Montag, 28. September 2009

diesmal Literatur: Leben ohne Diät

heute möchte ich ein Buch vorstellen, was zwar nichts mit Veganismus, dafür aber umso mehr mit Diät zu tun hat. Obwohl das eigentlich falsch formuliert ist; "Leben ohne Diät" will gerade nicht irgendeine Diät anpreisen, sondern empfiehlt eine gesunde Ernährung mit "ehrlichen Lebensmitteln", also frei von industriellen Zusatzstoffen, da diese den Körper durcheinanderbringen, sodass er gar nicht mehr weiß was er braucht.

An sich finde ich das einen guten Ansatz, wir hören heutzutage viel zu wenig auf unseren Körper, Signale wie Müdigkeit werden lieber durch Koffein verdrängt anstatt dem Körper den Schlaf zu geben, nach dem er verlangt. Beim Essen ist es ähnlich, gegessen wird wenn man grad Zeit hat und nicht wenn man Hunger hat. Zusatzstoffe bringen den Körper zusätzlich durcheinander.
"Leben ohne Diät" zeigt auf, wo Zusatzstoffe überhaupt enthalten sind, wie man sie vermeidet und den Weg zurück zu einem gesunden Körpergefühl findet.

ich denke zwar nicht, dass man allein von "ehrlichen Lebensmitteln" schlank wird, denn schließlich liefern auch diese einen Haufen Energie, und oft isst man nicht weil der Körper es verlangt, sondern die Psyche, aber es ist auf alle Fälle sinnvoll sich mal mit der Zusammensetzung unserer Lebensmittel auseinanderzusetzen.

Die 1.Auflage des Buchs kann man auch online unter http://www.leben-ohne-diaet.de/text/das-buch.html lesen. Außerdem gibt es ein nettes Gewinnspiel im dazugehörigen Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen