mit Eiweiß versorgt und bekommt gleichzeitig eine Extraportion Calcium.
Auch ein gesteigerter Verzehr von Zucker und Salz hat in einigen Studien auf ein erhöhtes Osteoporoserisiko hingewiesen.

4.) Gen-Milch: Den Kühen werden oft gentechnisch veränderte Pflanzen gefüttert - dies muss nicht gekennzeichnet werden! Patentierte Gen-Soja vergrößert die Abhängigkeit der Bauern von Agrar-Konzernen. Zudem wird Gen-Soja stärker gespritzt als herkömmliche Soja. Die giftigen Mittel gefährden Anwohner, verunreinigen Trinkwasser und bedrohen die Pflanzenvielfalt. Die Molkereien tragen durch die Duldung von Gen-Futter bei ihren Lieferanten zur Verbreitung der Risikosaat in Südamerika bei. Zudem bedroht der Anbau in Südamerika die letzten Urwälder. Riesige Flächen wurden gerodet, um Platz für die Sojabohne zu schaffen.

5.) Klimawandel: Neben gesundheitlichen Problemen und dem Leid der Tiere trägt die Milchindustrie verstärkt zum Klimawandel bei, da die Kühe das klimarelevante Treibhausgas Methan in enormem Maße produzieren.


aber was dann? andere calciumhaltige Lebensmittel verzehren! (zum Vgl: 100g Vollmilch liefern 120mg Calcium)

Lebensmittel: Calciumgehalt (mg/100 g)
getrocknete Feigen 250
Haselnüsse 226
Gartenkresse 214
Grünkohl 212
Petersilie 200
Leinsamen 198
Schnittlauch 165
Spinat 110
Fenchel 109
Broccoli 105
Tofu 105
Lauch 87
Bleichsellerie 80
Haferflocken 65
Erbsen 51
Sauerkraut 50
Kohlrabi 50
Roggenvollkornbrot 43
Orangen 42
Möhren 40
Himbeeren 40
Rotkohl 35
Johannisbeeren 30
rote Beete 28
Mischbrot 20
Blumenkohl 20
Kartoffeln 12

Lesetipp: Zeit-Artikel "Böse Milch? Gute Milch?"

Freitag, 16. Oktober 2009

Happy B-Day Asterix!

... und natürlich Obelix. Denn der Comic wird 50! (zwar erst am 29., aber egal...)


aau08.gif

Zum 50. Geburtstag der rebellischen Truppe erscheint am 22. Oktober ein neues Abenteuer: "Asterix & Obelix feiern Geburtstag".

http://img210.imageshack.us/img210/603/softcoverasterixjpg6266.jpg und damit wünsch ich euch allen ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Blog-action-day: Klimaschutz

anlässlich des Blog-action-day über "climate change":

ums kurz zu machen: auf Fleisch zu verzichten schützt das Klima!


Fleisch ist das mit Abstand energiereichste Lebensmittel überhaupt. Es braucht 2.400 Liter Wasser um 150 Gramm Fleisch zu produzieren, wohingegen nur 13 Liter für 70 Gramm Tomaten benötigt werden. Hinzu kommen Verarbeitung, Verpackung, Lagerung im Gefrierhaus oder Kühlschrank sowie Lieferung an Verkaufsstellen. Generell gilt, je mehr ein Produkt von seinem Ursprungszustand verändert wurde, desto mehr Energie wurde verwendet, desto höher ist seine CO2-Bilanz.

CO2-Ausstoß von Fleisch
Die Landwirtschaft kann durchschnittlich für etwa 35 Prozent des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich gemacht werden. Den größten Beitrag hierzu liefert die Viehwirtschaft. Jedoch Methan und Lachgas, beides Klimagase, die mit der Tierproduktion in Verbindung gebracht werden, sind wesentlich schädlicher für die Atmosphäre als CO2.


http://img339.imageshack.us/img339/3672/kmkarteklimaschutz.jpg

Dienstag, 13. Oktober 2009

aber was ist eigentlich ein Muffel?

... auf jeden Fall ein tolles Wort :D im allgemeinen Sprachlichen Gebrauch ist damit ein "mürrischer, verdrießlicher Mensch", ist aber auch ein anderer Name für den "Europäischen Mufflon"

Der Europäische Mufflon (Ovis orientalis musimon), jägersprachlich Muffelwild oder kurz Muffel genannt, ist die westlichste und kleinste Unterart des Mufflons. Verbreitet war er ursprünglich nur auf den Mittelmeerinseln Korsika und Sardinien, ist inzwischen aber in zahlreichen Gegenden Europas eingeführt worden.

Europäische Mufflons haben eine Körperlänge bis 120 cm, eine Schulterhöhe von 125 cm, ein Gewicht von 25 bis 40 kg bei Schafen, 35 bis 55 kg bei den Widdern. Der Europäische Mufflon hat ein glattes Haarkleid, die Widder sind im Sommer fuchsrotbraun, meist mit weißlichem Sattelfleck, die Schafe sind bräunlich. Im Winter sind beide Geschlechter dunkler. Die Widder haben schneckenförmig eingedrehte Hörner bis zu 80 cm Länge.

Ursprünglich lebten Europäische Mufflons in offenen Gebirgslandschaften auf steinigen, trockenen Böden. In Mitteleuropa eingebürgert, leben sie in Laub- und Mischwaldgebieten sowohl im Flachland als auch in den Mittelgebirgen, wobei trockene und steinige Böden bevorzugt werden.

Europäische Mufflons bilden meist kleine Rudel mit einem älteren Schaf als Leittier. Böcke bilden außerhalb der Brunftzeit oft eigene Verbände. In der Brunftzeit kämpfen die Böcke um die Schafe, vor allem mit gegenseitigen Rammstößen der eingedrehten Hörner, um den Konkurrenten abzudrängen. Europäische Mufflons sind Herbivoren und haben ein breites Nahrungsspektrum. Sie entrinden auch Waldbäume und verhindern weitgehend das Aufkommen von Baumbewuchs. Die Brunft ist im Oktober/November, die Tragzeit beträgt etwa fünf Monate, die Setzzeit ist im März/April. Es werden ein bis zwei Lämmer geboren, die Säugezeit beträgt etwa sechs Monate.

Das Fluchtverhalten der Europäischen Mufflons ist an ihren eigentlichen Hochgebirgslebensraum angepasst: Bei Bedrohung flüchten sie in unzugängliche Felswände. Im Flachland flüchten sie entsprechend nur kurze Strecken und werden so leichte Beute für Verfolger.

Quelle: Wikipedia

http://img185.imageshack.us/img185/4130/32472184286da24b3c68.jpg

Tipps gegen die Sportmuffelei

ich bin selbst so n kleines Sportmuffelchen - grad wenns kalt wird, entdeckt der Schweinehund seine dominante Ader. Umso mehr hab ich mich gefreut, dass Thorben Schneider in seinem Blog 15 Tipps gegen's Rummuffeln gibt!


15 Tipps für Sportmuffel

Sich zum Sport aufzuraffen ist beizeiten schwer und kostet Überwindung. Hier sind 15 kleine Tipps um auch an den Tagen in die Gänge zu kommen, wenn man noch nichtmal Lust hat sich die Sportschuhe zu binden!

  1. Spaß haben! Manche mögen es im Fitnessstudio Kurse zu besuchen, manche nicht. Wähle die Aktivität die Dir Spaß macht und zu Dir passt, damit der Sport etwas ist, worauf Du dich freust.
  2. Die richtige Einstellung! “Ich muss…” oder “Ich sollte…” ist die falsche Herangehensweise. Betrachte den Sport als ein Geschenk, das Du Dir selber machst.
  3. Einfach mal versuchen! Wenn Du nicht weißt, welcher Sport zu Dir passt, probiere einfach mal etwas aus! In Deinem Bekanntenkreis gibt es bestimmt den einen oder anderen, der regelmäßig Sport treibt. Bitte sie oder ihn Dich einmal mitzunehmen und Dir in Ruhe alles zu erklären. Derjenige sollte Dich allerdings nicht überfordern nur um Dir zu zeigen, wie toll er in Form ist!
  4. Nicht eingeschüchtert sein! Du musst nicht 3 mal die Woche einen Marathon laufen sondern es geht nur um die regelmäßige sportliche Aktivität, um deine Ziele zu erreichen. Sei es zum Abnehmen oder einfach nur um fit zu bleiben: Sobald du die ersten Erfolge erkennst wirst du automatisch mehr wollen und dann auch vielleicht anstrengendere oder forderndere Trainingseinheiten meistern.
  5. Wenn Du einen der Tage erwischst, an denen Du müde und geschafft bist, gehe trotzdem zum Sport und nehme Dir vor, wenigstens 10 Minuten zu machen. Sobald Du angefangen hast und einmal in Bewegung bist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du es auch zu Ende bringst.
  6. Es soll Dir gelegen sein! Plane Dein Workout für die Zeit am Tage ein, wenn es Dir am besten passt. Packe deine Sporttasche schon am Tag vorher und halte sie in Türnähe oder im Auto bereit.
  7. Mache Dein Workout wetterfest! Wenn man sich bei deinem Sport meist draußen aufhält, besorge Dir das nötige Equipment für Regen und/oder Kälte. Schlechtes Wetter darf keine Entschuldigung sein.
  8. Mache es richtig! Ein Grund, warum viele aufhören Sport zu treiben, sind Schmerzen oder Verletzungen. Bevor Du mit Sport treiben beginnst, frage einen Arzt, um Dir sicher zu sein, dass mit Dir alles okay ist. Wenn Du etwas Neues ausprobieren willst, besorge Dir einen Trainer oder mache einen Anfängerkurs.
  9. Gemeinsam Trainieren! Schließe dich einer Gruppe an oder gründe selbst eine. Gemeinsam trainieren bewirkt Wunder für die tägliche Motivation.
  10. Beginne mit kleinen Zielen! Wenn Du es zum Beispiel schaffen willst, 30 Minuten zu laufen, beginne damit 30 Minuten schnell zu gehen. Wenn Du das geschafft hast, laufe 1 Minute und gehe danach wieder 1 Minute, bis Du 30 Minuten geschafft hast. Du wirst sehen, auf kleinen Zielen aufzubauen stärkt dein Selbstvertrauen und du eh du dich versiehst schaffst du es, 30 Minuten zu laufen.
  11. Aufschreiben! Schreibe nach einem besonders erfolgreichen und belebenden Training in ein Trainingstagebuch, wie Du Dich gerade fühlst. Nur ein paar Worte oder Zeilen! Wenn Du einmal keine Lust hast, schlage dein Tagebuch auf, erinnere Dich, wie Du Dich gefühlt hast und fang an!
  12. Sich selbst verstehen! Es gibt Tage, da läuft das Training wie von selbst. An anderen muss man wirklich kämpfen. Das hängt von vielen Faktoren ab: Wieviel Schlaf hattest Du letzte Nach? Hast Du gut gegessen? Hast Du einen harten Arbeitstag hinter Dir? Wenn es einmal nicht so gut läuft, akzeptiere es, setze Dich nicht unter Druck und halte durch!
  13. Mit Stolz zurückblicken! Markiere die Tage in Deinem Kalender, an denen Du geschafft hast, was Du wolltest! Mache jeden Monat ein Foto von Dir! So erkennst Du die Fortschritte die Du machst und kannst Sie für später festhalten. Bist das wirklich du auf dem Foto?
  14. Erkenne die Gründe! Suche nach den eigentlichen Gründen für Deine Abneigung gegen Sport. Wenn du als Frau z.B. in einem 08/15 Fitnessstudio trainierst, die Muskelprotze nicht mehr sehen kannst und überhaupt keinen Spaß hast, überlege ob es vielleicht sinnvoll wäre in ein Studio zu wechseln, was ausschließlich für Frauen bestimmt ist. Dort ist man unter sich!
  15. Mache Dich nicht fertig! Wenn Du dennoch mal einen Tag auslässt, gehe nicht zu hart mit Dir ins Gericht. Du bist ein Mensch, keine Maschine! Aber Vorsicht: Je mehr Tage Du hintereinander “blau” machst, desto schwerer ist es wieder in Deine Routine zu kommen. Auf gehts!
http://img70.imageshack.us/img70/1958/p6703230morgenmuffelu.jpg

Montag, 12. Oktober 2009

bewiesen: Zucker kann süchtig machen

Abhängig: Forscher machen Ratten zuckersüchtig

Scottsdale (ddp). Zucker kann tatsächlich süchtig machen. Diese Erfahrung mussten jetzt einige Ratten in einem amerikanischen Labor machen, die regelmäßig Zucker im Überschuss vertilgten. Mit der Zeit steigerten sie nicht nur ihren Konsum, sie litten auch unter typischen Entzugserscheinungen und neigten selbst nach einer längeren Zeit der Abstinenz dazu, rückfällig zu werden. Sogar ein Hang zu Ersatzdrogen, in diesem Fall Alkohol ließ sich beobachten. (...)

gemeldet bei netdoktor

noch mehr Gründe GEGEN die Schweinegrippe-impfung

»Impfung ist ein Feldversuch«

aus dem Westfalenblatt


WE vorbei - eine neue Woche steht bevor!

Samstag war die achte Köln-PELZFREI Demo trotz Regenwetter und übertriebener Polizeipräsenz mit neuem Teilnehmer/innenrekord. War zwar nass und kalt, aber ohne großartige Zwischenfälle und insgesamt friedlich. Hat sich also gelohnt :-)
btw: wer Lust hat, andere Veganer kennen zu lernen, gemeinsam zu kochen oder Aktionen zu machen, sollte mal auf http://www.vegane-gruppen.de/ schauen, dort sind superviele regionale und überregionale Gruppen verschiedener Art aufgeführt.


Apropos nass und kalt... Ich komme schon in die Versuchung, die Heizung anzumachen. Ist schon recht ungemütlich :-(

http://img122.imageshack.us/img122/5152/mausflaus.jpg

Freitag, 9. Oktober 2009

zum heutigen Welt-ei-tag

heute ist schon Freitag!
tja, was gibts sonst noch... mein Hautausschlag ist trotz Cortison-salbe nicht besser geworden, ich werd gleich nochmal in die Apotheke gehen und um tabletten betteln bzw. fragen wie ich am besten austeste was den Scheiß ausgelöst hat.
hab stundenlang gegoogelt, und könnte mir inzwischen vorstellen dass Geschmacksverstärker und/oder Essig ein Problem sein könnten, beides benutze ich relativ reichlich, und sowohl Natriumglutamat als auch Histamin können Allergien auslösen.
Gestern habe ich noch die ganze Wohnung gestaubsaugt, um die Hundehaare des letzten Besuchs loszuwerden. Und in meiner Familie werd ich mal nach Allergien fragen, aber da ist mir eigentlich nix bekannt.
Zwar können Allergien auch psychisch bedingt sein, glaube ich allerdings bei mir nicht so, sooo schlecht gehts mir nu wirklich net (mir gings schonmal ne ganze weile richtig dreckig, und da war auch nix).
Tjaja, so ist das.... Gesundheit schätzt man sich leider immer erst dann wenn man sie nicht mehr hat. Damit entlass ich euch mal ins Wochenende, ich bin morgen auf der Köln pelzfrei


http://img39.imageshack.us/img39/3186/weschildhund.jpg

Donnerstag, 8. Oktober 2009

vegan and sex(y)

vegan ist sexy! deswegen gibt es die Seite veganerotica.com (bitte erst wenn ihr 18 seid draufklicken), die vegane Seite der etwas anderen Art. Hier geht es mal nicht um Nahrungsmittel oder normale Klamotten, sondern um Erotik und so versautes Zeug :-P

http://www.veganerotica.com/store/images/sitebanner.jpg
Über den Onlineshop können Armbänder, Halsbänder, Gürtel und andere Produkte aus veganem Leder bestellt werden- weil auch VeganerInnen mal Lust auf "Lack und Leder" haben. Das verwendete Kunstleder nennt sich "Lorica"(50% polyamide microfiber und 50% polyurethane), ist atmungsaktiv, wasserabweisend und problemlos in der Waschmaschine zu waschen.
Hinter dem Projekt veganerotica.com steht das US-Unternehmen "Reach Out Publications", das sich für Veganismus, Tierrechte, Menschenrechte und Umweltschutz engagiert und von Camilla Taylor geführt wird. "Reach Out" druckt Buttons und T-Shirts für Aktivisten und gemeinnützige Organisationen und betreibt ein vegetarisches Lebensmittelgeschäft.
Alle Produkte, die im Online-shop erhältlich sind, sind nicht nur vegan und tierversuchsfrei, sondern werden auch von Hand gefertigt.
ich bin ja schon ne ziemlich geile Sau *g* aber ich steh jetzt nicht unbedingt auf diesen Fetisch-kram. Ich finde zwar bei "normaler" Kleidung Lack&Leder eigentlich sehr schick und laufe auch mal mit Halsband rum ( Nietengürtel sind eh an der Tagesordnung), aber weniger weil mich das anmacht sondern weil ich das schön finde. Das ist dann aber auch das höchste zu was ich an Erotik fähig bin ^^
Ich finds aber v.a. gut, dass solche Seiten helfen, dass "Spießer-image" von Veganern aufzulösen - viele haben Vorurteile, z.B. dass VeganerInnen in Jesus-Latschen und fettigen Haaren durch den Wald laufen und Enthaltsamkeit predigen würden.

Mittwoch, 7. Oktober 2009

witzig und weniger witzig


entdeckt bei Burger King (ich ess da nie was, aber zum Pinkeln is mir der Laden noch gut genug *g*)


weniger witzig: ich habe eine "ekzematoide Dermatitis am Stamm" sprich: juckenden Hautausschlag am Brustkorb. Anscheinend reagier ich auf irgendwas allergisch, jedenfalls juckt das seit ca. 2 Wochen tierisch und geht auch net weg :-( War heute beim Arzt, aber mehr als ne Cortisonsalbe verschreiben und mir den Rat, ich solle mal alles weglassen was die Allergie ausgelöst haben könnte, konnte er mir nicht auf den Weg geben.
hab auch ne Überweisung fürn Hautarzt bekommen, wenns in ein paar Wochen noch nicht besser ist, soll ich nen Allergietest machen. Ich hoffe die Kasse zahlt das.... ich hab echt keine Ahnung was das sein könnte, ich hab sonst gar keine Allergien. Im Verdacht hab ich lediglich ne Gewürzmischung, die ich noch nicht soo lange verwende, den Hund von ner Bekannten, die ein paar mal zu besuch war, rote Beete und die Jacke die ich früher eher selten anhatte und erst jetzt wo s kälter ist häufiger getragen. Mal schauen...

Alnatura Nährwerttabelle




wer gerne bei Alnatura einkauft, (und das tun viele Veganer, weil Alnatura relativ günstig ist, viele Bio-Produkte und auch ein Riesen-Angebot an veganen Brotaufstrichen, Sojaprodukten uä. hat, in jeder größeren Stadt zu finden, und ein Teil der Produkte auch in DM-Läden oder bei tegut zu finden ist); und keine Lust hat, erst im Laden die Zutatenliste/Nährwerte auf den Packungen zu studieren, kann dies auch im Internet tun. Zum einen unter http://www.alnatura.de/de/produktdatenbank, dort sind die Alnatura hübsch bebildert und mit Infos versehen (leider ohne Nährwerte) nach Sparte aufgeführt. Es gibt auch noch eine 33-seitige Liste der Produkte, die eine bessere Übersicht liefert, wo die Produkte nach Sparte und Alphabet sortiert sind: http://www.alnatura.de/assets/files/Alnatura_Sortimentsliste.pdf (da gibts dann auch die Nährwerte, also kcal/100g; Fettgehalt usw).

Montag, 5. Oktober 2009

Experiment veganes Katzenfutter


ne Freundin hat bei vegan wonderland bestellt, und mir ne 120g Probepackung Amicat Trockenfutter für Katzen mitgebracht. Ich wollte das immer mal testen, weil ich die Fleischindustrie nicht unterstützen möchte, indem ich denen die Abfälle der tierquälerischen Massentierhaltung abkaufe bzw. wird teilweise auch extra für Tiernahrung produziert.
Veganes Katzenfutter ist relativ umstritten, bei Hunden ist es einfacher, diese sind "Allesfresser" wie der Mensch und brauchen daher nicht zwangsläufig Fleisch. Bei Katzen als "Fleischfressern" bzw. "Beutetierfressern" ist das anders; sie benötigen eine bestimmte Dosis Taurin, Vitamin A und Arachidonsäure, was sie normalerweise durch den Fleischanteil in der Nahrung kriegen. bei veganer Ernährung muss dies zugesetzt werden.
Problem dabei: niemand weiß ganz genau, wie viel davon notwendig ist, das ist ähnlich wie beim Menschen; da schwanken die Empfehlungen für die Aufnahme von Mineralstoffen/Vitaminen auch sehr. Bei den meisten dieser Stoffe richtet eine Mehraufnahme keinen Schaden an, wirklich gut ist es allerdings auch nicht immer. Bekommt Miezie zu wenig davon, kann dies zu Herzerkrankungen und der Erblindung des Tieres führen. Deswegen wäre ich allenfalls bereit, einen Teil der Katzennahrung zu veganisieren.
Und wer jetzt denkt: "das ist doch unnatürlich" hat recht. Allerdings halte ich es für genauso unnatürlich, Katzen Thunfisch, Rind oder Pute zu füttern, ich glaube nicht dass meine Tiger in der Lage wären, einen Hochseefisch rauszuangeln oder einen Büffel zu erledigen. Außerdem essen katzen in freier Wildbahn auch eine Menge Grünzeug, u.a. fressen sie den kompletten Mageninhalt der erlegten Beute (deswegen "Beutetierfresser")


Das Experiment:
- 120g Amicat-Trockenfutter an einem Tag verfüttern, ohne Nassfutter, sodass ich sehen kann, ob sie es auch wirklich vertragen.
das Futter selbst:
"Amicat Trockennahrung" Beschreibung: "Rein pflanzliche Alleinnahrung für Katzen, die meistens ohne Probleme angenommen wird. Auf jeden Fall dafür Sorgen, dass die Katze immer genug Wasser zu trinken hat."
Zusammensetzung:
"Zutaten: pflanzliche Eiweissextrakte, Getreide, Öle und Fette, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Hefen, Mineralstoffe, Konservierungsstoff: Vitamin E. Es enthält ausserdem Linolsäure (4.53%), Taurin und Vitamine Mineralstoffe: Vitamin A, Vitamin D3, Vitamin E (Alpha Tokopherol), Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, D Phantothensäure, Vitamin H (Biotin), Vitamin K (Natriumbisulfit), Vitamin PP, Vitamin B12, Folsäure, Cholinchlorid, Eisen (Eisenkarbonat), Jod (Kaliumjodid), Mangan (Manganoxyd), Kupfer (Kupfersulfat), Selen (Natriumselenit), Zink (Zinkoxyd)"

der Test:
gestern das Futter hingestellt; abgewartet.

Testergebnis:
Sie fressens. Abends hat der Kater allerdings einiges wieder ausgekotzt, außerdem hatten beide leichten Durchfall.

Fazit:
Tut ihnen anscheinend nicht gut. Daher gibt es in Zukunft weiter Kitekat Dosenfutter und Yarrah Bio-Trockenfutter. Ist mir eigentlich ganz recht, Amicat ist nämlich auch sündhaft teuer (das kg ca.10euro)

Sonntag, 4. Oktober 2009

trüb und grau


scheiß Wetter... keine Ahnung was ich mit dem heutigen Tag anfangen soll. Was macht ihr so?

Samstag, 3. Oktober 2009

schon Goethe sagte "Es ist betrübt, die langen Winterabende so allein zu sein."

*seufz* auch mir gehts mal schlecht... der Tag war mal wieder ziemlich doof... hatte nen Essanfall (bin Ex-Bulimikerin) und fühl mich dementsprechend mies. mein Leben ist momentan so unausgefüllt... ich komme mit mir selbst nicht klar.
das soll jetzt kein "ich will mitleid"-post werden, aber ich will auch mal was persönliches schreiben und nicht so tun als wär ich die super-duper-immer-gute-Laune-Maus. deswegen gibts jetzt noch nen schönen traurigen Song, der meine Stimmung ganz gut beschreibt:



und ein Zitat:
Eines der traurigsten Dinge im Leben ist, dass ein Mensch viele gute Taten tun muss, um zu beweisen, dass er tüchtig ist, aber nur einen Fehler zu begehen braucht, um zu beweisen, dass er nichts taugt.

noch eine Woche bis zur Köln-pelzfrei! (10.10.09)



Köln pelzfrei am 10.10.2009

Wir wissen welches Leid für jeden noch so kleinen Echtpelz entsteht, wir kennen auch die Bilder. Doch viel zu viele Menschen veschließen immer noch die Augen vor den nackten Wahrheit und verbinden Pelz mit Luxus.
Deswegen möchten wir diesen Jahr zum 8. mal durch die Kölner Innenstadt ziehen und unseren Unmut kundtun. Unüberrhörbar, unübersehbar möchten wir der Öffentlichkeit die Augen öffnen. Treffpunkt wird dieses Jahr der Neumarkt sein. Da wir dort sehr viel Platz zur Verfügung haben, würden wir uns über eine rege Teilnahme an Infoständen und viele Demonstrantinnen und Demonstranten freuen.

Wie appellieren an alle Teilnehmer_innen: Zeigt Euch gewaltfrei und antispeziesistisch, damit es eine erfolgreiche Demo mit positiver Außenwirkung wird.

Infostände: ab 10:00
Demobeginn: 12:00

es gibt auch noch eine After-Party mit:


ich werd hinfahren, bleib aber wohl nicht bis zur Party.

Freitag, 2. Oktober 2009

Fisch ist nicht nur "nicht gesund", sondern sogar giftig

Probanden scheiden unterschiedlich schnell das in Fisch enthaltene organische Arsen aus - Wenn der Stoff länger im Körper bleibt, könnte ein Gesundheitsrisiko bestehen

Graz - Harte Zeiten für Fisch-LiebhaberInnen: Im Zuge eines wissenschaftlichen Tests hat das Institut für Chemie an der Karl-Franzens-Universität Graz festgestellt, dass nicht alle Menschen das in Fisch und Meeresfrüchten enthaltene organische Arsen gleich schnell ausscheiden. Testleiter Kevin Francesconi erklärte, dass der Umstand, dass der Stoff länger im Körper bleibt, ein Gesundheitsrisiko darstellen könnte. Weitere Untersuchungen sollen Aufschluss geben.

berichtet derstandart.at


klar, dass was wir alles so an Schwermetallen ins Meer pumpen bleibt auch im Fisch. Fische von Farmen sind auch keine Alternative da diese dort in großer Zahl auf engstem Raum gehalten werden, und großzügig Antibiotika eingesetzt werden um Krankheiten zu vermeiden. Diese Rückstände nimmt der Fischesser natürlich beim kulinarischen Genuss auf.

einen interessanten Bericht über Antibiotika in Meeresfrüchten hat Greenpeace.at:

"Bereits mehrfach wurden Antibiotikarückstände in Aquakulturprodukten nachgewiesen. So
etwa in nach Großbritannien importierten Garnelen, was verschiedene Studien belegen. In
Japan wurde der Import von in Thailand aufgezogenen Garnelen Anfang der Neunziger Jahre
wegen Antibiotikarückständen sogar vorläufig verboten. Auch in Meereslebewesen aus der
Umgebung von kommerziellen Fisch-Farmen konnten, teils überhöhte, Antibiotikarückstände
nachgewiesen werden. Darüber hinaus wurden auch bakterielle Belastungen in tiefgefrorenen
Fischen festgestellt."

also nicht nur aus ethischer Sicht (dass Fische Schmerz empfinden, ist nach dem aktuellen Stand der Literatur nicht mehr fraglich) sollte man auf Fisch verzichten!


deadfish.jpg

Donnerstag, 1. Oktober 2009

WIssenschaft widerlegt "Fisch ist gesund"

die Süddeutsche berichtet: Der Verzehr von Fisch und seine positiven Effekte auf Herz und Gefäße galten lange Zeit als erwiesen. Forscher haben die vermeintlich segensreiche Wirkung nun widerlegt.

"Keine harten wissenschaftlichen Beweise"

"Wissenschaftler und Gesundheitsbehörden sind zunehmend davon überzeugt, dass Fisch - auch schon in geringen Mengen - vor Infarkten schützt", sagt Marianne Geleinjse, die Hauptautorin der Studie. "Es gibt aber keine harten wissenschaftlichen Beweise dafür, und die dezenten Hinweise aus früheren Studien konnten wir nicht bestätigen."


http://img62.imageshack.us/img62/283/fisharenotswimmingveget.jpg